gamescom 2018 – F1 2018 von Codemasters

Noch intensiverer Karrieremodus, 20 klassische Boliden und zahlreiche technische und grafische Verbesserungen machen das neue F1 2018 zu einem Muss für jeden Motorsport-Fan!

Quelle: Codemasters

Am Donnerstag waren wir bei der gamescom 2018 zu Gast bei Codemasters, welche uns weitere Informationen zu F1 2018 präsentiert haben.

Wir waren im Vorfeld bereits sehr gespannt, was uns erwarten wird, um euch exklusiv darüber berichten zu können.

Weitere Neuigkeiten exklusiv von unserem gamescom 2018 Termin

Wir konnten per Hands-On Präsentation bereits selbst Hand anlegen bei dem neuen Ableger der Formel 1, welche auf einer Playstation 4 Pro möglich war. Der Entwickler betont die Features des Spiels, weist auf Verbesserungen und Neuheiten zum Vorgänger hin und gab Hilfestellung beim kurzen „antesten“. Man kann auch auf der Konsole schon einmal vorweg behaupten, dass dem Spieler die bisher umfangreichste und realistischste F1-Erfahrung geboten wird, die jemals entwickelt wurde.

Lee Mather, seines Zeichens Game Director von F1 2018 bei Codemasters betont:

„Das Fahrwerk und das Chassis arbeiten jetzt mit einer 1000Hz-Technologie, die es uns ermöglicht, die Simulation noch echter wirken zu lassen. Man kann nun tatsächlich richtige Unterschiede zwischen den modernen Fahrzeugen, mit ihrer fortschrittlichen Aerodynamik und dem enormen Anpressdruck, und den klassischen Boliden mit ihrer puren Reifenhaftung, herausfühlen, was das Fahren wirklich herausfordernd macht.“

Man merkt, dass der angekündigte Karrieremodus noch größer und besser als jemals zuvor sein wird. Auch hier wird man sich richtig austoben und lange mit beschäftigen können. Hier gilt es, sich in 10 Jahren einen Namen und Ruf zu erarbeiten und -verdienen, welcher in einem Atemzug mit den bekannten F1 Legenden zu nennen wäre. Startet man eine Karriere, so bemerkt man, dass nun auch neu ist, dass der Spieler zu Presse-Interviews gebeten wird, in deren Verlauf die eigene Wahrnehmung und die Zukunft des eigenen Teams direkt beeinflusst werden kann. Hier kann man zum Beispiel per Multiple Choice Auswahl eine Antwort geben, bei welcher man mit bedacht vorgehen sollte, da es negative Auswirkungen haben kann.

Ein weiteres Highlight war der Bereich der Forschung und Entwicklung. Der Techtree ist nicht aufgedeckt, wohin also die Entwicklung geht bleibt also offen und hört sich spannend an. Denn hier verfügt nun jedes Team über einen eigenen Technologie-Baum, der sowohl spezielle Stärken aber auch Risiken in der Entwicklung des eigenen Fahrzeugs bieten wird. Ausgeführte Verbesserungen können nun direkt durch offizielle Regeländerungen beeinflusst werden – eine weitere Funktion, die erstmals im Spiel enthalten ist. Hört sich nach viel Arbeit und Tüftelei an, aber gerade das wollen enthusiastische Spieler ja auch.

Neben allen offiziellen Teams, allen Fahrzeugen und Fahrern sowie den offiziellen Strecken der 2018 FIA Formula One World Championship beinhaltet F1 2018 20 ikonische, klassische Boliden aus der Geschichte des F1-Motorsports, die auf den enthaltenen Strecken gemeistert werden wollen. Man merkt wirkliche Unterschiede der fahrbaren Untersätze und deren Handling. Zum Beispiel war der Redbull von Vettel einfach genial zu fahren, wohingegen andere doch so ihre Tücken aufwiesen und mir persönlich etwas Probleme vom Handling bereiteten. Neben der Strecke Paul Ricard in Frankreich, die erstmals im Spiel enthalten ist, kehrt der Hockenheim-Ring, die historische Wiege des Großen Preis von Deutschland, in das Spiel zurück.

Weitere Informationen über das Spiel bietet der F1 Blog von Codemasters.