Auf der diesjährigen gamescom haben wir uns natürlich bei Focus Home Interactive auch einige Spiele angeschaut. Darunter zählen The Surge und Styx: Shards of Darkness. Die Berichte zu Space Hulk Deathwing und Vampyr könnt in in den separaten „News“ nachlesen.

The Surge

Bei The Surge handelt es sich um ein Hardcore-Action RPG, welches in der weit entfernten Zukunft stattfindet. Unser Hauptcharakter arbeitet bei CREO und versucht die Maschinen, die mehr oder weniger die Welt übernommen haben, zu zerstören. The Surge fährt mit einer richtig guten Grafik auf und man sieht das in der Zukunft angesiedelte „Setting“ auf den ersten Blick.

Hauptsächlich besteht das Spiel natürlich aus Kämpfen. Man muss den Gegner anvisieren und hat auch die Möglichkeit, sogenannte Bodyparts anzuvisieren, also gezielt Teile des Körpers anzugreifen. Das muss auch bei vielen Gegnern gemacht werden, um Material zu bekommen, damit man seine Ausrüstung verbessern oder auch neue erstellen kann. Natürlich können die Gegner auch direkt Ausrüstung als Loot fallen lassen. Es gibt im Kampf verschiedene Kombos, die man anhand der normalen Angriffe oder auch starken Angriffe durchführen kann. Hat der Gegner nur noch wenig Leben, ist es möglich, den Finisher durchzuführen und sich somit selbst vollzuheilen. Natürlich greifen die Gegner aber auch an. Hier bieten sich dem Spieler die Möglichkeiten, durch ducken, kontern oder ausweichen den erlittenen Schaden zu verringern oder ganz zu verhindern. Einige Gegner können durch Rammen auch aus dem Gleichgewicht gebracht werden. Neben den Roboter-Gegnern gibt es auch noch andere „Rassen“, die man als Gegner ansehen kann.

Wie auch in anderen Spielern gibt es niedrige und hohe Ebenen, die man erreichen kann und nach einigen Abschnitten im Spiel auch Abkürzungen zur Basis. Wie bereits gesagt gibt es verschiedene Waffen und Ausrüstungsteile. Je nach Waffe ändert sich auch die Art des Angriffs und das Aussehen von eben jenem. Nach einiger Zeit kann man Core-Level verteilen, um sich zu verbessern oder sogenannte „Implants“ einsetzen, um höhere Werte zu bekommen. In The Surge warten auch viele Cutscenes und Bosse auf euch. Einige sind leicht zu verstehen, bei anderen wird es schon schwieriger. Einige eben jener Bosse müssen auch mit ihren eigenen Waffen geschlagen werden. Grundsätzlich gilt aber, dass es viele verschiedene Möglichkeiten gibt, diese Gegner zu besiegen und je nach ausgewähltem Weg winkt eine andere Belohnung am Ende. Auch AE-Kämpfe finden im Laufe der Zeit häufig statt. Möchte man im Spiel einfach nur schnell zum Ende gelangen, ist eine Spielzeit von ca. 13-15 Stunden realistisch und bei einem 100% Run kann man ca 20-25 Stunden Spielzeit einberechnen.

The Surge befindet sich nun seit ca. 2 Jahren in der Entwicklung. 2017 soll es dann endlich für den PC und die Next-Gen Konsolen Playstation 4 und Xbox One erscheinen.

TheSurge-01

TheSurge-02

TheSurge-03

Styx – Shards of Darkness

Bei Styx – Shards of Darkness handelt es sich um ein auf der Unreal Engine 4 Basis entwickeltes Spiel, welches man in das Genre Adventure RPG einordnen kann, in welches mehrere Elemente aus anderen Spielen eingeflossen sind. Grundsätzlich handelt es sich hier um ein Schleich- und Kampfspiel. Man schleicht mit dem Orc durch die Karten und muss verschiedene Ziele abarbeiten. Es ist möglich, die komplette Karte zu nutzen. Sei es durch das Klettern an den Wänden, das herunterrutschen oder raufklettern über Seile…hier sind dem Spieler keine Grenzen gesetzt.

Im Laufe der Zeit nutzt man Häufig die sogenannte „Vision“, um Gegner zu sehen. Außerdem ist es möglich, Gegner anzulocken. Wenn man sich in einer Kiste versteckt und der Gegner vorbeiläuft, kann man diesen so leicht ausschalten. Natürlich gibt es auch Hilfsgegenstände, die man sich herstellen kann wie Giftpfeile oder Kokons. Dem Orc ist es möglich, Alarme oder Fallen zu sabotieren und somit eigene tödliche Fallen daraus zu machen. Auch ist es ihm möglich, selbst Fallen zu erstellen und zu platzieren.

Für einige Aufgaben bekommt man auch Medaillen, wenn diese in einer bestimmten Zeit geschafft werden. Macht auch regelmäßig und wenn nötig die Lichter an den Wänden aus, um die Sichtweite der Wachen zu verringern. Durch Kokons ist es auch möglich sich über eine weit entfernte Strecke zu „teleportieren“ oder Wachen abzulenken, da an der Explosionsstelle des Kokons ein Klon ersteht. Versteckt nach Möglichkeit auch die Leichen, damit andere Wachen nicht über diese stolpern und Alarm schlagen. Häufig wird es vorkommen, dass man 2 Aufgaben auf einmal erfüllen muss. Entscheidet euch vorher, welche ihr eventuell zuerst erfüllen möchtet.

Durch das Lauschen bei vertonten Gesprächen erlangt man oft noch an Zusatzquests. Auch das Coop-Spielen ist in Styx-Shards of Darkness möglich. Neben dem Orc gibt es noch viele weitere Lebewesen wie beispielsweise die Elfen, Menschen oder auch Zwerge. Auch Bosskämpfe wird man hier zu Gesicht bekommen. Natürlich wäre es kein RPG, wenn es keinen Skilltree geben würde. Dieser umfasst 5 verschiedene:

  • Klonen
  • Alchemie
  • Schleichen
  • Wahrnehmung
  • Kämpfen

Entscheidet euch früh, was ihr skillen möchtet, um im Nachhinein keine Probleme zu bekommen. Es gibt natürlich auch Ultimative Skills, die werden aber nur durch bestimmte Gegenstände freigeschaltet, die man eventuell im Laufe des Spiels erhalten kann.

Styx: Shards of Darkness soll noch dieses Jahr erscheinen für den PC, die Playstation 4 und die Xbox One.

styx_shards_of_darkness_02

styx_shards_of_darkness_05

styx_shards_of_darkness_07

Wir bedanken uns bei Focus Home Interactive für die Vorführung dieser beiden Titel!

Quelle: Focus Home Interactive