Star Citizen – Intergalactic Aerospace Expo öffnet heute seine Pforten

Quelle: Cloud Imperium Games

Bei Star Citizen dürfte es ab heute die kommenden zwei Wochen wieder hoch hergehen.

Die Intergalactic Aerospace Expo öffnet ihre Pforten und nicht nur die Kreditkarten vieler Spieler dürften wieder glühen. Aber die Entwicklung verschlingt Unsummen und so werden dem Projekt von Cloud Imperium um die Wing Commander Legende Chris Roberts weitere Einnahmen beschert. Am Hungertuch muss man nicht nagen, denn das Crowdfunding hat seit 2013 mittlerweile stolze 318 Millionen US-Dollar in die Kassen von Entwickler Cloud Imperium gespült. Auch sind mittlerweile 2,8 Millionen Spieler aka Citizens auf der Webseite registriert. Zahlen, die sich sehen lassen können und die Einzigartigkeit des Ganzen wohl untermauern. Ein Ende ist bei weitem nicht in Sicht.

Quelle: Cloud Imperium

Wie die obere Karte bereits aufzeigt hat das Event einiges zu bieten. Genau die richtige Zeit, um Star Citizen auszuprobieren. Denn dieses ist nun 14 Tagen Free-to-Play und kann von interessierten Spielern angespielt werden, welche das Spiel noch nicht besitzen. Allerdings sollte man auch wissen, dass es sich immer noch um eine Alpha-Version handelt. Also rechnet mit Bugs und sonstigen Fehlern im Spiel. Jeder, dem das nichts ausmacht, kann die Expo besuchen, auf welcher mehr als 15 Aussteller mehr als 100 Schiffe zum Flug bereithalten werden und sich nach Belieben austoben.

Es ist fast wieder soweit. Das wichtigste Luft- und Raumfahrtereignis der Galaxie, die Intergalactic Aerospace Expo, kommt in die kühlen Weiten von microTech. Aber während das Wetter draußen kalt sein mag, wird der Kongresssaal voller heißer neuer Schiffe, limitierter Lackierungen sowie Waffen und Rüstungen sein, die die Galaxie zu bieten hat.

Erleben Sie 13 Tage lang die Luft- und Raumfahrt, während Piloten aus der ganzen Welt die neuesten und bekanntesten Schiffe aus nächster Nähe sehen. Jeden Tag übernehmen verschiedene Hersteller die Hallen, sodass jeden Tag etwas Neues zu sehen ist. Und fast alles, was ausgestellt ist, kann kostenlos getestet werden!

Denken Sie daran: IAE 2950 ist eine kostenlose Veranstaltung, die allen Besuchern von New Babbage, microTech, zugänglich ist. Unten finden Sie den vollständigen Veranstaltungsplan und einen kleinen Einblick von Whitleys Guide-Moderator Jax McCleary! Wir können es kaum erwarten, Sie dort zu sehen.

Weitere Informationen zum Ablauf des IAE 2950 bietet die Webseite.

In der Kritik steht das Crowdfunding Projekt in der Vergangenheit schon öfter. Zuletzt unter anderem wegen der mangelnden Kommunikation der Entwickler und nicht mehr aktuellen Roadmap bezüglich der Einzelspielerkampagne Squadron 42. Für Squadron 42 war bereits eine Beta für das Frühjahr 2020 vorgesehen. Aber schon Mitte des Jahres 2019 kam man in die Bredouille und musste die fürs Frühjahr geplante Phase der Entwicklung verschieben. Nun wurde aber auch der für im dritten Quartal kommunizierte Termin kurzfristig verschoben. Ohne Angeben eines Veröffentlichungszeitpunktes dieses Mal. Dies sorgte damals schon teilweise für Unmut unter den Spielern. Nun will man Abhilfe schaffen durch vierteljährliche Updates bzw. eher einer Videoserie mit dem Titel „The Briefing Room“. Dieses sind aber starke Anzeichen dafür, dass wohl die geplante Veröffentlichung der Einzelspielerkampagne Squadron 42 in eine ferne Zukunft korrigiert wurde. Eventuell sogar weitere Jahre!

Man darf also auch die kommenden Monate, im Bezug auf Star Citizen kann man schon einmal Jahre nennen, auf die weitere Entwicklung von diesem und Squadron 42 gespannt sein.