Was wäre das Leben ohne Freunde? Freundschaften helfen uns über Krisen hinweg, können inspirieren und unterstützen oder einfach nur unglaublich viel Spaß bereiten. Auch auf der großen Leinwand sorgen Freundschaften immer wieder für unvergessliche Momente beim Zuschauer. Ab 20. Dezember kommt mit BUMBLEBEE noch eine weitere legendäre Filmfreundschaft hinzu! Hier findet die rebellische Charlie in einem liebenswerten gelben Maschinenwesen einen Freund wie keinen anderen. Der Winterblockbuster 2018 zeigt diese außergewöhnliche Verbindung mit so viel Herz, dass sich BUMBLEBEE schon jetzt in die Riege von Filmfreundschaften für die Ewigkeit einreiht:

Der Gigant aus dem All und Hogarth Hughes

Bei ihrer ersten Begegnung wird „Der Gigant aus dem All“ (1968) von Hogarth Hughes aus den Stromleitungen des Elektrizitätswerkes befreit, in denen sich das 15 Meter große Wesen mit leichtem Gedächtnisverlust verfangen hatte. Der metallene Riese ist freundlich, hat aber einen automatischen Abwehrmechanismus für Gefahrensituationen. Bald entsteht eine innige Freundschaft und der kleine Junge zeigt ihm die Welt, wie er sie sieht. Am Ende opfert sich das große Metallwesen zum Schutz Hogarths sowie aller Anwohner und fliegt der von der Regierung gestarteten Atomrakete entgegen.

E.T. und Elliott

Allein auf der Erde gestrandet, sucht „E.T. – Der Außerirdische“ (1982) einen sicheren Unterschlupf bei dem zehnjährigen Elliott. Obwohl er „nach Hause telefonieren“ möchte, um sein Heimweh zu lindern, gibt ihm Elliot ein neues Zuhause und das Gefühl, zu seiner Familie zu gehören. Dank ihrer intergalaktischen Freundschaft und der besonderen kosmischen Verbindung schaffen sie es, gemeinsam allen irdischen Gefahren zu trotzen.

Johnny 5 und Stephanie

Geschaffen als Kampfmaschine für die US-Armee, gerät Roboter Nummer 5 durch einen Blitzschlag außer Kontrolle und flüchtet. Durch Zufall landet er im Haus der Tierfreundin Stephanie. Da sein Programm gelöscht ist, sucht er nach neuem Input und entwickelt in der Nähe der jungen Frau menschliche Verhaltensweisen. Bald kann er Freude, Trauer und Angst empfinden – „Nummer 5 lebt!“ (1986)! Doch das Militär ist ihm auf der Spur und nur gemeinsam kann den beiden Freunden die erneute Flucht gelingen.

Han Solo und Chewbacca

Ein corellianischer Schmuggler und ein Wookiee vom Planeten Kashyyyk – dieses Duo spielt eine entscheidende Rolle im Kampf der Rebellenallianz gegen das Imperium in „Krieg der Sterne“ (1977). Seitdem der draufgängerische Han Solo Chewbacca aus der Versklavung befreit hat, begleitet dieser ihn treu als Co-Pilot und Navigator des Raumschiffs Millennium Falcon. Und auch wenn „Chewie“ sich nur mit Knurr- und Brummlauten verständigen kann, versteht Han ihn immer. Das ist auch gut so, da der sanftmütige Wookiee oft genug das gute Gewissen des eigensinnigen Piloten ist.

Bumblebee und Charlie

Die 18-jährige Charlie verliebt sich auf Anhieb in den alten gelben VW-Käfer, der verlassen auf einem Schrottplatz vor sich hin zu rosten scheint. Doch hinter dem Oldtimer verbirgt sich der Autobot BUMBLEBEE (Kinostart: 20. Dezember 2018), der sich so zu tarnen versucht. Schon bald kommt Charlie hinter das Geheimnis des Transformers und es entwickelt sich eine enge Verbindung zwischen dem Mädchen und der Maschine. Gemeinsam können sie sich so sogar den feindlichen Decepticons entgegenstellen.

Inszeniert wurde BUMBLEBEE vom Oscar-nominierten Regisseur Travis Knight, der seine Karriere als Animations-Spezialist begann und bei Filmen wie „Die Boxtrolls“ und „Coraline“ seinen unglaublichen Phantasiereichtum und seine Liebe zum Detail spielen ließ. Nach seinem Regiedebüt mit „Kubo: Der tapfere Samurai“ beweist er nun mit BUMBLEBEE sein besonderes Gespür für einzigartige Geschichten, die überraschen, bewegen und phänomenal unterhalten. Nichts Geringeres als „für Bumblebees Geschichte eine Balance zwischen Licht und Schatten, Intensität, Wärme, Humor und Liebe zu finden“ hat er sich nun für seinen ersten Live-Action-Film vorgenommen. Neben dem unnachahmlichen gelb-schwarzen Transformer spielen in den Hauptrollen: Hailee Steinfeld („Pitch Perfect 2-3“, „True Grit“), Wrestling-Star John Cena („Der Sex Pakt“, „Daddy’s Home 2: Mehr Väter, mehr Probleme!“), Pamela Adlon („Californication“) sowie u.a. Stephen Schneider („Broad City“), Jorge Lendeborg Jr. („Spider-Man: Homecoming“), Jason Drucker („Gregs Tagebuch: Böse Falle!“), Kenneth Choi („American Crime Story“) und Ricardo Hoyos („Degrassi: Next Class“).