gamescom 2022 – DreamWorks Dragons: Legenden der neun Reiche

Als ich gehört habe, dass man sich DreamWorks Dragons: Legenden der neun Reiche auf der gamescom anschauen kann, habe ich als bekennender Fan der Filme und zum Teil auch der Serie sofort nach einem Termin bei dem Publisher Outright Games gebeten, damit ich mir das Spiel vom Entwickler “AHEARTFULOFGAMES” auf der gamescom zeigen lassen kann!

In DreamWorks Dragons: Legenden der neun Reiche übernehmen wir zu Beginn “Donner” oder im englischen “Thunder”, welcher seine Familie verloren hat. Unser Ziel ist natürlich, diese wiederzufinden und dabei müssen wir aus diversen Gründen zeitgleich noch das komplette Königreich der Drachen vor dem Untergang retten. Das klingt schon nach ziemlich viel Arbeit für einen einzigen Drachen, aber davon lässt sich Donner nicht unterkriegen. Außerdem stehen ihm während seinem Abenteuer drei weitere Drachenfreunde zur Seite. Hierbei handelt es sich um Feder, Wu & Wei und Rammhorn. Grundsätzlich findet DreamWorks Dragons: Legenden der neun Reiche im Übrigen 1300 Jahre nach den Geschehnissen von “How to Train Your Dragon” oder auf Deutsch “Drachenzähmen leicht gemacht” statt.

Jeder der Drachen hat unterschiedliche Fertigkeiten und Kampfmöglichkeiten, welche er auch ausnutzen sollte. Dies liegt unter anderem daran, dass das Spiel auch auf bestimmten Element-Typen basiert und einige Angriffsarten eben nicht wirksam bei bestimmten Feinden sind. Merkt man hier also, dass Donners Angriffe nicht wirkungsvoll wären, aber Feuerangriffe umso mehr, ist ein Wechsel zu einem Drachen, welcher Feuerangriffe beherrscht, die sinnvollste Alternative. Der Wechsel selbst geht dank einer schnell gelernten Steuerung einfach von der Hand. Nach und nach bekommt man beim Spielen ein Gefühl dafür, welche Angriffsarten gegen welche Gegner sinnvoll sind oder nicht.

Das Spiel selbst ist bei der “Kampagne” in 5 Welten untergliedert, von welchem jede Welt 5 Missionen beinhaltet. Die Missionen 1-3 sind Standardmäßig aufgebaute Level, welche der Spieler durchlaufen muss. Die vierte Mission dagegen betrifft immer eine bestimmte Challenge, welche der Spieler erledigen soll und Mission 5 ist schlussendlich der Kampf gegen den Boss, bei welchem alle gelernten Fertigkeiten eingesetzt werden müssen. Darunter zählen auch das Ausweichen, das Wechseln des Drachen oder der Kampf in der Luft. Ferner sammelt man beim Spielen Kristalle ein, welche dabei helfen, den Drachen in einer Art Skillsystem zu verbessern, zumindest was die Stärke, die Geschwindigkeit, die Intelligenz und andere Kleinigkeiten betrifft.

Für Spieler, welche eher eine kleine Herausforderung suchen, ist der Herausforderungsmodus der richtige, bei welchem der Schwierigkeitsgrad noch einmal enorm ansteigt. Gemixt mit der guten Soundkulisse macht es überraschend viel Spaß, das Spiel zu spielen und grundsätzlich kann man auch sagen, dass DreamWorks Dragons: Legenden der neun Reiche definitiv ein Familien- und demnach auch Kinderfreundliches Spiel darstellt. Die Veröffentlichung des Titels findet am 23. September 2022 für PC, Google Stadia, Nintendo Switch, Xbox One, Xbox Series, Playstation 4 und Playstation 5 statt!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden