André Bernhardt und Thorsten Unger gründen Games-Accelerator Target Games in Berlin

Die Branchenveteranen André Bernhardt und Thorsten Unger gründen Target Games. Das Unternehmen wird mittels Expertennetzwerk Projekte im Games-Markt entwickeln, koordinieren und finanzieren. Gemeinsam mit dem koreanischen Accelerator Tab the Momentum haben die beiden maßgeblich den weltweit agierenden Accelerator für mobile Spiele entwickelt: GlobalTopRound (GTR). Target Games verantwortet die europäischen Aktivitäten von GTR.

„Der Markt braucht alternierende Unternehmensstrukturen und Geschäftsmodelle, um nachhaltig erfolgreich zu sein. Target Games sucht qualitativ hochwertige Inhalte und entwickelt diese in einer international agierenden Partnerstruktur gemeinsam mit den Entwicklern weiter“, erklärt André Bernhardt die Beweggründe für die Gründung von Target Games.

Derzeit läuft der erste Auswahlprozess. Dazu wurden in den letzten Monaten aus gut 50 Einreichungen 20 Teams und Spiele ausgesucht, die zu einem Event, dem „GlobalTopRound“ eingeladen wird.

„Das diesjährige Event findet am 07. und 08. Mai im Honolulu Convention Center auf Hawaii statt. Wir führen dort etwa 100 Experten und Entwickler zusammen, unter anderem Oculus Rift, Newzoo, Humble Bumble und die Tetris-Legende Henk Rogers, der ebenfalls stark in GTR involviert ist“, so Thorsten Unger, Initiator von Target Games.

Aus Europa konnten sich unter anderem Head-Up Games aus Düren, Happy Tuesday aus Berlin und Clockstone aus Innsbruck für die Endrunde des Auswahlprozesses qualifizieren. Sie reisen nun auf Einladung gemeinsam mit Thorsten Unger und André Bernhardt zum Event. Die Chancen auf weitere Unterstützung sind dann ausgesprochen gut. Vor Ort müssen die Entwickler Ihr Projekt vor dem Coreteam des Accelerators pitchen. Alle Anwesenden haben die Möglichkeit, die gegenseitigen Projekte zu testen und zu besprechen. 10 Projekte werden dann in ein 6-monatiges Mentoringprogramm überführt, in der auch die Akquisition von weiteren Mitteln aus dem Investorennetzwerk des Accelerators ein Thema ist. 9 Teams erhalten 35.000 US-$, das beste Projekt erhält ein Funding von 100.000 US-$.

TargetGames

Bauen weltweiten Accelerator Global Top Round auf:
André Bernhardt und Thorsten Unger (Target Games), Danny Simon und Aaron Kim (Tab the Momentum)

„Wir verstehen den Auswahlprozess und das Mentoringprogramm als Testphase, um das jeweilig ausgewählte Projekt und das dazugehörige Team besser kennen zu lernen. Dann entscheiden wir gemeinsam mit dem Developer wie und ob wir weitermachen“, erklärt Thorsten Unger

Target Games wird neben dem GTR-Accelerator in Westeuropa gezielt Projekte entwickeln, die kooperativ mit den Entwicklern vermarktet werden. „Wir wollen möglichst viel Unabhängigkeit in unseren Projekten realisieren. Wir helfen wo wir können. Die Spiele entwickeln muss der Developer schon selbst“, führt André Bernhardt dazu aus.

Thorsten Unger ist seit 15 Jahren unternehmerisch aktiv. Unter anderem gründete er den Serious Games-Spezialisten Zone 2 Connect. Er ist zudem aktueller Geschäftsführer des GAME Bundesverband der deutschen Games-Branche.

André Bernhardt hat nach Stationen bei Sunflowers, RTL Games und Travian Games in den letzten Jahren kleinere und mittlere Entwickler betreut und ist Gastdozent an verschiedenen Bildungseinrichtungen.

Quelle: Target Games