Feature: Die Meisterwerke des John Le Carré

Die Meisterwerke des John Le Carré: Geschrieben für die große Leinwand!

most wanted man

Ein Film von ANTON CORBIJN
mit PHILIP SEYMOUR HOFFMANN, RACHEL MCADAMS, ROBIN WRIGHT u.v.m.

Kinostart: 11. September 2014
Im Verleih von Senator Film Verleih

Was macht eigentlich ein Buch für den Leser lesenswert? Wenn es den Bücherwurm in eine andere Welt katapultiert und er dabei auf ein Fantasiewesen nach dem anderen trifft? Bestimmt! Manchmal sind es aber auch die Romane, die sich mit der harten Realität auseinandersetzen. John Le Carrés Bücher sind eben genau von dieser Erlebenswelt geprägt, denn schon als Kind musste er erleben, wie sein Vater mehrfach wegen Betrugs und anderer Delikte verurteilt wurde. Es wundert also nicht, dass sich seine Werke vor allem mit Themen wie Spionage, Verbrechen und Mord auseinandersetzen. Perfekt für die große Leinwand wie sich gezeigt hat, denn einige seiner Werke wurden sehr erfolgreich für das Kino adaptiert!

seymour1

Bildhafte Sprache am Beispiel von DER SCHNEIDER VON PANAMA

Der für John Le Carré untypisch amüsante Spionagefilm DER SCHNEIDER VON PANAMA mit Pierce Brosnan und Geoffrey Rush in den Hauptrollen ist ein Paradebeispiel für die bildhafte Sprache seiner Bücher. Dabei arbeitet Carré in seinem gleichnamigen Buch mit derart vielen Vergleichen, dass der Stoff prädestiniert dafür war, ihn zu verfilmen. Erzählt wird die Geschichte des Schneiders Harry Pendel, der aufgrund von hoher Verschuldung zur leichten Beute des britischen Geheimdienstes wird und fortan als Spion arbeitet. Extravagant, humorvoll und packend – Eine starke Agenten-Satire.

seymour 2

Akribische Recherchearbeit am Beispiel von DAME, KÖNIG, AS, SPION

Um keine Schwarz-weiß-Sichtweisen zu riskieren, beschäftigt sich John Le Carré vor der Verschriftlichung seiner Bücher immer mit den historischen Begebenheiten und poltischen Hintergründen seiner Geschichte. Am Beispiel von DAME, KÖNIG, AS, SPION, der in der frühen 70ern zu Zeiten des Kalten Krieges spielt, wird dies besonders deutlich. Der Film arbeitet mit der kühlen Optik dieses Jahrzehnts und nimmt den Zuschauer mit auf eine atmosphärische Zeitreise. Grandios besetzt mit Gary Oldman, John Hurt, Benedict Cumberbatch, Tom Hardy u.v.m.

Differenzierte Zeichnung der Figuren am Beispiel von DER EWIGE GÄRTNER

Mitten in der Wüste von Kenia wird die junge schöne Tessa Quayle ermordet aufgefunden. Tessas Ehemann, feinfühlig gespielt von Ralph Fiennes, macht sich auf die Suche nach dem Mörder seiner Frau und deckt eine furchtbare Verschwörung auf. Eine solche Rolle verlangt alles von einem Schauspieler ab. Gut, dass die Charakterzeichnungen sowie die Beziehungen zwischen den einzelnen Figuren in Carrés Büchern immer perfekt ausgearbeitet sind. So sind die Figuren, egal ob im Buch oder Film, greifbar für den Leser bzw. Zuschauer.

seymour 3

Aktuelles Zeitgeschehen am Beispiel von A MOST WANTED MAN

A MOST WANTED MAN, der am 11. September in den deutschen Kinos startet zählt schon jetzt zu den spannendsten Spionage-Thrillern der neueren Filmgeschichte. Dies liegt weniger an der exzellenten Besetzung als an den gesellschaftskritischen Plots, der zeitnaher nicht hätte sein können. Hintergrund ist dabei auch die 9/11-Thematik, weshalb der Kinostart auch bewusst auf dieses Datum gesetzt wurde. Ein spannender Film, bei dem die Bedrohung durch den islamistischen Terror zur Kulisse für ein skrupelloses Spiel der Geheimdienste wird.

Wer sich selbst ein Bild über die facettenreichen Buchverfilmungen John Le Carrés machen will, sollte sich das aktuelle Beispiel A MOST WANTED MAN, der am 11. September in den deutschen Kinos startet, unbedingt anzuschauen.

[su_youtube url=“https://www.youtube.com/watch?v=kDdf2NoNmGY“]

Über den Film

Der rätselhafte Flüchtling Issa Karpov (Dobrygin), halb Russe, halb Tschetschene, taucht von Folter gezeichnet in Hamburg auf. Er ist auf der Suche nach dem illegal erworbenen Vermögen seines verstorbenen russischen Vaters. Als er Kontakt zur islamischen Gemeinde aufnimmt, läuten sowohl beim deutschen als auch beim US-Geheimdienst die Alarmglocken. Nichts an diesem jungen Mann passt zusammen: Ist er Opfer, Täter, Betrüger oder ein extremistischer Fanatiker? Verwickelt in seine Geschichte werden die idealistische Anwältin Annabel Richter (McAdams), der undurchsichtige Banker Thomas Brue (Dafoe) und der geniale Strippenzieher Günther Bachmann (Hoffman), Leiter einer halboffiziellen Spionageeinheit, der innerhalb der deutschen Nachrichtendienste seine eigenen Kämpfe führt. Außerdem behält die CIA-Agentin vor Ort Martha Sullivan (Wright) die Entwicklungen im Auge. Während die Uhr tickt und der explosive Höhepunkt immer näher rückt, wird Issa Karpov zum meistgesuchten Mann der Welt …

Unter dem Titel „Marionetten“ erschien 2008 in Deutschland der Roman von John le Carré, dem britischen Altmeister des intelligenten Polit-Thrillers („Der Spion, der aus der Kälte kam“, „Dame König As Spion“, „Der ewige Gärtner“), der unter dem Originaltitel A MOST WANTED MAN verfilmt wurde. Anton Corbijn („Control“) erkannte die Brisanz des Stoffes und nun kommt seine Adaption inhaltlich passend am 11. September in die deutschen Kinos.

Weitere Informationen zum Film sind auf der offiziellen Facebook-Seite zu finden!

Quelle: PM