Crossout’s Krieg mit den Ravagers erreicht den Höhepunkt

Neue Waffen und Fahrzeugteile helfen den Spielern beim Kampf gegen die Invasoren.

Quelle: Gaijin Entertainment

Targem Games und Gaijin Entertainment geben die Veröffentlichung des Inhaltsupdates “Heilige Motoren” für das postapokalyptische Online-Fahrzeug-Actionspiel Crossout bekannt. Es bietet den Spielern eine neue Battle-Pass-Saison mit einzigartigen Belohnungen, einen neuen asymmetrischen PVP-Modus, eine aktualisierte “Festung”-Karte, eine neue Relikt-Waffe und das neue “Kraftknoten”-Fahrzeugbau-Feature.

Die Talbewohner leben in großer Angst vor den Ravagern, und alle Fraktionen arbeiten an einem Weg, der Bedrohung zu begegnen. Die Engineers und die Gründer haben neue Waffen und Fahrzeugteile entwickelt, die auf der Untersuchung von zerstörten Ravager-Maschinen basieren, und bieten sie als Belohnung für die Aufgaben der “Heilige Motoren”-Saison des Battle Passes an. So erhöht beispielsweise das frontale Maschinengewehr “M-25 Guardian” die Verteidigung deines Fahrzeugs nach jedem Treffer am Feind, und der Rotationsraketenwerfer “Waltz” zeichnet sich dadurch aus, dass sich Impuls und Schaden jeder nachfolgenden Rakete einer Salve sich massiv erhöhen. Das “Glücksbringer”-Modul bietet zusätzlichen Schutz für alle Teile, die an seinen Kraftknoten befestigt sind. Es empfiehlt sich also, das Design des gesamten gepanzerten Fahrzeugs genau zu überdenken, um das Modul optimal zu nutzen.

Darüber hinaus gibt es ein neues Relikt, die Einzelschuss-Schrotflinte “Jormungandr”, die nun an der Engineer-Werkbank “Geheime Werkstatt” zusammengebaut werden kann. Wenn mindestens die Hälfte der Kugeln aus der ” Jormungandr ” den Feind trifft, erfolgt der nächste Schuss mit Brandgeschossen, die getroffene Teile erhitzen.

Im neuen PvP-Modus “Operation Rotes Licht” treten zehn Überlebende mit ihren gepanzerten Fahrzeugen gegen zwei “infizierte” Spieler an, die mit voreingestellten Ravager-Kampfmaschinen unterwegs sind. Das erste Team muss den letzten Punkt des Areals erreichen und alle Aufgaben erfüllen. Das zweite Team hindert sie daran und “infiziert” außerdem so viele feindliche Spieler wie möglich, indem es sie einfach mit seinen Fahrzeugen rammt. Durch eine einzige Berührung wird ein Überlebender gezwungen, die Seite zu wechseln und den Kampf mit seinen ehemaligen Verbündeten aufzunehmen. Wenn man “infiziert” wird, schmälert das nicht die Chancen auf die Belohnung, da sowohl die Aktionen des Teams der Überlebenden als auch die des infizierten Teams gewertet werden.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Die Karte “Festung” kehrt komplett überarbeitet in die PvP-Karten-Rotation zurück. Die Entwickler haben viele alte Objekte auf der Karte vollständig neu gestaltet oder durch neue ersetzt, sowie die Optik und Effekte der Vegetation optimiert. Auch die Navigation wurde verbessert: Eine Reihe von Passagen, die bisher nur von relativ kleinen gepanzerten Fahrzeugen genutzt werden konnten, sind nun auch für größere Fahrzeuge geeignet. Die Teams beginnen den Kampf nun von der Seite der zerstörten Stadt bzw. der Militärbasis aus. Wenn die Spieler sich die Umgebung genau ansehen, erhalten sie einige Antworten auf die Frage, was an diesem Ort geschehen ist.

Advertisement