Die Frankfurter Buchmesse forciert den Dialog mit der Games-Branche. Im Rahmen der All-Media-Konferenz Frankfurt StoryDrive kooperiert sie zum dritten Mal mit dem Bundesverband der deutschen Games-Branche GAME.

Als erste Konferenz ihrer Art bringt StoryDrive seit 2010 Teilnehmer aus Games-, Film-, TV- und Verlagsindustrie auf Augenhöhe zusammen. Die internationale All-Media-Konferenz findet am Freitag, den 10. Oktober 2014, zum fünften Mal statt. Unter dem Motto „Heroes“ feiert die Jubiläumsausgabe Helden in Geschichten und hinter den Kulissen des Mediengeschäfts. Damit rückt sie diejenigen in den Mittelpunkt, die Stories zum Leben erwecken: Drehbuchautoren und Autoren, Entwickler und Produzenten, Verleger und Programmverantwortliche und natürlich das Publikum.

„Das Trägermedium ist heute nicht mehr ausschlaggebend für eine Geschichte. Eine Geschichte wird vielmehr über die Mediengrenzen hinweg erzählt – in der Folge können sich Buch und Game inhaltlich ergänzen bzw. greifen ineinander. Das führt dazu, dass die Branchen auch hinter den Kulissen näher zusammenrücken“, sagt Britta Friedrich, Leiterin Konferenzen und Programme der Frankfurter Buchmesse. „StoryDrive führt die Branchen zusammen und definiert die Erfolgsfaktoren für die cross- und transmediale Verwertung von Inhalten.“

GAME Geschäftsführer Thorsten Unger ergänzt: „Wichtig ist die kooperative Stoffentwicklung, also die verzahnte und koordinierte Generierung von sich ergänzenden Medien. Dafür ist StoryDrive genau die richtige Plattform.“

Quelle: PM