F.I.S.T.: Forged in Shadow Torch Launch mit NVIDIA-Technologie und bis zu 3-facher DLSS-Leistungssteigerung

Quelle: NVIDIA

NVIDIA gibt heute die Erscheinung von F.I.S.T.: Forged in Shadow Torch für PCs bekannt. Das Spiel ist vollgepackt mit Technologie, darunter NVIDIA DLSS, NVIDIA Reflex und DXR Raytracing.

Raytracing-Lichteffekte: Bis zu 3-fache Leistungssteigerung mit NVIDIA DLSS
F.I.S.T. verfügt über eine durchgängige Raytracing-Beleuchtung mit Raytracing-Reflexionen, globale Beleuchtung und einer speziellen Lichtbrechung (Kaustik), die die Bildqualität im Spiel dramatisch verbessern.

DLSS in F.I.S.T. bietet eine großartige Skalierung mit allen RTX-GPUs und alle Auflösungen, sowie unglaubliche Vorteile bei 4K mit aktiviertem Raytracing. DLSS sorgt für einen bis zu 3-fachen Boost bei 4K und ermöglicht so Raytracing-Gaming mit 60 FPS bei 4K-Auflösung auf der 3060Ti und höher!

Für ultimatives Gaming unterwegs ermöglicht NVIDIA DLSS GeForce-RTX-Laptop-Nutzern, F.I.S.T.: Forged In Shadow Torch trotz maximaler Einstellungen mit schnellen, flüssigen Framerates zu erleben:

NVIDIA DLSS beschleunigt die Framerates bei gleichbleibend hoher Bildqualität.

45% geringere Latenzzeit dank NVIDIA Reflex
In F.I.S.T.: Forged In Shadow Torch nutzt TiGames die innovative NVIDIA-Reflex-Technologie, um Latenzzeiten bis zu 45 % zu reduzieren.

Shanghai TiGames Network Technology Limited und NVIDIA liefern mit F.I.S.T.: Forged in Shadow Torch etwas Besonderes für GeForce-Gamer. Das F.I.S.T.-Erlebnis auf einem GeForce RTX basierten Grafikprozessor sorgt für eine bisher unerreichtes, immersives Spielerlebnis.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden