Quelle: Sulake

Entwickler von virtuellen und sozialen Spielen, hat heute angekündigt, dass Habbo-Nutzer ihre Hotelzimmer-Designs im Spiel als benutzergenerierte Zimmer-Bundles verkaufen können. Obwohl es Habbo schon seit zwanzig Jahren gibt, ist dies das erste Mal, dass Spieler durch den Verkauf ihrer Zimmerpakete über den Navigator im Spiel Ingame-Währung verdienen können.

Mit diesem neuen Update können Habbo-Bewohner nun ihre eigenen Raumdesigns einschließlich der Möbel im Raum und der Platzierung der einzelnen Gegenstände einreichen und diese im In-Game Navigator verkaufen. Zum Verkauf ihrer Pakete benötigen Habbo-Benutzer eine Mitgliedschaft im Builders Club, die über den Navigator im Spiel für eine Mischung aus verschiedenen Währungen erworben werden kann. Der Kauf der von Nutzern erstellten Raum-Bundles wird günstiger sein als der Einzelkauf von Gegenständen aus dem Habbo-Katalog, und der Ersteller des Raums erhält einen Prozentsatz des bezahlten Preises, den er für sich selbst behalten kann!

„Wir sind sehr stolz darauf, diese Plattform für Hotelbewohner ankündigen zu können, mit der sie ihre eigenen nutzergenerierten Inhalte verkaufen können. Dies ist eine Funktion, die in der Vergangenheit immer wieder angefragt wurde“, so der CEO von Sulake, Valtteri Karu. „Es gibt so viele kreative Habbo-Nutzer, die wirklich davon profitieren werden, dass sie ihre Hotelzimmerdesigns verkaufen können. und es ist wunderbar, dass wir das honorieren und sie an ihren Kreationen verdienen lassen können!“