Am Donnerstag während der gamescom konnten wir dann auch Assemble Entertainment einen Besuch abstatten, um zu sehen, welche Spiele dort vorgestellt werden. Nun… neben Highrisers hatte die Firma auch noch Of Ships & Scoundrels und natürlich „Leisure Suit Larry: Wet Dreams don’t dry im Gepäck. Diese drei Spiele wurden uns nacheinander vorgestellt.

Of Ships & Scoundrels

Das Spiel Of Ships & Scoundrels ist aktuell noch in einem frühen Stadium der Entwicklung, aber einige Informationen können wir auch jetzt schon mit euch teilen.

In dem Spiel geht ihr auf die Reise und versucht, unbekannte Welten zu erforschen. Das Spiel selbst findet aber zu einem Großteil der Zeit auf dem weiten Ozean statt. Der Spieler selbst ist der Kommandant einer Schiffsflotte und muss diese natürlich auch selbstständig manövrieren. Auch gilt es gegen Feinde zu kämpfen, mit anderen ein Bündnis zu schmieden und im Notfall auch mit mehreren Schiffen anzugreifen. Jede Reise ist anders und die Aufgaben und Inseln werden komplett überraschend und unterschiedlich generiert. Die Kämpfe laufen rundenbasiert ab, wodurch man schon om Voraus ein wenig planen kann, was man als nächstes tun will.

Bisher sind sowohl ein Erkundungsmodus als auch ein Story-Modus für Of Ships & Scoundrels geplant. Auch wird es einen Tag- und Nacht Zyklus mit unterschiedlichem Wetter geben, man kann die Schiffsflotten vergrößern und ein Imperium aufbauen, die Schiffe aufleveln und individualisieren und es existiert sogar ein Lokaler Multiplayer und ein Online-Multiplayer für bis zu 4 Spieler. Wir sind gespannt, wie sich das Spiel bis zum Release im zweiten Quartal 2019 entwickeln wird.

Highrisers

Bei Highrisers handelt es sich um ein Survival RPG im Retro Look, welches über eine Kickstarter-Kampagne von Solar Powered Games finanziert wurde und anschließend Assemble Entertainment als Publisher gefunden haben.

Wie bereits gesagt handelt es sich hier um ein Survival RPG im Rogue-like Modus. Der Spieler hat ein Team mit insgesamt 4 Überlebenden in einem Hochhaus in der Großstadt und das Spiel findet in einer apokalyptischen Welt statt. Am Tag ist der Spieler gezwungen das Hochhaus zu erkunden, Forschung zu betreiben, neue Items zu Craften und grundsätzlich so viel wie möglich zu entdecken. Nachts kommen dann die „Dreamer“ aus ihren Löchern und versuchen euch zu finden.

Dreamer sind mutierte Menschen, die einer Krankheit anheim gefallen sind. Eine Rettung für diese gibt es nicht. Sie kommen aus Schluchten, Löchern und allgemein dunklen Orten und suchen euch, um euch anzustecken. Die Aufgabe von euch ist es, so lange wie möglich zu überleben und notfalls von Dach zu Dach zu fliehen. Das Problem ist, dass es immer mehr Dreamer geben wird. Tötet oder überlebt ihr 10, kommen darauf 20. Tötet oder überlebt ihr 100, kann es gut sein, dass in der Nacht darauf 200 auf jder Jagd nach euch sind.

Das Spiel ist so konzipiert, dass man irgendwann verlieren muss. Jeder Charakter hat im übrigen eigene Fähigkeiten, die das lange Überleben sichern können. Auch für Highrisers ist das zweite Quartal 2019 als Releasedatum angedacht!

Leisure Suit Larry: Wet Dreams don’t dry

Jeder kennt ihn, fast jeder liebt die Spiele. Die Rede ist natürlich von Larry Laffer aus der bekannten Spielereihe „Leisure Suit Larry“. Es gab schon viele verschiedene Teile des Spiels und leider muss man sagen, dass die letzten nicht gerade das Gelbe vom Ei waren. Umso besser sieht es aber aktuell aus, wie es sich bei Assemble Entertainment gezeigt hat.

Man kann wirklich sagen: Larry ist zurück. Und damit meinen wir zurück. Nicht neu. Der Larry aus einem der ersten Teile wacht nach 20 Jahren Schlaf wieder auf und muss geschockt feststellen, dass er im 21. Jahrhundert gelandet ist. Natürlich war damals alles anders und der damals so „charmante“ Larry läuft nun mit seinen Flirtversuchen vollkommen an die Wand, da sie nunmal sowas von „out“ sind. Es sind eben andere Zeiten.

Das Beispiel ist hier die Chefassistentin vom Prune-Konzern, insgeheim aus „Tippse“ genannt, wie nur dann mit Larry ausgehen will, wenn er 90 Punkte in der Dating-App „Timber“ gesammelt hat. Ihr könnt euch Larrys Gesichtsausdruck vorstellen. Zum Schießen. Oder wenn sich die die ganzen Smombies (Smartphone-Zombies) nur noch mit oder per Handy unterhalten. Das muss der gute alte Larry erstmal verdauen.
Anfangs wirkt er noch etwas „verwirrt“ oder verloren, wie man es denn nennen will. Aber mal ehrlich: So würde es doch jedem gehen. Im Verlauf des Spiels taut er allerdings wieder auf und der gute alte Larry-Charme kommt zum Vorschein.

Barney Stinson übernimmt im übrigen die Synchronsprecher-Rolle für Larry. Wer ihn nicht kennt: Dabei handelt es sich um einen Charakter aus der Serie „How I Met Your Mother“. Natürlich wird es in Leisure Suit Larry: Wet Dreams don’t dry wieder viele Witze und Anspielungen in Form von Aussagen und Grafik kommen, wie beispielsweise sehr „spezielle Türgriffe“, aber man hat auch versucht, einen Rätselaspekt ins Spiel einzubauen. Gespielt wird Leisure Suit Larry: Wet Dreams don’t dry im Übrigen mit Maus und Tastatur.

Laut Publisher und Entwickler soll man ungefähr 10 Stunden benötigen, um das Spiel durchzuspielen. Die Grafik wurde liebevoll gezeichnet und es könnte ein richtig gutes Larry-Spiel werden… Endlich wieder. Wir drücken die Daumen!