Am Mittwoch waren wir bei der gamescom 2018 zu Gast bei den Amazon Game Studios, welche uns weitere Informationen zu New World präsentiert haben.

Wer nun denkt, was der Neuling Amazon wohl in der Gaming Branche zu suchen hat, dem sollte einmal bewusst werden, welche Geldmittel Amazon zur Verfügung hat. Somit lässt sich bestimmt etwas Großartiges realisieren. Warum auch nicht? Wir waren daher im Vorfeld bereits sehr gespannt, was uns erwarten wird, um euch exklusiv darüber berichten zu können.

Weitere Neuigkeiten exklusiv von unserem gamescom 2018 Termin

Es erfolgten einige Erklärungen des Entwicklerteams bezüglich des Spiels New World.

Über New World:

New World ist ein Sandbox MMO-Spiel für PC, welches in einer wilden und geheimnisvollen Welt des 17. Jahrhunderts angesiedelt ist. Sein eigenes Schicksal teilt man mit Hunderten von Spielern auf einem riesigen, feindlichen Kontinent voll unermesslichem Reichtum, Herausforderungen und dem Übernatürlichen. Der Spieler kann sich mit anderen zusammenschließen, um Territorien zu erobern und befestigte Festungen zu bauen, oder um ein Stück der Grenze zu erobern. Kämpfe in New World erfordern Geschick und eine gute Ausrüstung. Als Spieler muss man den eigenen Charakter aufbauen und seine Crafting Fertigkeiten entwickeln und verbessern. Oder man man spezialisiert sich auf Kampfstile und Waffen, die am besten zum eigenen Spielstil passen. New World legt großen Wert auf Gameplay und bietet reichhaltige soziale Features an. Der Spieler bestimmt selbst, wie er spielen möchte. Ob mit oder gegen andere. Spieler können Allianzen bilden, Gilden gründen, Städte bauen und in den Krieg ziehen.

Features

  • Abwechslungsreiche Geschichte aus dem 17. Jahrhundert in einer riesigen, feindseligen Welt
  • Geschicklichkeits- und Ausrüstungsbasierter Kampf, mit individuell anpassbaren Ausrüstungsgegenständen und Waffen für den eigenen bevorzugten Kampfstil
  • Umfangreiches Handwerkssystem mit Hunderten von magischen und tödlichen Gegenständen, von magischen Elixieren und legendären Waffen bis hin zu weitläufigen Festungen.
  • Klassenlose Charakterentwicklung, damit du deinen Charakter aufbauen und Fähigkeiten aus einer breiten Palette von möglichen Spezialisierungen entwickeln kannst, frei von den Grenzen der Klassendefinitionen
  • Gebiete, welche von Gilden beansprucht und beherrscht, mit Siedlungen bebaut und verteidigt werden können

Hands-On – Unser erster Eindruck

Ferner wurde uns die Möglichkeit gegeben, einen ersten Eindruck in einer Hands-On Präsentation zu bekommen, bei welcher wir durch die Entwickler angeleitet wurden.

Wir finden uns in einer zumindest halbwegs realen Welt des 17.Jahrhunderts wieder. Einzelspieler dürften wohl eher Seltenheit haben, denn bei New World ist ein gemeinschaftliches Spielen von Vorteil und vereinfacht das (Über-) Leben enorm. Die Steuerung dürfte vielen MMO Spielern bekannt sein und ist auch bei New World nicht anders. Mit Maus und Tastatur erhielten wir Anleitung, um erste Schritte in diesem neuen Sandbox MMO zu wagen.

Aller Anfang ist schwer

Wir beginnen in einem kleinen Lager, welches recht wenig beinhaltet außer ein paar Zelten oder Lagerfeuer. Aber gerade Lager sind in dem Spiel enorm wichtig laut dem Entwickler. Hier wird geschmiedet, gekocht oder anderen handwerklichen Tätigkeiten nachgegangen. Gerade Gilden dürfte dies freuen, vieles gemeinsam zu erledigen.

Unser Charakter beginnt den Eintritt in die „Neue Welt“ mit einem kleine Schwert, Stofffetzen am eigenen Leib. Erste Aufgabe der Entwickler, welche über unsere Headsets nicht nur einmal erfolgen werden, an uns anwesenden Journalisten: Tötet einen Wolf. Das töten ist wohl kein Problem, aber ihm das Fell abziehen zu diesem Zeitpunkt schon. Daher wird trotzdem ein mobiles Lager gestellt, welches einen eigenen Respawn-Punkt im Falle des Ablebens dient, an dem wir aber auch unser Kürschnermesser herstellen können. Denn wir brauchen entsprechendes Handwerkszeug, damit auch Holz und Feuerstein. Daher hieß es dann Bäume umhauen und Steine klopfen. Gesagt getan. Wir sind bereit und ab auf die Jagd. Wolf wird gefunden, bekämpft, und seinem Fell beraubt. Man kann zuschlagen mit dem kleinen Schwert, aber auch Angriffe abblocken.

Mit Fell und Fleisch und einer Portion Stolz, „Habe Wolf erlegt“, ziehen wir also weiter unter Anleitung der Entwickler zum Hauptlager der Gilde. Man kann sich Markierungen setzen auf der Karte, was die Orientierung erheblich vereinfacht. So ein Hauptlager, welches uns freundlicherweise von dem Entwicklerteam im Vorfeld erbaut und gestellt wurde, braucht zur Errichtung einige Stunden an Spielzeit. Hier rüsten wir uns nun auch für den bevorstehenden Kampf aus: Bessere Rüstung und Waffen (Tier 3), Wasser und gekochtes Fleisch sind nun wichtig.

Legt euch nicht mit uns an – Angriff gegen den Feind

Denn wir ziehen in den Krieg. PvP Time, wichtigster Aspekt in New World. Bevor wir aber dazu kommen, nehmen wir zuerst einmal die Beine in die Hand, denn ein Bär ist nicht begeistert von unserer Anwesenheit. Am gegnerischen Lager angekommen, wurde dann ein mobiles Lager gestellt. Die Palisade des Gegner stellt im 17.Jahrhundert auch dank des Schießpulvers kein Problem mehr dar, wir sprengen uns dank dem Entwickler einfach den Weg frei und weg ist die schützende Wand aus Holz.

Viel Aktion im Getümmel und wir versuchen auch, stylisch mitzumischen.

Wie war das nochmal, die Steuerung? Den Gegner anvisieren, mittlere Maustaste, Angriff linke Maustaste, Block rechte Maustaste, Spezialangriff erfolgt mit der Taste Q. Angriff und Block kosten reduzieren unsere Actionbar, welche sich aber wieder auffüllt mit der Zeit. Wasser schafft da Abhilfe.

Nach Einnahme der feindlichen Basis war keine Zeit zum jubeln, denn ein großer Bär griff uns an. Zeit für Rache also. Zusammen haben wir diesen auch noch erlegt bekommen. Aber, die Zeit verging wie im Flug und die Demo ist zu Ende.

Bis zum Release, welcher für 2019 angepeilt ist, gibt es aber noch sehr viel zu tun für das Entwicklerteam, das merkt man auch. Als realistisch sehen wir das Ziel allerdings aktuell nicht an, aber man kann sich auch irren.

Alpha-Registrierung möglich

Aktuell kann man sich auf der New World Webseite etwas umständlich bereits für eine Alpha registrieren. Man drückt dort auf registrieren, sollte aber bei seinem Amazon Account am besten im Vorfeld schon eingeloggt sein. Denn man wird auf diese weitergeleitet. Nun erfolgt auf der „neuen“ Produktseite von New World bei Amazon ein klick auf das Feld „Senden Sie mir eine E-Mail“. Man ist damit für eine kommende Alpha registriert. Wird man ausgewählt, erhält man über die bei Amazon registrierte E-Mail eine Benachrichtigung.

Wir hoffen auf weitere Informationen die kommenden Monate und werden natürlich weiter über New World auf unserer Webseite berichten.