Auf der diesjährigen gamescom 2016 erhielten wir ebenfalls eine Einladung von AOC. Diesem Aufruf sind wir selbstverständlich gerne gefolgt und waren vor allem auf den Prototyp des AOC Virtual-Reality-Head-Mounted-Display (HMD) gespannt.

Hinter verschlossen Türen unterhielt man sich in angenehmer und entspannter Atmosphäre über kommende Neuheiten. Im Bezug auf die VR-Brille kam während des Gespräches schon der erste Knaller: Kosten soll die VR-Brille 399€ und dürfte bereits zum Weihnachtsgeschäft den Markt vor allem preislich in Bewegung bringen. Auch beim Test der Hardware waren wir begeistert und schilderten unsere Erfahrung, auch im Bezug auf die Tragfähigkeit und diskutierten dies mit den Entwicklern.

Prototyp des kommenden VR-Headsets von AOC

AOC, eine der weltweit führenden Marken im Display-Markt, präsentierte auf der gamescom, die vom 18. – 21. August in Köln stattfindet, sein erstes Virtual-Reality-Head-Mounted-Display (HMD).

Virtual Reality wurde schon oft zum „nächsten großen Ding“ erklärt und ist dann kurze Zeit, nachdem der Hype seinen Höhepunkt erreicht hatte, kläglich gescheitert. Im Jahr 2016 deuten allerdings alle Zeichen darauf hin, dass diesmal die Entwicklung von Virtual-Reality-Hardware und die ihr zugrundeliegenden Technologien so weit fortgeschritten sind, dass sie sich langfristig etablieren wird. Goldman Sachs hat in einer im Januar 2016 veröffentlichten Studie sogar prognostiziert, dass VR „das Potenzial hat, eine Multi-Milliarden-Industrie hervorzubringen und möglicherweise ebenso umwälzende Wirkungen haben wird wie die Einführung des PCs“1. Die Anwendungsbereiche sind so vielfältig wie die von PCs und Smartphones: neben dem Naheliegenden wie Gaming (und auch Militär) wären das beispielsweise Video-Entertainment, Live-Events, Bildung, Gesundheitsfürsorge, Maschinenbau und sogar Einzelhandel und Immobilien. Sie wollen sich einen Eindruck von Ihrem neuen Zuhause, das Hunderte oder gar tausende Kilometer entfernt liegt, direkt von Ihrer aktuellen Wohnung aus verschaffen? Setzen Sie sich einfach ein VR-Headset auf und schauen Sie sich um … Die Liste möglicher Anwendungen wird mit der fortschreitender Entwicklung der Technik immer länger werden.

Für AOC ist der Eintritt in den HMD-Markt ein ganz natürlicher Schritt, sagt Stefan Sommer, Director Marketing & Business Management EMEA: „Als Tochterunternehmen des weltgrößten Displayherstellers sind wir von AOC bei Entwicklungen im Display-Sektor schon immer ganz vorn gewesen. Ich bin mir sicher, dass unser neues VR-Headset erst der Anfang einer faszinierenden Entwicklung ist und dass sich Kunden von AOC schon in naher Zukunft auf weitere und sogar noch spannendere Produkte freuen können.“

Der Prototyp des neuen AOC VR-Headsets war auf der gamescom exklusiv in der Game Industry Business Lounge in Halle 2.2, Stand A-040, zu sehen.

[tie_slideshow]

[tie_slide] AOC VR oblique [/tie_slide]

[tie_slide] AOC VR top oblique [/tie_slide]

[tie_slide] AOC VR [/tie_slide]

[/tie_slideshow]

Quelle: AOC, gamescom 2016