gamescom 2016: Blindflug Studios

Auf der diesjährigen gamescom haben wir uns von Blindflug Studios ebenfalls einen neuen Titel vorstellen lassen!

AIRHEART

Airheart ist eine Art Action Game über eine relativ junge Frau, die den Mechanikerberuf und das Fliegen gelernt hat. Ihr größter Traum ist es, die Stratosphäre zu erreichen und den einmaligen Himmelswal zu zu erlegen. Dafür muss aber noch eine Menge getan werden.

Anfangs ist es nur ein kleines Flugzeug, welches Amelia besitzt. Mit diesem kann man dann auf den Ebenen Himmelsfische sammeln gehen, gegnerische Flugzeuge abschießen und versuchen, durch eine Teleport-Punkt zur höheren Ebene zu fliegen. Je höher man von den Ebenen steigt, desto schwerer werden die Gegner zu töten sein und auch die Fische sind irgendwann zu schnell, um durch das simple Durchfliegen gefangen zu werden. Für so etwas gibt es dann die Harpune, mit welcher die Fische abgeschossen und eingesammelt werden können.

Hat man genug Fische gesammelt, ist es auch möglich, das Flugzeug auszutauschen oder andersweitig zu verbessern. Beispielsweise kann man für das Sammeln von Himmelsfischen einen schnellen Flieger zusammenbauen oder aber auch ein „Rammbock“ anbauen, um gegnerische Flugzeuge schnell aus dem Himmel zu holen. Einige gegnerische Flugzeuge sind mit Schilden ausgestattet. Diese müssen mit der Harpune zunächst einmal entfernt werden, bevor man sie abschießen kann.

Es ist auch möglich, jederzeit sicher zur Basis zurückzufliegen. Hier steuert das Flugzeug automatisch den kleinen Landepunkt an und man muss nur den Inseln ausweichen. Wird man allerdings so schwer getroffen, dass die Maschine abstürzt, muss man auch die Lenkung auf den Flugplatz übernehmen. Schafft man es nicht, den Punkt zu treffen, sind die ganzen Materialien verschwunden.

Der Early Access des Spiels soll im späten September diesen Jahres für den PC und Mac erfolgen und der endgültige Release ist auf den Sommer 2017 angesetzt.

Wir bedanken uns noch einmal bei Blindflug Studios für die Präsentation von AIRHEART!

Quelle: gamescom, Blindflug Studios