Skylanders Trap Team übernimmt Tierpatenschaft

Teamplay für Skylanders Trap Team und den Dresdener Zoo

 

 

Über eine Tierpatenschaft der besonderen Art freuen sich der Dresdner Zoo und die Helden des Skylanders Trap Team: Ab sofort bilden das Leistenkrokodil Max, mit 57 Jahren einer der älteste Bewohner des Dresdner Zoos, und sein jugendlicher Verwandter „Snap Shot“, ein Skylanders des neuen Videospiels Skylanders Trap Team, ein starkes Team.

Die Actionfigur ist als Trap Master einer der Hauptcharaktere in Skylanders: Trap Team, dem neuesten Teil der beliebten Videospiel-Reihe, das am 10. Oktober erscheint. Sowohl Snap Shot als auch das Leistenkrokodil Max bewegen sich gern im Wasser, sind von amphibischer Abstammung, lieben Abenteuer im Wasser und fühlen sich in schwülen Sumpfgebieten am wohlsten.

„Als ich herausfand, dass es jemanden auf der Erde gibt, der mir ähnlich ist, war ich total begeistert“, erzählt Snap Shot. „Max ist zwar kein Trapmaster und kann die Macht des TraptaniumTM nicht nutzen, um etwas gegen die Bösewichte in den Skylanders zu unternehmen, aber für mich und meine Skylanders-Freunde ist er trotzdem ein wahrer Held.“

Die Skylanders erfahren seit vielen Jahren große Unterstützung durch junge Portalmeister in ganz Deutschland. Bei einem Besuch im Dresdner Zoo können kleine und große Portalmeister mehr über das Leistenkrokodil Max und andere auf der Erde lebenden Verwandten der Skylanders erfahren.

„Wir freuen uns auf die außergewöhnliche Patenschaft mit Skylanders Trap Team“ freut sich Karl-Heinz Ukena, der Direktor des Dresdner Zoos. „Wir planen spannende Veranstaltungen mit Max und Snap Shot und wollen die Patenschaft dazu nutzen, unseren Besuchern die Welt der Amphibien noch lebhafter und dabei dennoch informativ zu präsentieren.“

[su_slider source=“media: 9728,9729,9730,9731,9732″ limit=“15″ target=“blank“ width=“1600″ height=“1080″ title=“no“]

Skylanders Trap Team erscheint in Europa am 10. Oktober 2014 für Nintendo Wii, Wii U, 3DS, Xbox 360 und Xbox One, PlayStation 3 und PlayStation 4.

Quelle: PM