Fallout-Universum trifft auf Magic: The Gathering

Quelle: Wizards of the Coast; Bethesda

Auf die Spielerinnen und Spieler warten postnukleare, retro-futuristische Abenteuer, wenn Magic: The Gathering und Fallout in einer legendären Kooperation zweier bekannter Universen in Magic: The Gathering – Fallout zusammenkommen.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von YouTube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Am 8. März 2024 werden vier neue Commander-Decks mit den wichtigsten Charakteren, Waffen, Fähigkeiten und Gebieten aus vielen klassischen Fallout-Spielen für Magic: The Gathering veröffentlicht. Spezielle Kartendrucke werden das Pip-Boy-Display präsentieren, das für seine grün-schwarze Info-Anzeige aus den Videospielen bekannt ist.

Die Commander-Decks sind thematisch an die Hauptelemente von Fallout angelehnt – Überleben, Technologie, Militär und Mutanten. Jedes Deck enthält eine Signaturkarte eines bekannten Charakters, wie beispielsweise Dogmeat, Dr. Madison Li, Caesar und Mothman.

Survival-Decks sind darauf ausgelegt, dass die Spielerinnen und Spieler nach Nahrung, Werkzeugen und Verbündeten suchen, um erfolgreich zu sein. Dogmeat, ein deutscher Schäferhund, der als Begleiter aus vielen Fallout-Spielen bekannt ist, wird die Suche nach dem Erfolg anführen. Die Junk-Spielstein-Mechanik ermöglicht es Spielerinnen und Spielern, diese zu opfern, um im Gegenzug Karten zu ziehen.

Technologie-Decks rufen Hightech-Energiewaffen, Wissenschaftler, synthetische Wesen und Vorkriegsroboter auf den Plan, um die Wünsche der Spielerinnen und Spieler zu erfüllen. Artefakte können Energie erzeugen, eine wiederkehrende Mechanik, die in die Welt von Fallout passt und den Spielerinnen und Spielern den Weg zum Sieg ebnet. Dr. Madison Li, eine der bekanntesten Wissenschaftlerinnen des Fallout-Universums, agiert als Kommandeurin des Decks.

Militärdecks werden von den Anführern militanter Fraktionen und ihren Soldaten sowie von Plünderern des Ödlands angeführt. Caesar, ein militaristischer Diktator, der in Fallout: New Vegas das Amerika der Nachkriegszeit erobern wollte, befehligt die Truppen in diesem Deck und setzt eine Armee geklonter Kreaturen ein.

Mutanten-Decks präsentieren die gefährlichen und sonderbaren mutierten Kreaturen von Fallout. Der Mothman aus Fallout 76 führt das Deck an, das mächtige Kreaturen wie Wilde Ghule enthält. Strahlungsspielsteine können das Deck des Gegners beeinflussen oder das eigene Deck mit Strahlungsmarken aufwerten.

Darüber hinaus erzählen Sagen-Karten die Geschichten aus der punkig-atomaren alternativen Realität Amerikas. In den Hauptdecks gibt es Karten mit Pip-Boy-Rand und in den Sammler-Boostern Vault-Boy-Karten im Fallout-Stil ohne Rand.

Vollflächig bedruckte Standardländer-Karten zeigen die unvergesslichen und gefährlichen Umgebungen aus den Fallout-Spielen. Das ist das erste Mal, dass in die Decks von Magic: The Gathering ein postnukleares Sci-Fi-Thema aufgenommen wird.

Magic: The Gathering – Fallout kombiniert die strategische Tiefe von MTG mit der postnuklearen, dystopischen RPG-Welt von Fallout. Fans beider beliebter Franchises werden an diesen Decks viel Freude haben. Ob es nun das aufregende Spielerlebnis oder die wunderschönen, künstlerisch gestalteten Kartendrucke sind, diese Decks werden mit Sicherheit einen festen Platz in jedem Magic-Spiel und jeder Magic-Sammlung einnehmen.

Weitere Details sowie einen ersten Blick auf die Karten gibt es in der First-Look-Präsentation auf Daily MTG.