Goat Simulator 3 – Test / Review (PC)

Wieviel Ziegen braucht es, um Chaos anzurichten? Was sich wie die schlecht umgewandelte Form des allseits bekannten Glühbirnen-Witzes anhört, ist allerdings eine durchaus legitime Frage. Vermutlich werden sich jetzt einige von euch wundern, ob wir noch alle Nadeln an der Tanne haben. Hier können wir euch beruhigen: Nicht mehr, aber auch nicht weniger als Sonst. Die Frage bezieht sich natürlich auf das vor kurzem erschienene Spiel “Goat Simulator 3”, welches wir uns bereits auf der diesjährigen gamescom anschauen durften. Wir haben uns den Titel genauer angeschaut, um euch darüber berichten zu können.

Die Ziegen sind los

Der Anfang des neuen Goat Simulator Spiels zeigt sofort, dass der Entwickler Coffee Stain North nicht davor zurückschreckt, Spiele oder Filme auf die Schippe zu nehmen. Wir befinden uns mit 3 anderen Ziegen auf einer Art Anhänger, welche von einem Traktor gezogen wird. Ferner unterhält sich der Fahrer, eine Art Bauer, mit uns und vermittelt uns ein paar Dinge, weswegen wir nun in seinem Besitz seien. Wem diese Anfangssequenz vom Spielen her nicht bekannt vorkommt, wird vermutlich The Elder Scrolls 5: Skyrim nie gespielt haben, denn die Ähnlichkeiten sind mitnichten von der Hand zu weisen.

Hier wird einem schnell bewusst, dass Goat Simulator 3 nicht so wird wie die beiden Vorgänger-Titeln, welche zwar durchaus Spaß gemacht haben, allerdings keine wirklichen Ziele mit sich brachten, wenn man einmal von ein paar gesetzten möglichen Aufgaben absieht. Zumeist war man hier eher alleine in der Welt unterwegs und hat versucht, soviel Schaden wie möglich anzurichten. Goat Simulator 3 geht da allerdings ganz andere Wege.

Euer Königreich

Relativ zu Beginn des Spiels wird euch die Bedeutung der sogenannten Ziegentürme erklärt. Diese sind eine Art Herrschaftssymbol der königlichen Ziege, also euch und fungieren in Goat Simulator 3 als Schnellreise-Punkte. Habt ihr also auf der kompletten Karte mehrere solcher Türme freigeschaltet, könnt ihr mit diesen die Schnellreisefunktion nach Belieben nutzen. Durch ein Portal am Fuß des Turmes gelangt man in seine eigene Burg, welche man vergrößert, wenn man auf der Welt Aufgaben erledigt und die schweren Eisenketten entfernt, welche ein hölzernes Tor blockieren. Durch bestimmte Quests und erfüllte Aufgaben finden sich auch immer mehr kleine Gimmicks und Easter-Eggs in diesem Schloss, welche zeigen sollen, was ihr bereits erlebt habt. Die Punkte, welche ihr zum Lösen der Ketten braucht, sind sogenannte Illuminati-Punkte.

So wird im Verlauf des Spiels euer kleiner Saal zu einem riesigen Schloss mit mehreren Räumen, einer Live DJ-Ziege, Geistern, einem Fitness-Studio, tanzenden Geistern, eingesperrten Bananenmenschen und vieles mehr. Am Ende des Schlosses im Thronsaal befindet sich natürlich auch euer Thron, auf welchen ihr euch niederlassen könnt, während sich die Ziegen vor euch verneigen.

Große Karte mit mehreren Zonen

Zu Beginn ist die Karte komplett verdeckt. Sobald man jedoch den Ziegenturm in einem Stadtteil freischaltet, wird die Karte in dieser Zone aufgedeckt. Da man schnell den Überblick über zu erledigende Aufgaben verliert, ist es sinnig, erst alle Aufgaben einer Zone abzuschließen, bevor man sich zur nächsten aufmacht und eines können wir euch versichern, in jeder Zone gibt es eine Menge zu tun. Hier finden sich zunächst die Hauptaufgaben, welche eben jene Illuminati-Punkte gewähren. Diese sollten vom Spieler keinesfalls ignoriert werden.

Aber auch abgesehen von der Hauptaufgabe gibt es viele andere kleine und große Aktivitäten, welchen man sich widmen sollte und die durchaus spaßig sein können, wenn man sie nicht allzu ernst nimmt. Um nicht den Überblick zu verlieren kann man auf die markierten Bereiche der Karte achten, sich selbst Markierungen setzen und so Stück für Stück die Aufgabenliste abarbeiten.

Hört auf eure Instinkte

Mit den Zusätzlichen Aufgaben sind die sogenannten Instinkte gemeint. Diese gibt es für jede einzelne Zone, es gibt allgemeine Instinkte und welche, die lediglich eure Ausrüstung betreffen, auf welche wir später noch zu sprechen können. Einige dieser Instinkte sind leicht zu erledigen. Dabei kann es sich beispielsweise um den Auftrag handeln, den höchsten Punkt des jeweiligen Gebietes aufzusuchen oder aber auch das machen eines Rückwärtssaltos oder dem Wechseln der Ausrüstung. Andere Instinkte dagegen sind deutlich schwerer und an einigen knabbern wir aktuell immer noch.

Das Erledigen eben jener Instinkte bringt euch zumeist Dollar, welche ihr wieder in eben erwähnte Ausrüstung und Kostüme investieren solltet, zumal einige dieser Dinge nicht nur kosmetischer Natur sind, sondern einen Nutzen haben können. Aus diesem Grund sind einige Instinkte zu Beginn auch nicht freigeschaltet, sondern werden es eben erst nach Erwerb des jeweiligen Gegenstands, weil dieser Instinkt ohne das Objekt nicht machbar sein würde.

Giraffe, Hai mit Skateboard oder Ziege mit Raketenwerfer und Stelzenschuhen?

Okay spätestens jetzt müsste jeder gemerkt haben, dass Goat Simulator 3 definitiv nicht ein Spiel ist, welches man einfach eben erklären könnte. Auf jeden Fall ist es euch möglich, eure Ziege komplett anzupassen. Damit meinen wir eine andere Fellfarbe oder sogar ein komplett anderes Material, spezielle Kopfbedeckungen, Rückenobjekte, Schuhe oder ähnliches. Einige dieser Objekte sind rein kosmetischer Natur, andere dagegen besitzen spezielle Fertigkeiten, welche man natürlich auch kombinieren kann. So könnt ihr beispielsweise mit Stelzenschuhen eure Ziege extrem wachsen lassen, mit anderen speziellen Schuhen die Geschwindigkeit erhöhen, eine Maske verschießt Laserstrahlen und die Partikelkanone auf dem Rücken vaporisiert alles und jeden. Hier gibt es eine Vielzahl an Objekten, welche man entweder für $ erwerben oder durch Aufgaben und Instinkte freischalten kann.

Ein nettes Gimmick ist auch die Möglichkeit, spezielle Kostüme zu erwerben. So ist es euch später möglich, das Spiel als Vogelscheuche, Giraffe oder sogar als Tony Shark, dem Skateboard-fahrenden Hai durchzuspielen. Jede Tierart hat natürlich kleine Emotes oder nette Gimmicks, welche die anderen nicht durchführen können. Wir sind allerdings zumeist bei einer Ziege mit speziellem Aussehen geblieben, damit wir dem Namen “GOAT Simulator 3” alle Ehre machen konnten.

Von Whistleblowern bis hin zu Big Foot

Die Aufgaben, welche im Spiel vorhanden sind, sind unzählig und komplett von unterschiedlicher Natur. Eines können wir jedoch sagen: Langweilig ist keine Einzige davon. Beispielsweise kann es durchaus dazu kommen, dass ihr in einem dicht bevölkerten Teil der Stadt 3 sogenannte Whistleblower ins Gefängnis bringen müsst. Diese werden auch auf einem Suchplakat bei dem Gefängnis abgebildet. Nun, natürlich ist das leichter gesagt als getan, wenn viele Personen herumlaufen. Allerdings kann man hier beispielweise das Wort “Whistleblower” wörtlich nehmen und muss sich nur auf sein Gehör verlassen.

Eine andere spaßige Aufgabe ist es, in den Wäldern Big Foot zu suchen und in den Käfig zu stecken. Warum sollte man sich hier das Leben schwer machen, wenn man auch einfach eine Person mit großen Füßen ausstellen kann. Die Aufgaben sind, wie man sieht, alle ziemlich lustig gestaltet und oft hilft es, um die Ecke zu denken, damit man diese Lösen kann. Wie wir bereits erwähnt haben, sind die meisten Aufgaben sogar auf der Karte markiert und es ist an euch, einen Lösungsweg zu finden und diese zu Erfüllen.

Die Moves des Ziege

Natürlich lauft ihr als Ziege nicht nur herum, sondern habt auch Hauptcharakter der Reihe auch ein eigenes Moveset. Die Fortbewegung ist simpel, ihr könnt euch langsam bewegen oder auch mit einer Art Galopp an Geschwindigkeit aufnehmen. Hin und wieder schlittert die Ziege dabei auch mit ihrem Hinterteil über die Straße, was ziemlich witzig aussehen kann, wenn man dies noch nicht gesehen hat. Auch das An-Mäh-en von anderen Passanten ist selbstverständlich möglich.

Die zwei wichtigsten Aktivitäten sind jedoch der Kopfstoß und das Lecken mit eurer Zunge. Ersteres kann dafür verwendet werden, um Gegenstände zu zerstören und umherzuschleudern oder andere Menschen und Lebewesen zu attackieren. Spaßiger ist es allerdings mit der Zunge herumzuspielen. Sobald ihr einen Gegenstand anleckt, gehört dieser praktisch euch und ihr könnt diesen Herumziehen wie es auch gefällt. So ist es beispielsweise auch möglich, einen Passanten auf euch reiten zu lassen, insofern ihr einen Sattel tragt. Habt ihr jedoch einmal keine Lust, selbst zu laufen, könnt ihr natürlich auch mit dem Auto fahren.

Höhere Sprünge sind, wie auch das Gliden über Seile, in Goat Simulator 3 möglich. Betätigt man als Spieler bei jedem Sprung die Taste noch einmal, springt die Ziege beim nächsten Mal umso höher. Dies ist bis zu 3x machbar. Auch könnt ihr euch Bonus-EXP verdienen, wenn ihr Saltos ausführt. Der Ragdoll-Modus dagegen sollte bekannt sein.

Spaßiger Koop-Modus

Im Gegensatz zum ersten Teil kann man Goat Simulator 3 sogar im Koop spielen und es gibt auch einige Multiplayer-Aufgaben, welche man alleine gar nicht erledigen kann, selbst wenn man dies möchte. Wichtig ist allerdings, dass man hier wirklich Mitspieler braucht, da es kein Matchmaking  gibt. Ferner bekommt lediglich der Host den Fortschritt gutgeschrieben, während alle anderen Teilnehmer Credits bzw. $ bekommen. Also gehen diese zumindest einmal nicht leer aus.

Grundsätzlich können wie bereits erwähnt alle Aufgaben alleine oder zusammen erledigt werden bis auf die Multiplayer-Aktionen. Hier könnt ihr mit euren Freunden sogenannte Derbys mit Autos fahren, Hufball spielen oder sogar Golfen. Das Gute daran ist, dass die Mitspieler nicht in der Nähe sein müssen. Startet ein Spieler eine Aktivität, können alle per Knopfdruck daran teilnehmen und sich zu der Stelle teleportieren lassen. Ob man diese Missionen nun macht oder einfach zusammen auf der Karte Chaos anrichtet, ist natürlich jedem selbst überlassen. Aber es macht durchaus eine Menge Spaß.

Anspielungen wohin das Auge reicht

Witzig sind allerdings in Goat Simulator 3 vor allem die Anspielungen auf unterschiedliche Spiele und Filme. Neben der erwähnten Start-Sequenz von TES 5: Skyrim gibt es noch  eine Vielzahl von anderen Anspielungen, welche man durchaus erkennen kann. Wir haben beispielsweise auf dem Friedhof im ersten Gebiet ewig gebraucht, um die richtige Glockenreihenfolge herauszufinden, bis uns der Name darauf gebracht hat, doch einmal den Imperial March von Star Wars anzustimmen, was uns prompt ein Lichtschwert als Belohnung gewährt hat. Aber auch Fallout, Wolfenstein und andere Filme oder Spiele haben so ihren Weg ins Spiel gefunden.

Wenn man nicht bereits bekannte Themen auf die Schippe nimmt, dann macht man es mit Firmen oder Menschen. Beispielsweise gibt es die Verbotene Frucht und sobald wir diese Anlecken, kommt Gottes Zorn sofort. Was es damit auf sich hat? Nun lasst euch überraschen. An anderen Stellen sorgen wir dafür, dass stinkende Hippies das Baumkuscheln lassen, wir brechen in einen großen Möbelmarkt ein (welcher durchaus an IKEA) erinnert oder gehen zu einem großen Rave. Alles in allem ist Goat Simulator 3 definitiv absolut durchgedreht und spaßig.

Die Grafik von Goat  Simulator 3 ist definitiv nicht schlecht gehalten. Ab und an werden Objekte etwas später dargestellt und einige Stellen wirken etwas unscharf, aber alles in allem kann das Spiel mit einer guten Grafik punkten, welche zeitgleich nicht wirklich FPS einbüßt. Auch die Animationen und gegebenen Farben sehen gut aus, wie es sein sollte. Gemixt mit den Soundtracks und den Voice-Lines, welche im Spiel vorhanden sind, runden diese durchaus das Spielgeschehen ab.

Allerdings kommt es hin und wieder zu einigen Fehlern oder Glitches, mit welchen ihr rechnen müsst. Hin und wieder sind wir durch die Karte gefallen, ein paar mal hat sich das Spiel automatisch geschlossen oder unsere Ziege steckte fest, wobei wir das häufig durch die Schnellreise regeln könnten. Auch gab es 1-2 Voicelines, bei denen die Untertitel nicht gestimmt haben. Aber abgesehen davon ist Goat Simulator 3 ein spaßiges Spiel!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Unsere Gesamtbewertung
Bewertung
70 %
QuelleGoat Simulator 3
Vorheriger ArtikelFloodland – Test / Review (PC)
Nächster ArtikelPokémon Purpur – Test / Review (Nintendo Switch)
Bevor ich das neue Online-Gamingmagazin Alpha-Omegagaming mit aufgebaut habe / am Aufbauen bin, war ich ca. 2 Jahre bei Game2gether als Redakteur dabei. Toni und ich haben uns nach reichlicher Überlegung dazu entschlossen, ein eigenes Magazin auf die Beine zu stellen. Meine Interessen liegen hauptsächlich im MMO und RPG Bereich.
goat-simulator-3-test-review<blockquote>Goat Simulator 3 ist ein spaßiges Spiel, welches durchgedrehter nicht sein könnte und es ist durchaus möglich, 20-30 Stunden Spielspaß mit demTitel zu haben, wenn man sich darauf einlässt. Auch wenn es keine direkte Story gibt, weisen viele Aufgaben den Spieler an und zeigen, was er noch tun könnte. Auch der Entdecker-Drang wird belohnt. Gemixt mit den Multiplayer-Aspekten kann man viel Chaos anrichten. Fahrt mit dem Auto andere über den Haufen, geht ins Fitness Studio, begutachtet eure Burg. Man hat eine Menge zu tun und wenn man über die Glitches hinweg schaut, weiß Goat Simulator 3 definitiv zu begeistern!</blockquote> <hr /> <blockquote> <strong>Positiv</strong> <ul> <li>Viele Aufgaben</li> <li>Witzige Anspielungen</li> <li>Easter Eggs</li> <li>Kosmetische und nützliche Anpassungen</li> <li>Burg-System</li> <li>Große Karte</li> <li>Multiplayer Missionen</li> <li>Guter Soundtrack</li> <li>Erfolge freispielbar</li> </ul> <strong>Negativ</strong> <ul> <li>Gelegentliche Glitches / Bugs</li> <li>Hin und wieder Spielcrashes</li> </ul> </blockquote> <hr /> <blockquote>Name: Goat Simulator 3</blockquote> <blockquote>Plattformen: C, Xbox Series, Playstation 5</blockquote> <blockquote>Genre: Simulation, Mehrspieler</blockquote> <blockquote>Veröffentlichung: 17. November 2022</blockquote> <blockquote>USK/PEGI: 12 / 12</blockquote> <blockquote>Entwickler: Coffee Stain North</blockquote> <blockquote>Publisher: Coffee Stain Publishing</blockquote> <blockquote>Franchise: Goat Simulator</blockquote> <hr /> <blockquote>Anmerkung: Die PC-Version von Goat Simulator 3 wurde game7days für den Test zur Verfügung gestellt. Eine Einflussnahme des Publishers oder Entwicklers auf den Testbericht hat nicht stattgefunden.</blockquote>