gamescom 2022: Stuntfest – World Tour

Quelle: THQ Nordic

Zu unserem letzten gamescom Termin hat es uns zu Pow Wow Entertainment und THQ Nordic verschlagen, welche uns exklusives Gameplay zu ihrem Titel Stuntfest – World Tour präsentiert haben.

Ich bin mit dem Gedanken hingegangen, dass mich ein reines Renn- bzw. Demolitionspiel erwarten wird, aber da hatte ich mich getäuscht. Denn das Spiel hat verdammt viel mehr zu bieten, denn wir werden neben dem umherfahren auch fliegen und laufen müssen!

Eine Veröffentlichungsdatum konnte man mir nicht nennen und ob es in diesem Jahr noch klappen könnte, steht wohl in den Sternen. Aber es soll immer wieder Play Sessions bei Steam geben, an welchen man nach Registrierung teilnehmen darf. Es hatte auch bereits Mitte August einen Pre-Alpha-Spieltest gegeben. Von daher lohnt es sich für interessierte Spieler:innen, das Spiel bereits jetzt in die Steam Wunschliste aufzunehmen, um über diese informiert zu sein. Mit etwas Glück kann man sich unter den Glücklichen wähnen, welche einmal schon in das Spiel reinschnuppen können. Was ich persönlich auch jedem, vor allem nach dem, was ich bei der gamescom an präsentiert bekam, nur wärmstens empfehlen kann.

Man hat auch betont, dass es eher wohl keinen Early Access geben soll und man ein fertiges Produkt auf den Markt bringen möchte, was natürlich auch ein Zeitfenster der Veröffentlichung eher weiter nach hinten als nach vorne verschieben wird. Aber hier erwähnte man ja bereits die Play Sessions, welche Spieler:innen in Erwägung ziehen sollten.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Bei Stuntfest – World Tour erwartet Spieler:innen ein Mix aus Extrem- und Rennsport, wenn man sich mit insgesamt 18 Kontrahenten in verschiedensten Spielmodi duelliert. Da das Spiel Matchmaking ermöglicht, können die Spieler:innen auch an unterschiedlichen Ranglisten-Herausforderungen teilnehmen.

Natürlich braust man am Anfang mit seinem Fahrzeug in gewohnter Rennspiel erst einmal von einem Startpunkt los. Aber man kann sich regelrecht aus dem eigenen Gefährt herauskatapultieren lassen und fliegt eben mit seinem eigenen Gleiter durch die Lüfte weiter und sammelt trotzdem weiter Punkte. Einige Gadgets helfen uns auch dabei, länger in der Luft zu bleiben. Nach einem hohen Sprung erholt man sich und schwingt sich in das nächste Fahrzeug wieder auf die Straße rein ins Getümmel, um weiter fleißig zu punkten.

Des Weiteren wird man eine ganze Weile beschäftigt sein, sich die Karten genau einzuprägen. Immerhin startet man von verschiedensten Startpunkten, um den Streckenablauf nicht so einfach zu verinnerlichen. Dies dürfte viele Spieler:innen vor eine zusätzliche Herausforderung stellen und hat nebenbei den Effekt, dass ein hoher Wiederspielwert garantiert wird. Wer eine Herausforderung sucht, wird sie hier auch finden können.

In einer Stuntfest-Arena tauscht man sich mit sich mit anderen gleichgesinnten Freunden aus oder trainiert und verfeinert die eigenen Fähigkeiten. Hat man darauf keine Lust, individualisiert man das eigene Fahrzeug oder den Charakter nach belieben. Man hat so einige tolle Möglichkeiten eingebaut, wo man sich ganz nach eigenem Geschmack austoben kann. Es soll auch eine große Charakterauswahl und dessen Gestaltung durch Skins möglich sein, was eine weitere Stellschraube der Individualisierung wäre.

Alles in allem scheint Stuntfest – World Tour ein interessanter Mix zu werden, dessen weitere Entwicklung bei uns auf dem Radar ist und wir auch die nächsten Monate mit großer Spannung beobachten werden.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden