Das zweite “Mini”-AddOn Pack, welches vor wenigen Tagen veröffentlicht wurde, trägt den Namen “Hausputz-Set” und ist das umfangreichste des Trios, da es nicht nur mit neuen Gegenständen aufwartet. Auch dieses haben wir natürlich für euch getestet und auch, wenn dieser Review ebenfalls nicht so umfangreis sein wird, hoffen wir, dass ihr alle wichtigen Informationen dadurch bekommen könnt.

Heiterkeit und Sauberkeit

Wie es der Name schon sagt, geht es in diesem “Set” um das Thema Hausputz. Wer “Die Sims 4” oder auch vorige Teile schon gespielt hat, wird sich erinnern, dass der Hausputz sich bisher auf das Aufwischen von Wasserflecken, dem Wäsche waschen, aufs Geschirr spülen und dem Putzen der Sanitäranlagen und Ablageflächen beschränkt hat. Hier hat EA nun Abhilfe geschafft, zumindest wenn ihr euch das Hausputz-Set für 4,99€ zulegen solltet. Was nimmt denn auch im echten Leben viel Zeit vom Hausputz oder Wohnungsputz ein? Richtig, der Staub. Und davon gibt es in diesem Pack eine Menge. Sagt ihr dem Staub den Kampf an oder kümmert euch eine staubige Wohnung nicht das geringste? Für jeden gibt es hier die richtige Spielweise!

Zunächst einmal gibt es 2 neue Bestreben, welche euer Sim verfolgen kann. Die einfachste wäre hier definitiv “Wunderbar schmutzig”. Hier gilt es wortwörtlich, die Sau rauszulassen. Und das meinen wir wörtlich, denn das Spiel verlangt von euch, dreckiges Geschirr, verdorbenes Essen und Müll herumliegen zu lassen, den Boden mit staub wirklich grau zu färben, auf dreckige Toiletten zu gehen und euch in Schimmeligen Duschen zu säubern. Auch wird von euch verlangt, dass ihr andere Sim dazu bringt, für euch den Hausputz zu erledigen. Es gilt also das Prinzip “Hotel Mama lässt grüßen”. Während sich im echten Leben Staub nur sehr langsam ansammelt, wird man in “Die Sims 4: Hausputz-Set” förmlich davon erschlagen, denn nach nicht einmal eine Tag werdet ihr schon eine stark ersichtliche Staubschicht auf dem Boden vorfinden können. Mit dieser Staubschicht halten auch Wollmäuse Einzug in euer Haus. Diesen könnt ihr Namen geben, sie füttern , streicheln und sogar dazu bringen, euch Simoleons zu suchen. Ist eure Freundschaftsstufe mit dem staubigen Mitbewohner hoch genug, können dies auch gut und gerne mal bis zu 1000 Simoleons sein. Beachtet ihr diese Mäuse eine zu lange Zeit nicht, verwandeln sie sich in Staubteufel und sind nicht allzu zimperlich im Umgang mit eurer Wohnung. Diese könnt ihr aber wieder beruhigen, wenn ihr euch mit Ihnen beschäftigt.

Der genau Gegenteilige Weg wäre “Makellose Perfektion”. Hier wird von euch verlangt, dass Haus fast klinisch rein zu halten, was bei der Staubmenge natürlich eine Heidenarbeit darstellt. Um gegen den Schmutz anzukommen, gibt euch das Spiel nun Staubsauger und Handstaubsauger “in die Hand”. Mit diesen könnt ihr natürlich alles Säubern, was den Boden verschmutzt. Je nach Verschmutzungsgrad, welchen ihr ebenfalls überprüfen könnt, müsst ihr nur 1-2 Staubsaug-Vorgänge durchführen oder aber auch viele an der Zahl. Ferner gibt es für euren Sim durch vielmaliges “Perfektes Staubsaugen” sogar sehr starke “Konzentrations-Buffs”. Die Aufgaben für euer Bestreben sind hier leicht zusammengefasst: Staubsaugen, Geschirr spülen, Müll rausbringen. Kurz und knapp: Haltet eure Wohnung sauber. Dies wird auch durch ein funkeln auf Oberflächen und auf dem Boden ersichtlich!

Folgende Staubsauger werden euch beim Kauf des “Hausputz-Sets” freigeschaltet, welche ihr im übrigen sogar noch verbessern könnt, damit diese niemals “geleert” werden müssen, stärkere Saugkraft entwickeln oder sogar ohne Strom funktionieren:

  • Kabelloser Staubschlucker von SchluckAuf
  • Das zauberhafte Staubportal der SauberStaub AG
  • Staubwirbler-Standsauger von Schluckauf
  • Schmutzkiller 5000-Standsauger von SchluckAuf
  • G7-Wirbelwind der SauberStaub AG
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Unsere Gesamtbewertung
Bewertung
74 %
QuelleDie Sims 4: Hausputz-Set
Vorheriger ArtikelDie Sims 4: Landhausküche-Set – Test / Review (PC)
Nächster ArtikelRanch Simulator – Test / Review (PC)
Bevor ich das neue Online-Gamingmagazin Alpha-Omegagaming mit aufgebaut habe / am Aufbauen bin, war ich ca. 2 Jahre bei Game2gether als Redakteur dabei. Toni und ich haben uns nach reichlicher Überlegung dazu entschlossen, ein eigenes Magazin auf die Beine zu stellen. Meine Interessen liegen hauptsächlich im MMO und RPG Bereich.
<blockquote> Mit dem "Hausputz"-Set kommt frischer Wind (und viel Stress) in das Leben der Sim. Je nachdem, welches der beiden Bestreben man ausgewählt hat auf jeden Fall. Allein die Menge des Staubes kann euch durchaus verzweifeln lassen. Mit ein wenig Übung (und der Hilfe einer Putzfrau) sollte man dies aber durchaus in den Griff bekommen. Nebenbei könnt ihr euch noch mit Wollmäusen anfreunden, welche euch kleine Reichtümer mitbringen können. Natürlich könnt ihr dem Staub mit einem Staubsauger den Kampf ansagen oder euch einfach zurücklehnen und um Schmutz versinken. Für 5€ kann man bei dem Kauf nichts verkehrt machen!</blockquote> <hr /> </div> <strong>Positiv</strong> <ul> <li>Staub wird im Laufe der Zeit mehr</li> <li>Wollmäuse existieren</li> <li>Stand und Handstaubsauger erwerbbar</li> <li>Zwei neue Bestreben</li> <li>Boden glänzt bei Sauberkeit</li> </ul> <strong>Negativ</strong> <ul> <li>Staub sammelt sich zu schnell an</li> </ul> <hr /> die-sims-4-hausputz-set-test-review-pc