gamescom 2019 – Konami punktet mit Contra: Rogue Corps und Pro Evolution Soccer 2020

Quelle: Konami

Konami hatte auf der gamescom 2019 gleich 2 interessante Spiele im Gepäch. Hierbei handelt es sich um Contra: Rogue Corps und Pro Evolution Soccer 2020. Natürlich haben wir uns auch hier einen Termin vereinbart, um uns beide Spiele anschauen zu können.

Contra: Rogue Corps

Hierbei handelt es sich um eine Art Twin-Stick Shooter mit einem Einzelspieler-Modus, dem Online-Koop Modus und, was frisch auf der gamescom 2019 angekündigt wurde, einem Online PVP Modus für bis zu 8 Stunden.

Für die, die in Twin Stick Shooter nicht kennen: Diese Art von Shooter ist im Prinzip so aufgebaut, dass man sich mit dem linken Joystick bewegt und mit dem rechten Joystick zielt. Zu Spielrelease gibt es vier verschiedene Charaktere und jeder dieser Charaktere besitzt 2 unterschiedliche Waffen und einzigartige Fähigkeiten, um gegen seine Feinde bestehen zu können. Contra: Rogue Corps hat einen recht hohen Schwierigkeitsgrad. Daher kann man in dem Spiel auch kurzfristig überlegen, ob man die Mission mit einer Gruppe abschließt, am Ende die Belohnung einstreicht und anschließend alleine weiterspielt.  Der Spieler kann auf der Karte auf erhöhte Positionen springen, durch “Dashen” ausweichen und andere Spieler wiederbeleben, denn jeder Spieler hat nur eine bestimmte Anzahl an Leben!

Im PvP kämpfen wie bereits erwähnt bis zu 8 Spieler gegeneinander. Hier gibt es das allseits bekannte Deathmatch, in welchem es einfach nur darum geht, alle anderen über den Haufen zu schießen. Der zweite Modus ist eine Art Fußball, in welchem man große Alienbälle ins Ziel transportieren muss und Modus drei hat einfach nur das Ziel, soviel Fleisch wie möglich anzusammeln, welches man durch das Zerschreddern von Aliens bekommen kann.

Contra: Rogue Corps wird am 24.September 2019 veröffentlicht!

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

PES 2020

Wie jedes Jahr ist auch der Pro Evolution Soccer mit von der Partie. Dieses mal handelt es sich natürlich um PES 2020. Das grundsätzliche Spielprinzip bleibt gleich, aber es gibt viele Neuerungen und Verbesserungen im Vergleich zu dem neuen Teil der Reihe.

Zunächst einmal hat man dieses mal eine Zusammenarbeit mit dem FC Bayern München abgeschlossen und im Zuge dessen das komplette Stadion durch 360° Echtzeitaufnahmen so originalgetreu wie möglich ins Spiel integriert und auch die Spieler wurden durch eine einzigartige Technik so real ins Spiel programmiert, wie es möglich war. So haben die Spieler nun die Möglichkeit, mit der Originalmannschaft spielen zu können.

Matchday-Modus

Mit dem Matchday-Modus erwartet den Spieler ein komplett neuer Modus. Hier gibt es Events und der Spieler entscheidet sich für eine von zwei Seiten und sammelt dann dort Punkte in Gruppenpartien für seine Seite. Am Ende eines Events gewinnt natürlich die Gruppe mit den meisten Punkten, aber von beiden Seiten werden die Nutzer mit den Meisten punkten ermittelt und diese sind dann die Teilnehmer des Event-Finales. Die Belohnungen eines Events sind aber nicht nur auf die Gewinnerseite gekoppelt. Das bedeutet, dass Verlierer nicht zwangsweise leer ausgehen!

No Touch Control und Finesse Dribbling

Um das Gameplay auf ein neues Level zu heben, hat sich KONAMI Hilfe gesucht und diese bei Andrés Iniesta gefunden. Hierbei handelt es sich um einen ehemaligen Spieler des FC Barcelona. Durch dessen Mithilfe haben nun das No Touch Control und das Finesse Dribbling ihren Weg ins Spiel gefunden. Bei dem No Touch Control handelt es sich darum, dass es den Spielern nur möglich ist, nahe am Ball vorbeizulaufen, ohne diesen Anzunehmen. Das Finesse Dribbling ist natürlich da, aufwendige Manöver oder ähnliche Dribbling-Skills im Spiel nutzen zu können, die an reale Spielsituationen angelehnt sind.

Frischer Wind durch neue Clubs und Ligen

Wie jedes Jahr gibt es auch dieses Jahr neue Clubs in dem neuesten PES Ableger. Neu ins Spiel geschafft haben es neben dem FC Bayern München auch die neuen Mannschaften von FC Arsenal, FC Barcelona, Manchester United, Juventus Turin, der Sao Paulo FC und viele mehr. Als neue Liga gibt es nun die Brasileiro Série A, die Brasileiro Série B und das italienische Serie A TIM.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein