gamescom 2016: Battlestate Games

Das Spiel Escape from Tarkov wurde Anfang November 2015 der Öffentlichkeit vorgestellt. Daher nutzten wir die Gelegenheit, um uns bei dem Entwickler Battlestate Games auf der gamescom 2016 genauere Informationen über das Spiel einzuholen.

Eine Hands-off Präsentation wurde schnell zur Hands-on Präsentation während dem Besuch bei dem Entwickler. Dieser stellte uns mit großer Begeisterung den MMO-Shooter erstmalig näher vor.

Man befindet sich in der isolierten Stadt Tarkov, in welcher eine erbitterte Schlacht tobt. Abgeriegelt von der UN und den russischen Militärs, die Lieferungen an die Stadt wurden durch diese unterbrochen und die Kommunikation mit der operativen Führung ging für uns verloren. Jede Person ist auf sich allein gestellt, um dem Chaos der geplagten Metropole zu entkommen. Zeit, dass man zu den Waffen greift oder man ist ein weiteres Opfer dieses erbitterten Krieges. Es beginnt ein harter Kampf gegen seine Umwelt und sein Umfeld, welches unberechenbar und gefährlich ist. Man kann niemandem vertrauen, Verbündete können sich gegen einen wenden und den eigenen Tod bedeuten.

Wir begannen unser Spiel in einer Fabrik oder Halle und bewegen uns nach draußen und Streifen durch die Stadt Tarkov, um Munition oder auf Mitmenschen zu treffen. Man durchsucht Häuser, versucht Türen einzutreten um sich Zugang zu denen zu verschaffen um wichtige, überlebenswichtige Ressourcen zu finden. Immer auf der Hut, was als nächstes passiert. Das Spiel befindet sich nach wie vor in der Alpha-Phase, aber es ist jetzt schon beeindruckend, wie düster das Umfeld des tobenden Krieges eingefangen wird. Man durchsucht Autos, Transporter und pirscht sich Straße für Straße nach vorne. Man trifft auf einen Zug, welchen man ebenfalls durchsucht. Ist selber aber nahezu immer bereit, mehr auf der Hut und das Gewehr im Anschlag, um einen Angriff schnellstmöglich abwehren zu können. Denn dieser kann für einen selbst zu schlimmsten Verletzungen führen, welcher je nach Art von dieser auch den Tod bedeuten kann. Ressourcen sind am Angang knapp und wir müssen erst einmal unser Inventar fleißig auffüllen. Kurz vor Ende trifft man auf erste Menschen, welche einem aber mit einem Kugelhagel empfangen. Diesen konnten wir gezielt durch einen Kopfschuß töten und pirschten weiter nach vorne, bevor man selbst aus heiterem Himmel von einem Kugelhagel erwischt wurde und nach einigen Minuten seinen schweren Verletzungen erlegen ist.

Die Entwickler hatten uns zu Beginn eine kurze Einleitung gegeben und begleiteten uns immer wieder mit Hinweisen und Kommentaren während unserem Streifzug durch die Straßen von Tarkov. Um einen Einblick gewinnen zu können, gibt es neues Videomaterial, bei welchem die Bewaffnung oder auch der Loot erklärt wird. Beeindruckend ist die Waffenmodifikation, welche dem Spieler später viele Optionen bietet. Ebenso wird das Gameplay in dem Video aufgegriffen und bietet erste Eindrücke, was den Spieler in Escape from Tarkov erwarten wird.

Wir sind auf die weitere Entwicklung gespannt. Aktuell befindet sich das Spiel in der Alpha-Phase aber man sieht jetzt schon, wie detailverliebt die Entwickler sind.

Weitere Informationen finden sich auf der Webseite, Facebook, Twitter und YouTube.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden