Games-Branche und gamescom unterstützen erneut Gaming-Aid e.V.

Die gamescom, das weltweit größte Event für Computer- und Videospiele, der BIU – Bundesverband Interaktive Unterhaltungssoftware und die Koelnmesse freuen sich auch dieses Jahr den Verein Gaming-Aid e.V. zu unterstützen. Der Verein hilft in Not geratenen Menschen aus der deutschen Spiele-Industrie und versteht sich als Speerspitze für soziales Engagement in der Branche. Auf der offiziellen Branchenparty der gamescom fand dieses Jahr wieder eine Gewinnspiel-Aktion zu Gunsten von Gaming-Aid statt. Dabei wurden Geldspenden von 2.600 Euro und Sachspenden im Wert von rund 3.000 Euro eingenommen, während sich die Teilnehmer der Tombola über Sachspenden im Wert von rund 10.000 Euro freuen konnten.

Die Branchenparty der gamescom erleuchtete dieses Jahr die Rheinterassen im bunten Jahrmarktgewand – inklusive authentischer Rummelbuden. Besucher der Party hatten zuvor mit ihrer Eintrittskarte einen Spielchip erhalten, der an einer der Buden gegen ein Los eingetauscht werden konnte. Weitere Chips konnten anschließend käuflich erworben werden. Der dadurch erlöste Geldbetrag geht jetzt an Gaming-Aid, zusätzlich erhält der Verein alle verbliebenden Sachpreise zur Versteigerung. Zahlreiche deutsche Unternehmen haben sich mit Sachspenden im Wert von rund 13.000 Euro an der karitativen Aktion beteiligt, was den starken Zusammenhalt in der deutschen Spiele-Branche widerspiegelt.

„Gaming-Aid nimmt sich karikativen Themen an, die andere Förder- oder Hilfsprojekte nicht abdecken können. Deshalb freut es uns sehr, auch dieses Jahr den Verein und seine Projekte mit der Branchenparty der gamescom unterstützt zu haben. Die Gewinnspiel-Aktion kam wieder super als Teil der abendlichen Unterhaltung an und hat sowohl Ausrichtern als auch Gästen viel Spaß bereitet. Wir bedanken uns bei allen Unternehmen, die mit ihren Sachspenden zu der Aktion beigetragen haben und natürlich auch bei allen Lotterie-Teilnehmern auf der Party“, sagt Boris Lehfeld, Senior Manager Public Events, BIU.

„Wir von der gamescom freuen uns, dass wir unter anderem im Rahmen der Branchenparty die Arbeit von Gaming-Aid unterstützen konnten und so spielerisch gemeinsam etwas Gutes tun können. Es ist eine tolle Aktion, die auch in diesem Jahr sehr gut angenommen wurde. Vielen Dank daher an alle, die mit ihrer Teilnahme an Aktionen oder auch der Lotterie das Projekt Gaming-Aid fördern“, so Tim Endres, Projektmanager der gamescom, Koelnmesse.

„Die gamescom vertreten durch den BIU und die Koelnmesse hat uns bereits zum zweiten Mal durch eine besonders durchdachte Aktion im Rahmen der Branchenparty seine Unterstützung zukommen lassen, wofür wir besonders dankbar sind. Die Unterstützung an der Aktion durch derart viele Unternehmen zeigt, dass ein Schulterschluss der Branche zur Unterstützung Notleidender wahrhaftig möglich ist. Darauf bauen wir auch in Zukunft und hoffen mit den Spendengeldern wieder konstruktive Hilfe dort zu leisten, wo sie benötigt wird“, so Ingo Horn, Vorsitzender und Gründer von Gaming-Aid.

Ebay-Kanal von Gaming-Aid e.V.
Amazon-Shop von Gaming-Aid e.V.

Herzlicher Dank gilt an dieser Stelle noch einmal allen Unternehmen, die die diesjährige Aktion unterstützt haben:
Activision Blizzard Deutschland GmbH, Amazon Deutschland, Bandai Namco Games Germany GmbH, Capcom Entertainment Germany GmbH, EIZO Europe GmbH, Electronic Arts GmbH, Hasbro Deutschland GmbH, Koch Media GmbH, LG Electronics Deutschland GmbH, Mad Catz GmbH, MIFcom GmbH, Nike Deutschland GmbH, Nintendo of Europe GmbH, Take-Two Interactive GmbH / Rockstar Games, Sennheiser Vertrieb und Service GmbH & Co.KG, Ubisoft GmbH, Vtech Electronics Europe GmbH, Volkswagen AG, Wargaming Europe SAS, Warner Bros. Entertainment GmbH und ZeniMax Germany GmbH.

Quelle: gamescom, BIU