Die experimentierfreudigen Entwickler von Plethora Project und die ökologisch angehauchten Geister von Devolver Digital haben bei Steam Early Access soeben ein umfangreiches Update für den Nachbarschaftssimulator Block’hood veröffentlicht. Im Rahmen des Updates kommt auch mehr Leben in die einzelnen Blöcke – da jetzt menschliche und tierische Einwohner Einzug halten. Und zwar abhängig davon, wie Spieler die Umgebung gestalten und welchen Lebensraum diese dann bietet. Die richtige Konfiguration und Ausrichtung ist also wichtiger denn je. Koexistenz, Freunde!

Außerdem gibt es noch einen neuen Challenger-Tracker, der jederzeit anzeigt, wie gut oder schlecht sich die Spieler bei der aktuellen Herausforderung anstellen – damit lassen sich der aktuelle Plan und die Strategie quasi in Echtzeit anpassen. Plethora Project hat außerdem neue, “fortgeschrittene” Blöcke ins Spiel integriert, darunter auch die Möglichkeit der Weinproduktion (Uuuuuh!), biologische und industrielle Landwirtschaft, GMO-Farmen, der Einsatz von Pestiziden und verschiedene Formen der Viehzucht. Die Blöcke erzählen damit jetzt auch die Geschichte, die Nahrungsmittel produziert werden und der Spieler muss sich entscheiden, ob er industriell verarbeitetes Essen oder Bioprodukte bevorzugt. Jede Entscheidung repräsentiert dabei eine individuelle Herausforderung und einen unterschiedlichen Ausgang.

Block’hood geht einen neuen Weg und versteht sich als “Nachbarschafts-Simulator”, in dem Spieler ihr eigenes Wohnviertel mit all seinen Eigenheiten und Herausforderungen bauen, pflegen und verwalten. Dafür stehen kommenden Städteplanern über 90 Blöcke zur Verfügung – in diesen kann dann eine einzigartige Nachbarschaft hochgezogen werden. Das Spiel setzt dabei auf Nachhaltigkeit beim Bau und ein Verständnis über die richtige Nutzung der zur Verfügung stehenden Ressourcen.

Das Spiel erzählt die Geschichte der Ökologie und fördert das Verständnis für den Bedarf von zusätzlichen Ressourcen – mit denen man neue Blöcke, Konfigurationen und Kombinationen für neue und noch lebhaftere Nachbarschaften ins Leben ruft. Während der Erschaffung muss man also bereits umsichtig planen – damit ein Ende der Ressourcen nicht zum Verfall der Blöcke und der ganzen Nachbarschaft führt.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Block’hood ist ab sofort bei Steam Early Access erhältlich und kostet lediglich 9,99 Euro. Weiterführende Infos zu  Block’hood und Plethora Project gibt es auf plethora-project.com/blockhood oder bei Twitter unter @block_hood. Außerdem sollte man unbedingt @DevolverDigital folgen – für den besten Einblick in die Fenster der Nachbarschaft.

Quelle: Steam, Plethora Project, Devolver Digital