Skyforge Review: Tödlicher Stahl-Combo Paket

Für uns war es nun wieder einmal an der Zeit, einen weiteren Blick auf Skyforge zu werfen. Dafür gibt es natürlich auch einen Grund: My.com, Obsidian Entertainment und Allods Team haben zwei neue Pakete bzw. ein neues Combo Paket veröffentlicht, welche vom 20. Januar bis zum 3. Februar 2016 auf der offiziellen Webseite erworben werden konnte. Natürlich haben wir für euch alle wichtigen Informationen zusammengefasst. Wer einen ausführlichen Bericht über Skyforge lesen möchte, sollte einen Blick auf unseren Preview-Bericht werfen.


Allgemein


Zunächst einmal vermitteln wir euch die Grundinformationen zu den Paketen. Davon gab es insgesamt 3 Stück:

  • Paket des Berserkers
  • Paket des Schattenmeisters
  • Tödlicher Stahl-Combo Paket

Jedes der Pakete lieferte zu der jeweiligen Klasse noch einiges an Ingame-Items, die in Skyforge äußerst nützlich sein können. Fangen wir zunächst einmal mit dem Paket des Berserkers an:

Zusätzlich zu dem Sofortzugang zu der Klasse Berserker, erhielt der Käufer auch eine einzigartige Berserker-Kostümvariante und -Kopfbedeckung, die im Spiel jederzeit an- oder abgelegt werden konnte. Des Weiteren war in dem Paket natürlich auch eine Waffe und die Schildhand von epischer bzw. legendärer Qualität vorhanden. Auch den Premiumstatus, der eine Menge Vorteile mit sich bringt, erhielt der Käufer mit dem „Paket des Berserkers“ für 30 Tage. Die 2.000 Funkenreplikatoren sind natürlich ebenfalls nützlich, sei es für Neulinge oder auch alte Hasen, da damit die Funken, welche man erhält, mit der Menge multipliziert werden. Zu den 1.000 Siegermedaillen dürfte auch keiner „Nein“ gesagt haben. Zusätzlich gab es noch den Aelinet-Titel für den Spieler und 750.000 Argents, was in Skyforge die Echtgeldwährung darstellt.

Weiter geht es nun mit dem Paket des Schattenmeisters. Wie auch schon bei dem Paket des Berserkers erhielt man hier den Sofortzugang, allerdings für die Klasse Schattenmeister. Eine Waffe, die Schildhand und die Kostümvariante bzw. die Kopfbedeckung für die Klasse war in dem Paket erhalten. Der Aelinet-Titel bekam auch hier jeder Spieler. Des Weiteren gab es noch diese Ingame-Items: 1.000 Heilige Texte, 5.000 Funkenreplikatoren, 2.500 Ätherkerne, 200 Geheimes Wissen. 25.000 Argents erhielt der Käufer durch das Paket des Schattenmeisters zusätzlich.

Das letzte Paket, auch Tödlicher Stahl-Combo Paket genannt, beinhaltete die beiden oben aufgelisteten Pakete in einem. Da der Berserker schon länger im Spiel zu finden ist, stellen wir euch heute „lediglich“ den Schattenmeister näher vor.


Schattenmeister


Zunächst einmal sei gesagt, dass man diesen natürlich nicht mehr über das Paket sofort freischalten kann, da es ja bekanntlich nicht mehr erhältlich ist. Jedoch kann man den Schattenmeister, wie jede andere Klasse auch, über den Atlas des Fortschritts freischalten und im Vergleich zu diversen anderen Klassen, wie der Alchemist, ist das relativ schnell geschehen. Wir empfehlen, von dem Startpunkt „Kryomant“, „Paladin“ oder „Lichthüter“ aus anzufangen, falls ihr den Bogenschützen noch nicht freigeschaltet habt. Nun arbeitet man sich über folgende „Punkte“ weiter in Richtung Schattenmeister:

  • Talent: Schlaues Manöver
  • Knoten des Gleichgewichts
  • Talent: Maximaler Rückprall
  • Knoten der Zerstörung
  • Talent: Mobilisierung

Anschließend erreicht ihr die Klasse Schattenmeister und ihr könnt diese freischalten, wenn genügend Funken der Transformation vorhanden sind. Diese erhält der Spieler durch das Abschließen bestimmer Abenteuer, bei wiederholtem Abschließen von Quests in offenen Regionen, durch das Sammeln von Trophäen von Feinden (wenn man alle Ätherkristalle erhalten hat), als Belohnungsersatz (wenn das Wochenlimit einer anderen Belohnung erreicht wurde). Über den „Markt“ erhält der Spieler durch den Kauf mit 42.000 Credits (Ingame-Währung) oder 250 Argents (Echtgeldwährung) genau 50 Funken der Transformation. Je nach Klasse werden mehr oder weniger Funken der Transformation zum Freischalten benötigt.

Skyforge 2016-02-08 17-18-15-88

Habt ihr den Bogenschützen im Atlas des Fortschritts schon freigeschaltet, ist der Weg zur Freischaltung noch ein wenig kürzer. So gelangt ihr am schnellsten vom Bogenschützen zum Schattenmeister:

  • Talent: Ultimative Stärke
  • Talent: Oculat-Beschwörung
  • Talent: Mobilisierung

Sobald ihr diese 3 Punkte passiert habt, steht auch hier dem Freischalten der Klasse „Schattenmeister“ nichts mehr im Wege. Da wir euch nun gezeigt haben, wie ihr diese Klasse am schnellsten spielen könnt, gehen wir ein wenig mehr ins Detail und schauen uns den Schattenmeister genauer an.

Der Schattenmeister ist, wie ihr es euch anhand seines Namens schon denken könnt, eine Art „Ninja“. Seine Hauptwaffe sind die sogenannten „Zwillingsdolche„, die er sowohl im Nahkampf als auch im Fernkampf einsetzen kann. Jetzt werdet ihr euch vermutlich denken, dass er die Dolche wirft, aber da täuscht ihr euch gewaltig. Im Nahkampf vernichtet er seine Feinde durch eine schnelle Abfolge von Schlägen durch einen Hinterhalt, im Fernkampf jedoch nutzt der Schattenmeister die Ketten, die an den Klingen befestigt sind, um so einen Feinden auch über eine Entfernung den Garaus machen zu können. Natürlich haben auch die Ketten eine begrenzte Reichweite, aber das ist kein Problem. Wofür gibt es die Nebenhand? Diese sind natürlich die Shuriken, wie ihn Ninja-Fans aus Serien, Filmen oder anderen Spielen schon kennen dürften, die der Schattenmeister auf seine Widersacher wirft. Ansonsten trägt der Schattenmeister genau wie alle anderen Klassen eventuell Trophäen, Amulette (neue Plätze werden durch Ätherkristalle freigeschaltet) und Ringe. Mit „Verbesserungssteinen“ des jeweiligen Ranges können die Waffe, die Nebenhand und natürlich auch die Ringe dauerhaft verbessert werden.

Skyforge 2016-02-08 17-23-10-04

Da wir nun die Ausrüstung des Schattenmeisters vorgestellt haben, machen wir nun mit Fähigkeiten und dem Talentbaum weiter. Grundsätzlich bauen alle Fähigkeiten bei dem Schattenmeister aufeinander auf, weswegen Kombos ein „Muss“ sind, um den maximalen Schaden zu verursachen. Fangen wir zunächst einmal mit den zwei Hauptfähigkeiten an:

Auf der linken Maustaste findet man „Hinterlistiger Schlag„. Dieser hat keine Wirkungszeit und fügt dem Feind zwischen 30-82 Schaden zu. Des Weiteren ist es der erste Angriff der Basisfolge. Drückt man danach noch einmal die linke Maustaste, wird aus „Hinterlistiger Schlag“ nun „Plötzlicher Schlag„, der mittlerweile schon 50-150 Schaden zufügen kann und er gilt als der zweite Angriff der Basisfolge. Um die Kombo zu vervollständigen, bestehen 2 Möglichkeiten:

Die erste Möglichkeit ist, erneut die linke Maustaste zu drücken, um die „Doppelter Schlag“ Fähigkeit auszuführen. Diese verursacht zwischen 125-339 Schaden und erhöht den Schaden durch den „Rückwärtssalto“ um 40%. Außerdem aktiviert „Doppelter Schlag“ die Impulsladung und dies verlangsamt den Feind 5 Sekunden um 50%.

Skyforge Hinterlistiger Schlag

Skyforge Plötzlicher Schlag

Doppelter Schlag

Als zweite Möglichkeit könnt ihr auch die rechte Maustaste nutzen, um den Rückwärtssalto durchzuführen, welcher 125-339 Schaden zufügt. Ihr seht also, es empfiehlt sich beispielsweise zuerst folgende Kombination zu nutzen: Hinterlistiger Schlag, Plötzlicher Schlag und Doppelter Schlag. Nun erhöht sich, wie bereits geschrieben, der Schaden des Rückwärtssaltos um 40%. Daher nutzt ihr sofort nach der ersten Kombo-Reihenfolge zunächst die linke Maustaste für „Hinterlistiger Schlag“, danach noch einmal die linke Maustaste für „Plötzlicher Schlag“ und danach die rechte Maustaste für den Rückwärtssalto, um den 40% Schadensbonus voll auszunutzen.

Jedoch gibt es noch eine andere Kombo-Art von den Hauptangriffen. Nach dem Nutzen der Fähigkeit „Hinterlistiger Schlag“ kann sofort die rechte Maustaste genutzt werden, um die Fähigkeit „Klingenwirbel“ nutzen zu können. Diese verursacht 120-326 Schaden. Falls es ein tödlicher Schlag sein sollte verursacht Klingenwirbel auch Impulsschaden. Ferner wird die Impulsladung aktiviert, welche viel Schaden verursachen kann.

Drückt bzw. haltet ihr lediglich einmal die rechte Maustaste, nutzt der Charakter den „Shuriken-Angriff„, welcher 2 Ladelevel besitzt:

  1. Klingentanz: Wirft zwei Shurikens, die entlang ihres Weges 85-231 Schaden verursachen
  2. Stahlstern: Wirft einen großen Shuriken, der entlang seines Weges 260-704 Schaden verursacht

Hier kommt es darauf an, ob ihr die rechte Maustaste nur drückt oder ihr diese bis zum Schluss gedrückt haltet. Bei ersterer Variante nutzt der Charakter den „Klingentanz„, bei der zweiten Variante den „Stahlstern„.

Skyforge Rückwärtssalto

Skyforge Klingenwirbel

Skyforge Shuriken-Angriff

Über die Taste 1 vollführt euer Charakter den „Seitenhieb„. Man schleicht sich von hinten an den Gegner heran, fügt ihm 703-1897 Schaden zu und betäubt ihn für 1 Sekunde bzw. unterbricht seine Fähigkeiten.

Auf der Taste 2 befindet sich bei uns das „Minenfeld„. Diese Fertigkeit platziert in der Umgebung explosive Ladungen. Falls ein Feind eine von ihnen auslöst, erleidet er durch die Explosion 365-989 Schaden.

Die nächste Fertigkeit ist „Aneignung„. Zwar ist der Schattenmeister auch in der Lage, im Fernkampf tätig zu werden, aber schlussendlich bleibt er ein Nahkämpfer. Was sollte man also tun, wenn man im Kampf mit mehreren Gegnern ist, wovon einer aus der Ferne Schaden macht? Richtig, man nutzt die Fertigkeit Aneignung (Taste 3). Diese zieht einen Gegner heran und bringt ihn somit in Nahkampfreichweite des Schattenmeisters. Mit Bossen funktioniert dies natürlich nicht.

Unsere letzte Fertigkeit auf der Taste 4 die „Komplette Verhüllung„. Diese Fertigkeit macht den Benutzer unsichtbar. Dies schützt ihn gegen sämtlichen empfangenen Schaden und schaltet für die folgenden 6,5 Sekunden einzigartige Fähigkeiten frei. Das Bewegungstempo beschleunigt sich ebenfalls. Fällt die Gesundheit des Schattenmeisters auf 0, wechselt der Charakter automatisch in den Zustand „Verhüllung der Schatten“ und es werden alle negativen Effekte entfernt. Dieser Effekt kann einmal pro Minute auftreten. Feinde, die man in dieser Phase attackiert, greifen den Schattenmeister nach Ablauf des Effekts an.

Skyforge Seitenhieb

Skyforge Minenfeld

Skyforge Aneignung

Skyforge Komplette Verhüllung

Selbstverständlich besitzt auch der Schattenmeister eine Art „Skillbaum“, aus welchem ihr euch eure Fähigkeiten aussuchen könnt. Diese listen wir euch nachfolgend natürlich alle auf:

  • Taste 4: Komplette Verhüllung oder Verhüllung der Schatten
  • Taste X: Bluternte oder Schwingende Ketten
  • Taste Z: Schatten oder Schattenflug
  • Taste C: Ägide der Nacht, Fesseln der Dämmerung oder Köder
  • Taste V: Schattenreich oder Rauchgranate

Lediglich 2 Tasten bleiben durchgehend gleich. Über die Taste R aktiviert der Schattenmeister seinen stärksten Angriff namens „Ungestüme Schläge„. Diese betäuben den Feind für 5 Sekunden und verursachen zwischen 2889-7790 Schaden.

Wie alle anderen Klassen auch wird über die Taste E der Finisher anktiviert. Bei dem Schattenmeister ist das Ermorden. Nutzt man diese Fertigkeit, aktiviert sich bei dieser Klasse 3 Sekunden lang die Verhüllung der Schatten. Falls der Gegner bei „Ermorden“ stirbt, wird der Effekt um 3 Sekunden verlängert.

Skyforge Ungestüme Schläge

Skyforge Ermorden

In der Schattenphase, wie wir sie nennen, stehen dem Schattenmeister spezielle Fertigkeiten zur Verfügung:

  • Linke Maustaste: Peitsche der Düsternis
  • Rechte Maustaste: Massaker
  • Taste 1: Ägide der Nacht oder Fesseln der Dämmerung

Auch hier sind 2 Fähigkeiten dauerhaft festlegt. Zunächst einmal ist der Finisher auf der Taste E noch immer der gleiche wie in der normalen Kampfphase. Darüber hinaus ist es dem Schattenmeister jederzeit möglich, vor dem Ablauf der Zeit, die ihm in der Schattenphase bleibt, diese mit der Taste 4 („Unsichtbarkeit Ablegen„) zu verlassen.

Der Schattenmeister hat ferner noch 2 passive Fertigkeiten, von denen eine ausgewählt werden kann:

  1. Mordfähigkeit: Seitenhieb
  2. Überraschungsangriff

Skyforge Peitsche der Düsternis

Skyforge Massaker

Skyforge Ägide der Nacht

Skyforge Fesseln der Dämmerung

Skyforge Mordfähigkeit Seitenhieb

Skyforge Überraschungsangriff

Natürlich kann der Schattenmeister auch Talente aktivieren, die ihr nach und nach freischaltet. Hier stehen insgesamt 20 zur Auswahl:

  1. Eifer der Halsabschneiders: Erhöht Schadensbuff von Rückwärtssalto um 300% statt 40%
  2. Kaltblütiger Killer: Seitenhieb verkürzt Abklingzeit von Verhüllung der Schatten um 1%
  3. Gezackte Klingen: Stirbt Feind durch Klingenwirbel oder Ermorden, erhöht sich die kritische Trefferchance um 2%. Effekt ist 6x stapelbar
  4. Tödliche Genauigkeit: Klingentanz erhöht Chance auf kritische Treffer von „Stahlstern“ um 25% undden kritischen Schaden um 10%. Effekt ist 4x stapelbar.
  5. Rachedurst: Erleidet der Schattenmeister vom Feind in 7 Meter Entfernung Schaden, besteht die Chance, Aneignung ohne Handfertigkeit-Kosten einzusetzen.
  6. Kettenreaktion: Erste Minenexplosion macht Feind verwundbarer gegen nachfolgende Explosionen: Erhöht den Schaden um 52%.
  7. Überraschungseffekt: Erste Schläge in „Verhüllung der Schatten“ verursachen in 6 Sekunden 80% des Schadens zusätzlich. Stirbt der Feind, hält der Bonus länger!
  8. Aufblitzender Hass: Der Schaden, den man starken Feinden zufügt, verkürzt Abklingzeit der „Ungestümen Schläge“ um 0,65 Sekunden.
  9. Erstickender Rauch: Von Rauchgranate betroffene Feinde verlieren für 3 Sekunden die Orientierung.
  10. Blutige Spuren: Stellt bei Schlag gegen einen Feind, der von Schattenflug betroffen ist, 2 Punkte der Handfertigkeit wieder her.
  11. Segen der Schatten: Aktivierungstempo der Ägide der Nacht um 40% erhöht.
  12. Schmerzpunkt-Experte: Shurken-Angriff und Klingenwirbel erhäht den bewirkten Schaden um 15% bzw 10%. Effekt ist bis zu 3 Mal stapelbar. Stahlstern macht Feind 3 Sekunden bewegungsunfähig. Kann alle 15 Sekunden wiederholt werden.
  13. Stigma: Bei Feinden, die von „Schwingende Ketten“ betroffen sind, besteht im PvP eine 21% höhere Chance, kritischen Schaden zu erleiden.
  14. Kettenmord: Stirbt Feind bei „Bluternte“, wird die Handfertigkeit des Schattenmeisters in 5 Sekunden um 60% wiederhergestellt!
  15. Peitschenschläge: Jeder dritte Angriff mit „Peitsche der Düsternis“ veursacht kritischen Schaden mit einem Bonus von 560%.
  16. Enge Fesseln: Feinde, die unter der Wirkung der „Fesseln der Dämmerung“ stehen, verlieren jede Sekunde 2,5% der maximalen Gesundheit. Dauert 10 Sekunden an und ist bis zu 7% stapelbar. Funktioniert nicht bei Bossen.
  17. Frische Narben: Feinde, die vom „Massaker“ betroffen sind, erleiden im PvP 10 Sekunden 22,5% mehr Schaden.
  18. Verhüllte Verwandlung: Nach dem Platzwechsel mit dem Schatten erleidet der Schattenmeister 3 Sekunden lang 45% weniger Schaden!
  19. Stachelschatten: Feinde, die den Köder im Nahkampf angreifen, erleiden 60% des Schaden, den sie ihm zufügen!
  20. Entführung: Das Schattenreich stößt den Feind 25 Meter zurück und verlangsamt sein Bewegungstempo 8 Sekunden lang um 70%.

Skyforge Talente

Ihr seht, das sind eine Menge Talente. Je nach Fortschritt im Atlas des Fortschritts vom Schattenmeister und je nach Vorliebe für PvE/PvP Inhalt sind andere Talente und Fähigkeiten sinnvoller als andere. Für 80 Funken der Transformation können Skillpunkte und Talente zurückgesetzt werden.Da wir uns Großteils auf PvE spezialisiert haben in den Anfangszeiten, haben wir selbstverständlich keine PvP Talente mit eingebunden, sondern lediglich sinnvolle PvE-Talente genutzt.

Die Fertigkeiten auf der linken Maustaste, die der rechten Maustaste und der Tasten 1-4 bleiben ja bekanntlich gleich. Nun zeigen wir euch einmal, welche Fertigkeiten wir genau genutzt haben. Auf der Taste Z nutzen wir „Schatten„, da dieser guten Schaden verursacht und wir mit ihm im Notfall den Platz tauschen können.

Schwingende Ketten“ nutzen wir für die Taste X. Diese AE-Fähigkeit bereitet Feinden eine Menge Schaden (836-2256). Je länger man X gedrückt hält, desto mehr Schläge werden ausgeführt. Außerdem ist der Feind nach Schwingende Ketten 50% verwundbarer gegenüber dem Seitenhieb und der Effekt ist bis zu 3 mal stapelbar.

Falls wir einmal einen starken Gegner oder mehrere Gegner auf einem Haufen vor uns haben, nutzen wir „Köder“ auf der Taste C. Dieser „tankt“ alle Gegner in einem bestimmten Umkreis und absorbiert 65% des Schadens, der für den Schattenmeister bestimmt ist.

Zu guter Letzt nutzen wir über die Taste V das Schattenreich. Diese Fertigkeit wirft den Feind für 6 Sekunden in das Reich der Schatten. Dort kann er niemanden sehen und irrt blind umher. Des Weiteren kann er euch nicht mehr angreifen, ihr ihn allerdings auch nicht. Diese Fertigkeit kann gegen denselben Feind nicht öfter als alle 46 Sekunden eingesetzt werden.

Skyforge Schatten

Skyforge Schwingende Ketten

Skyforge Köder

Skyforge Schattenreich

Als Talente empfehlen wir folgende:

  1. Überraschungseffekt
  2. Rachedurst
  3. Gezackte Klingen
  4. Tödliche Genauigkeit
  5. Aufblitzender Hass

Nun haben wir euch alles zum Schattenmeister gesagt, was es zu sagen gibt. Ihr seht, diese Klasse ist, je nach Gegner, mehr oder weniger schwer zu spielen. Er verursacht durchschnittlichen bis überdurchschnittlichen Schaden. Seid aber nicht verzweifelt, wenn ihr diese Klasse neu anfangt. Zu Beginn ist der Schaden unterirdisch und es passiert durchaus, dass ihr das eine oder andere mal das Zeitliche segnet. Sobald ihr im Atlas des Fortschritts beim Schattenmeister aber weit vorangekommen seid, habt ihr mit dem Schattenmeister eine nicht aufhaltbare Tötungsmaschine, die nicht nur guten Schaden verursacht sondern auch ziemlich viel aushalten kann.

Skyforge Aneignen

Skyforge Ermorden

Skyforge Köder

Skyforge Massaker

Skyforge Shuriken

Skyforge Peitsche der Düsternis

Skyforge Minen

Skyforge Schatten

Falls weitere Patches oder Updates bezüglich neuer Klassen veröffentlicht werden, berichten wir selbstverständlich erneut darüber.

Unsere Gesamtbewertung
Allgemein/Story
82 %
Gameplay
88 %
Grafik
87 %
Sound
84 %
Extras
82 %
Vorheriger ArtikelValentinstag 2016: Es wird romantisch in der Toybox von Disney Infinity 3.0
Nächster ArtikelRelease-Termin zu Sherlock Holmes: The Devil’s Daughter enthüllt
Bevor ich das neue Online-Gamingmagazin Alpha-Omegagaming mit aufgebaut habe / am Aufbauen bin, war ich ca. 2 Jahre bei Game2gether als Redakteur dabei. Toni und ich haben uns nach reichlicher Überlegung dazu entschlossen, ein eigenes Magazin auf die Beine zu stellen. Meine Interessen liegen hauptsächlich im MMO und RPG Bereich.