BIU Sales Awards – Die erfolgreichsten Computer- und Videospiele im Oktober

Der BIU – Bundesverband Interaktive Unterhaltungssoftware vergibt seine Auszeichnungen an die verkaufsstärksten Computer- und Videospiele im Oktober 2015. Der Monat steht dabei im Zeichen der herbstlichen Neuerscheinungen im Spiele-Markt. Das Schleich-Abenteuer „Assassin’s Creed Syndicate” kann sich nur zwei Wochen nach Veröffentlichung den Gold-Award für über 100.000 verkaufte Spiele auf der PlayStation 4 sichern. Ebenfalls Gold auf der Sony-Konsole erreicht der im September erschienene Genre-Gefährte „Metal Gear Solid V: The Phantom Pain“. „FIFA 16“ setzt derweil seine Erfolgsgeschichte aus dem Vormonat fort und erhält im Oktober den BIU Sonderpreis für über 500.000 verkaufte Exemplare auf der PlayStation 4.

Den BIU Sonderpreis Award für mehr als 500.000 verkaufte Spiele auf einer Plattform erhält:

  • FIFA 16 (EA Canada / EA Sports) für die Plattform PlayStation 4

Den BIU Sales Award in Gold für mehr als 100.000 verkaufte Spiele auf einer Plattform erhalten:

  • Assassin’s Creed Syndicate (Ubisoft Quebec / Ubisoft) für die Plattform PlayStation 4
  • Metal Gear Solid V: The Phantom Pain (Konami / Konami) für die Plattform PlayStation 4

Über Assassin’s Creed Syndicate

Die Legenden, die sich um den sagenumwobenen Templerorden ranken, dienten einer Vielzahl von Buchautoren (Dan Browns „Sakrileg“, Umberto Ecos „Das foucaultsche Pendel“) und Filmemachern (Jon Turteltaubs „Das Vermächtnis der Tempelritter“) als kreative Vorlage. Die „Assassin’s Creed “-Reihe von Ubisoft bedient sich ebenfalls des historisch verankerten Stoffes und erzählt seit ihren Anfängen von einem unsichtbaren Krieg zwischen dem machthungrigen Templerorden und der Bruderschaft der Assassinen. Nach den Kreuzzügen, der Renaissance und der Kolonisierung Amerikas führt der neueste Ableger der Reihe „Assassin’s Creed Syndicate“ den Spieler in das viktorianische London der industriellen Revolution. Die Rolle des Protagonisten teilen sich zum ersten Mal zwei Figuren, die Assassinen-Zwillinge Evie und Jacob Frye, zwischen denen der Spieler jederzeit im Spiel wechseln kann. Das Geschwisterpaar macht sich auf den Weg, die Hauptstadt des britischen Imperiums aus der Hand des Templer-Großmeisters Crawford Starrick zu befreien, der hinter den Kulissen die Fäden von Londons Industrie und krimineller Unterwelt zieht. Spieler können dabei das virtuelle London von den Ufern der Themse bis zur Kuppel der St. Paul’s Cathedral frei erkunden und dabei auf historische Persönlichkeiten wie Charles Dickens, Alexander Graham Bell oder Königin Viktoria treffen.

Über FIFA 16

Fußball ist nicht nur ein sportlicher Wettstreit, sondern auch ein kulturelles und soziales Phänomen, das die Menschen über alle Gesellschaftsschichten hinweg verbindet – Der Erfolg der FIFA-Reihe verwundert also kaum, nehmen digitale Spiele doch heutzutage eine vergleichbare gesellschaftliche Rolle ein. Während Sport-Enthusiasten die Triumphe und Niederlagen ihrer realen Lieblingsvereine in der Realität nur vom Spielfeldrand aus mitverfolgen, schreiben sie in Electronic Arts Fußball-Simulation ihre eigenen Erfolgsgeschichten. Egal ob im Duell gegen menschliche Kontrahenten oder die künstliche Intelligenz des Computers: Jeder Spieler plant seine eigenen Spielzüge, gestaltet seinen eigenen Spielverlauf, wird Protagonist seiner eigenen Fußballkarriere. Sportliche Erfolge faszinieren die Menschen seit jeher, egal ob im Moment ihres Geschehens oder in medial nacherzählter Form. Die Spiele der FIFA-Reihe machen diese Momente für jedermann erfahrbar und eröffnen so neue Perspektiven auf eine der beliebtesten Sportarten überhaupt. FIFA 16 beeindruckt dabei auf der aktuellen Konsolengeneration mit lebensechten Spieler-Animationen, authentischer Stadionatmosphäre und verfeinerten Spiel-Taktiken. Zudem stehen erstmalig auch zwölf weibliche Nationalmannschaften zur Auswahl, um so der wachsenden Vielfalt des Publikums von digitalen Spielen gerecht zu werden.

Über Metal Gear Solid V: The Phantom Pain

1987 legte Konami mit „Metal Gear“ den Grundstein für das Genre der Stealth-Action: Spiele, bei denen möglichst bedachtes Vorgehen und das Vermeiden von Auseinandersetzungen im Vordergrund steht. Von Beginn an entwickelt unter der Leitung des Film- und Popkultur-affinen Hideo Kojima begeisterte spätestens 1998 das erste in 3D gestaltete „Metal Gear Solid“ ein weltweites Publikum. Innovatives Spiel-Design sowie eine filmreife Dramaturgie und Inszenierung haben die Reihe seitdem weit über die Grenzen der Spiele-Industrie hinaus bekannt gemacht. Die eigenwillige Mischung aus Abenteuerroman, Comic-Ästhetik sowie politischem und gesellschaftlichem Zeitgeschehen macht die Story-Welten der „Metal Gear“-Saga selbst in der vielfältigen Welt der digitalen Spiele einzigartig. Neun Jahre nach den traumatischen Ereignissen aus „Metal Gear Solid V: Ground Zeroes“ schwört der aus dem Koma erwachte legendäre Soldat Snake den Hintermännern eines verheerenden Anschlags auf sein privates Militärunternehmen Rache. Nur knapp erneut dem Tode entkommen, macht sich Snake auf ins krisengebeutelte Afghanistan, wo er hofft, Antworten auf seine Fragen zu finden. Ob der ehemalige US-Soldat auf seinem Feldzug durch die Konfliktherde des Kalten Krieges seinen Phantomschmerz lindern kann, entdeckt der Spieler in einer umfangreichen Story-Kampagne.

Quelle: BIU