Lebenssimulationsreihe findet in „Die Sims 4“ ihre Fortsetzung


Viele Jahre hat es gedauert. Nun ist es endlich soweit. Die Fortsetzung der Lebenssimulationsreihe „Die Sims“ von Electronic Arts (EA) ist nun endlich erschienen. Der neueste Teil trägt den Titel „Die Sims 4“ und ist nun seit wenigen Wochen auf dem Markt. Mit einer neuen Engine ist alles anders, wie es den Anschein hat. Weniger Ladezeiten, bessere Emotionen und vieles mehr. Jedoch fehlen auch einige Funktionen und Gegenstände, was vielen Spielern schon vor Release sauer aufgestoßen ist. Ob sich „Die Sims 4“ dennoch lohnt und was von dem Spiel zu erwarten ist, das erklären wir euch in einem Review.


Spielgeschehen und Neuerungen


Die Sims 4 hat im Prinzip den gleichen Sinn wie die 3 Vorgänger. Der Spieler erlebt eine Lebenssimulation vom Feinsten, indem er die sogenannten Sims Aktionen ausführen lässt. Das fängt schon bei kleineren Aufgaben an: Auf Toilette gehen, Duschen, Essen (machen), schlafen und viele andere Aktionen. Selbst hier gibt es in „Die Sims 4“ schon einige Neuheiten, welche euch im Tutorial erklärt werden.

TS4 2014-09-12 13-30-10-91Zunächst erstellt der Spieler wie immer seinen eigenen Sim oder seine eigene Sim-Familie. In der Sims-Gestaltung gibt es jetzt mehr Möglichkeiten für euch, als es bisher je möglich war. Fangen wir zunächst einmal bei der Größe, dem Gewicht und den Details des Gesichts und des Körpers an. Per Maus könnt ihr diverse Änderungen in allen Bereichen vornehmen. Euer Sim kann durch wenige Mausklicks- und Bewegungen dünn oder dick, muskulös oder schwächlich wirken. Eure Augen stehen je nach euren Wünschen nah zusammen oder weit auseinander. Auch an anderen, diversen Stellen kann diese Funktion genutzt werden. Die Einkleidemöglichkeiten wurden begrenzt, also seid nicht enttäuscht, wenn ihr nicht Unmengen an verschiedenen Kleidern und Schuhen findet. Das Beste ist jedoch die Möglichkeit, eurem Sim eine Persönlichkeit zu verleihen. Durch eure Wahl bekommt euer Sim eine eigene Gangart (beispielsweise leicht trottelig oder selbstbewusst), eigene Eigenschaften und Fähigkeiten. So wird jeder Sim einzigartig.

Zunächst einmal können eure Sims jetzt „Stimmungen“ haben und erzeugen. Diese Stimmungen können beispielsweise bei einer erfrischenden Dusche oder auch bei 2 Stunden „Dauerzocken“ am PC erhalten werden. Jede Stimmung bringt für den Sim unterschiedliche Bonuseffekte. Konzentrierte Sims sollten Schach spielen oder handwerkliche Dinge erledigen, florette Sims eher auf das Flirten achten und energiegeladene Sims mögen am liebsten körperliche Aktivitäten, wie zum Beispiel das Training auf dem Laufband. Durch die Stimmungen werden Fähigkeitspunkte schneller erreicht als gewöhnlich.

Eine weitere Neuerung in Sims 4 besteht darin, dass euer Sim jetzt dazu in der Lage ist, mehrere Aktionen TS4 2014-09-12 13-32-05-18gleichzeitig durchzuführen. Sim 1 könnte demnach beispielsweise am PC sitzen, während sich Sim 2 etwas zu essen macht und sich kauend mit Sim 1 unterhält. Einige lustige Aktionen hat EA auch hier eingebaut. Wer möchte nicht mit einem Glas Orangensaft auf der Toilette sitzen und dies genüsslich austrinken?

Desweiteren gibt es einige neue Berufe und Berufszweige, welche eure Sims erlernen können. Selbiges trifft auf die Fähigkeitspunkte zu. Zu den bisheren Fähigkeiten Kochen, Geschicklichkeit, Logik und allen weiteren sind nun auch noch Raketenwissenschaft, Feinschmecker-Koch, Angeln, Gaming und einige weitere hinzugekommen, was euren Sim sowohl viele neue Aufgaben als auch Möglichkeiten für die Berufe bietet. Es macht schon Spaß, seine Sim Dollar als E-Sportler mit Livestreams zu verdienen.

TS4 2014-09-12 13-32-44-67Auch wenn es viele neue Möglichkeiten gibt, hat „Die Sims 4“ dennoch einige Negativpunkte. Das Spiel hat zwar kürzere Ladezeiten, dafür fehlt aber auch einiges. Eine offene Karte, welche ihr bisher aus vorherigen „Die Sims“-Spielen kennt, gibt es nicht mehr. Jedes Grundstück, welches euer Sim besuchen soll, wird nun über einen kurzen Ladebildschirm erreicht. Auch sind die zwei bisherigen, verfügbaren Städte um einiges kleiner als beispielsweise in „Die Sims 3“. Auch die Kleinkinder, also die Stufe nach den „Babys“, wurde komplett entfernt. Euer Säugling wächst demnach sofort danach zu einem Kind heran. Einige Personen dürfte dies stören, andere nicht. Das muss jeder für sich selbst entscheiden. Eine weitere, entfernte Funktion stört dann schon weitaus mehr Spieler: Das Schwimmen und die Swimming-Pools! Beides können und besitzen eure Sims nicht. Pools können also nicht gebaut werden und schwimmen können eure Sims dadurch ebenfalls nicht. Wer weiß, vielleicht erscheint dies ja noch in einem der Addons, welche zweifelsfrei in den nächsten Monaten erscheinen werden.


Baumodus


Der Baumodus wurde komplett überarbeitet. Während ihr bisher nur einzelne Wände bauen konntet, jedes Fenster einzeln setzen musstet und das Bauen Stunden in Anspruch nehmen konnte, ist nun alles einfacher.

Ihr könnt sowohl einzelne Wände errichten, als auch Räume setzen, welche ihr an den Seiten beliebig verkleinern oder vergrößern könnt. Auch die Höhe der Wände kann entweder auf „Klein“, „Mittel“ oder „Groß“ eingestellt werden. Wer also schon immer eine große Villa mit hohen Räumen besitzen wollte, kommt in „Die Sims 4“ endlich auf seine Kosten.

Vorgefertigte Räume gibt es ab sofort ebenfalls. Egal ob Badezimmer, Esszimmer, Küche, Wohnzimmer oder Schlafzimmer…für TS4 2014-09-12 13-31-07-01jeden Geschmack und jeden Wunsch ist etwas dabei. Einfach die vorgefertigten Räume platzieren und..Voila! Schon hat derjenige, der nicht so auf das „Bauen“ in „Die Sims 4“ fixiert ist, ein Haus nach seinen Wünschen. Fundamente können ebenso wie Säulen, Treppen und Außendekoration auch in diesem Teil der Sims-Reihe platziert werden. Auch der Bodenbelag und die Tapete der Wand können vom Spieler ausgewählt und in einer passenden Farbe genutzt werden.

Die Fenster unterscheiden sich genauso wie die Wandhöhe in kleine, mittlere oder große Fenster. Anstatt jedes Fenster einzeln platzieren zu müssen, gibt es auch hier die Möglichkeit, die Fenster für einen Raum automatisch platzieren zu lassen. Detailänderungen können dann pro Fenster einzeln vorgenommen werden. Gardinen gibt es natürlich ebenfalls in jeder Fenstergröße und in verschiedenen Farben.

Weitere neue Möglichkeiten sind unter anderem das Anbringen von Friesen und Außenleisten, Spandrillen, Dachleisten und das Ändern der Dachmuster. Wandskulpturen sind in „Die Sims 4“ ebenfalls vorhanden, was eurem Haus den letzten Schliff verleiht.

Um euer Haus auszustatten, gibt es natürlich auch Einrichtungsgegenstände. Bisher war es in den vorigen Sims-Teilen meist eine lange Sucherei, bis man den gewünschten Gegenstand auch noch in der richtigen Farbe gefunden hat. In „Die Sims 4“ gibt es mehrere Möglichkeiten, euer Haus stilvoll und schnell einzurichten! Das funktioniert wie folgt:

1.Objekte nach Funktion
2.Objekte nach Zimmer

TS4 2014-09-12 13-30-53-60Bei der ersten Sortierfunktion werden die Gegenstände, wie es schon am Namen zu erkennen ist, nach der Funktion sortiert. In einer Menüleiste wählt ihr aus, welche Kategorie es sein soll. Die Bilder darunter zeigen, welche Unterkategorie es gibt. Darin ist dann euer gewünschter Gegenstand zu finden! Um euch ein Beispiel zu nennen: Ihr sucht für eure Sims einen Flachbildfernseher. Dieser ist in der Kategorie Elektronik und in der Unterkategorie Fernseher zu finden. Darin sind mehrere Fernseher, welche sich vom Preis her unterscheiden und auch farblich angepasst werden können.

Die zweite Sortierfunktion zeigt euch alle Räume, welche auch in einem großen Haushalt zu finden sind: Küche, Badezimmer, TS4 2014-09-12 13-30-48-77Schlafzimmer, Wohnzimmer, Esszimmer, Büro, Kinderzimmer und die Außeneinrichtung. In jeder Raumkategorie ist eine Vorzeichnung der verschiedenen Geräte und Einrichtungsgegenstände zu sehen, unter welchem dann die verschiedenen Möglichkeiten aufgelistet sind. Auch hier haben wir ein Beispiel für euch: Ihr sucht für euer Sim-Kind eine Möglichkeit, welche seine Kreativität steigert. In der Kinderzimmer-Kategorie ist eine Geige abgebildet. Darin sind dann alle Gegenstände zu finden, welche die Fähigkeiten eurer Kinder steigern lassen können. Also in diesem Falle auch ein Kreativ-Kunsttisch!
Auch in „Die Sims 4“ sind einige Gegenstände nicht von Anfang an freigeschaltet. Diese Gegenstände bekommt ihr bei Erreichen bestimmer Stufen in eurem Beruf, wie es auch in den Vorgängerteilen von „Die Sims“ schon gewesen ist.


Extras und Besonderheiten


In „Die Sims 4“ findet ihr auch wieder die Galerie. Hier könnt ihr eure eigenen Sims und gebauten Häuser als Bilder hochladen und unter Umständen bewerten lassen. Häufig werden auch sogenannte „Challenges“ stattfinden. Die momentane Challenge besteht darin, einen besonderen Sim zu erstellen und diesen hochzuladen.

TS4 2014-09-12 13-32-50-96Neu ist auch das „Bestreben“ eurer Sims. Bisher konntet ihr immer nur einen Wunschtraum für euren Sim auswählen und diesen im Laufe des Sim-Lebens erfüllen. So funktioniert das Ganze jetzt nicht mehr. Anfangs wählt der Spieler ein Bestreben aus. Dieses untergliedert sich in 4 Stufen. Jede Stufe hat 2-3 verschiedene Aufgaben, welche erfüllt werden müssen. Sobald alle Stufen erledigt wurden, kann das Bestreben geändert werden. Durch das Erfüllen von Stufen und des Bestrebens erhält der Sim Belohnungspunkte, welche in passive Fähigkeiten oder Instant-Tränke umgetauscht werden können. Vorallem die passiven Fähigkeiten können sehr nützlich sein.

Auch Errungenschaften sind in „Die Sims 4“ wieder zu finden. Erfolgssammler unter euch werden eine Menge Spaß haben und viel Zeit in dem Spiel verbringen, um alle Erfolge freizuschalten. Die Errungenschaften untergliedern sich in folgende Kategorien: „Karrieren“, „Spieler-Leistungen“, „Beziehungen“, „Weitere Spieler-Leistungen“, „Reichtum und Sammeln“ und in „Fähigkeiten und Herstellung“. Einige der Erfolge sind leicht zu erreichen. Für andere widerrum werdet ihr eine lange Zeit brauchen.

Die Pinnwand, auf welcher alle Informationen landen, füllt sich im Laufe der Zeit immer weiter. Bis hin zu 200 Posts können darauf gespeichert werden. Sobald nach den erreichten 200 Nachrichten weitere erscheinen, werden ältere gelöscht. Mit einem Knopfdruck auf den Mülleimer auf der Pinnwand löschen sich automatisch alle Nachrichten, welche darauf zu sehen sind.


Grafik


Grafisch hat „Die Sims 4“ auch einiges zu bieten. Dadurch, dass das Spiel nicht mehr laggt und ruckelt, ist das Spielerlebnis und auch die Grafik um einiges besser als schlussendlich imTS4 2014-09-12 13-32-44-67 Vorgängerteil „Die Sims 3“. Alle Gegenstände und die Gegend ist detaillreich designt. Auch der Schatten wird im Spiel bei „Hoher Grafikeinstellung“ angezeigt und wechselt auch die Richtung je nach Tageszeit.

Die Emotionen euer Sims werden auf den Gesichtern um Längen besser und realistischer angezeigt, als es bisher je in einem Sims-Spiel der Fall war. Das verleiht dem Computerspiel „Die Sims 4“ eine persönliche Note.


Sound


TS4 2014-09-12 13-31-30-27Der Sound ist und bleibt in jedem Sims-Spiel der gleiche. Abwechslungsreiche Soundtracks, welche so manchem auf die Nerven gehen könnten, gäbe es im Spiel nicht das Radio. Dort können wenigstens Rock, Pop oder andere Musikrichtungen eingestellt werden, welche die eintönige Musik im Hintergrund ausstellen.
Die Sims reden wie gewöhnlich in ihrer eigenen „Sprache“. In dieser Richtung hat sich nichts geändert. Das Gleiche trifft auf Gefahren oder spezielle Emotionen euer Sims zu. Diese haben festgelegte Geräusche, welche euch schnellstmöglich darauf aufmerksam machen sollen.

Unsere Gesamtbewertung
Allgemein/Story
75 %
Gameplay
77 %
Grafik
70 %
Sound
72 %
Extras
74 %
Vorheriger ArtikelJOE – DIE RACHE IST SEIN : DVD- Blu-ray- und VoD-Release
Nächster ArtikelDas extravagante D-Frame Mini von In Win speziell für SFF-Systeme
Bevor ich das neue Online-Gamingmagazin Alpha-Omegagaming mit aufgebaut habe / am Aufbauen bin, war ich ca. 2 Jahre bei Game2gether als Redakteur dabei. Toni und ich haben uns nach reichlicher Überlegung dazu entschlossen, ein eigenes Magazin auf die Beine zu stellen. Meine Interessen liegen hauptsächlich im MMO und RPG Bereich.