gamescom 2022 – Spellforce: Conquest of EO

Quelle: THQ Nordic

THQ Nordic und Entwickler Owned by Gravity luden zum Termin für Spellforce: Conquest of EO ein. Uns wurde erstmals Gameplay präsentiert, neben etlichen Informationen über das Spiel.

Da ich die Serie nicht kenne oder gespielt habe, wurde ich kurz und schmerzlos und mit großem Enthusiasmus auch aufgeklärt. Vielen Dank für die Beantwortung von Fragen und die Geduld an dieser Stelle. Allerdings ist mir nach genauerem Hinsehen auch noch bei Steam aufgefallen, dass es von den vorhergehenden Teilen wohl einen anderen Entwickler gegeben hat. Inwiefern sich dies in der Story bemerkbar machen wird, und ob es hier eine Verknüpfung zum dritten Teil geben wird, kann ich an dieser Stelle leider nicht beantworten.

Kurz erklärt:

In diesem rundenbasierten Fantasy-Epos in der Welt von SpellForce wollen wir zum größten Magier aufsteigen. Unser Magierturm spielt hier eine entscheidende Rolle, da wir dessen Räume ausbauen müssen, indem wir durch das Erhöhung des eigenen Einflusses und den eigenen Machtgewinn Zugriff auf mächtige Zauber erhalten werden.

Wir stellen und unseren Herausforderern entgegen und sind Geheimnissen und Artefakten auf der Spur. Wir rekrutieren weitere Helden und Diener, welche wir in die Welt von Eo aussenden. Hier absolvieren wir Missionen und brechen gegen unsere Feinde auf. Unser lebendiges und interaktives Grimoire bringen wir mit der Zeit dazu, neue Geheimnisse und Zauber zu offenbaren.

Ein Trailer wurde bei der gamescom gezeigt und ist nun auch öffentlich zugänglich, welchen wir an dieser Stelle natürlich auch noch präsentieren möchten.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Bei unserem gamescom Termin wurde uns Gameplay aus dem aktuellen und in Entwicklung befindlichen Spiel Spellforce: Conquest of EO präsentiert.

Jede neue Kampagne wird prozedural und zufällig generiert, was einen hohen Wiederspielwert garantiert.

Bei Spellforce: Conquest of Eo handelt es sich um einen Ableger der beliebten Serie und spielt cirka 100 Jahre nach dem dritten Teil. Auch um der Geschichte folgen zu können sollen es Neueinsteiger auf Nachfrage ebenso einfach haben, sich hier einzufinden, wie Veteranen der Serie.

Man wird viele Gebiete von Orks und Menschen über die Strategiekarte erkunden können und wirkt auch auf Nachfrage beim herauszoomen des Entwicklers auch enorm groß. Wir sahen bei der Präsentation nur einen winzigen Bruchteil, der Rest war unerkundet. Hier wird man sich wohl stundenlang Vergnügen können, so mein Gedanke. Spieler:innen werden auch mehrere Durchgänge brauchen, um diese vollends zu erkunden. Grundsätzlich kann man laut Entwickler einen hohen Wiederspielwert erwarten, da man auch vor unterschiedlichen Entscheidungen stehen wird. Rohstoffe können wir nur in unserem Einflussgebiet dank unseres Magierturms abbauen, um diesen und dessen Räumlichkeiten auszubauen. Dies wird sich laut Entwickler mit der Zeit auch optisch bemerkbar machen.

Unsere Kämpfer werden im Turm beschworen, nachdem wir sie ausgebildet haben. Kämpfe finden in einer eigenen Umgebung statt und laufen rundenbasiert ab. Unsere Einheiten steuern wir recht einfach über die Karte. Groß wirken, im Gegensatz zu den “normalen” Truppeneinheiten, Konstrukte oder Wyvern. Jede Bewegung und Angriffe verbrauchen bei unseren Truppen jeweils Aktionspunkte, von welcher wir auch nur eine begrenzte Anzahl zur Verfügung haben. Wer hier richtig große Massenschlachten wie in anderen Spielen erwarten sollte, wird wohl eher enttäuscht sein. Allerdings muss man abwarten, da hier auch noch keine finalen Schlüsse gezogen werden können, wie es dann später bei Veröffentlichung auch Aussehen wird.

Insgesamt muss man anmerken, dass hier wohl Fans und Kenner der Spellforce Serie am werkeln sind, welche dann auch die Liebe zum Detail mitbringen werden.

Interessierte Spieler:innen packen sich das Spiel bereits jetzt bei Steam auf ihre Wunschliste, um informiert zu bleiben und es nach dem Kauf bei Veröffentlichung direkt spielen zu können.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden