Quelle: astragon Entertainment

Bei Publisher astragon Entertainment fanden wir bei der diesjährigen gamescom auch die Zeit, um uns bei Police Simulator: Patrol Officer vom Entwickler Aesir Interactive auf der PlayStation 5 in den Polizeialltag zu stürzen.

Das Spiel ist bereits seit über einem Jahr bei Steam für die PC Spieler im Early Access, die Bewertungen sind sehr positiv, entsprechend hoch war auch die Erwartungshaltung von uns. Den Entwicklungsprozess konnte man ebenfalls bei Steam etwas beobachten und man hat gemerkt, dass sich das Spiel stetig weiter entwickelt hatte.

Eine Veröffentlichung der Konsolenversion soll am 10.November 2022 erfolgen und geht dann auch in einen Full Release für den PC über. Allerdings ist der Polizeialltag der PS5 Version noch etwas getrübt von dem ein oder anderen Bug, was mich aber nicht weiter verwundert, da auch beim PC noch die ein oder andere Baustelle vorhanden ist.

Allerdings fällt direkt beim durchstreifen der Stadt zu Beginn bereits eine durchaus vorhandene Detailverliebtheit auf, welche diese recht lebhaft erscheinen lässt. Zu Beginn haben wir viel mit dem Straßenverkehr am Hut, welchen wir regeln und beobachten müssen. Wie es sich für einen Officer gehört verteilen wir Strafzettel und unser Bewegungsradius mit dem Auto ist aufgrund niedriger Karrierestufe eingeschränkt.

Steigen wir auf, winken uns neben mehr Bewegungsfreiheit ergo neuen Gebieten auch mehr Missionen nebst dynamischen Eventen, auf welche wir reagieren können. Eben wie im echten Leben und im Alltag eines Polizisten üblich passieren die unterschiedlichsten Dinge. Unfälle passieren, Verkehrssünder sind zu maßregeln oder Diebstähle können erfolgen. In Uniform sorgen wir für Recht und Ordnung, wenn wir das wollen.

Auch ein Tutorial steht zur Verfügung und enthält jede Menge an Informationen für Spieler:innen bereit damit man die Abläufe bei diversen Polizeiaktivitäten verinnerlichen und beachten kann. Denn wir müssen uns auch an die Vorschriften halten, denn wir sind nicht im wilden Westen. Beachten wir diese nicht, hat dies auch Auswirkungen auf unsere Punkte bzw. Karriere, was eher nicht in unserem Sinn ist.

Aktuell, mit dem heutigen Tag geht der Police Simulator: Patrol Officer auf PC in eine Open Beta Phase über. Ein Zeichen, dass wir der Veröffentlichung näher rücken. Wir waren sehr beeindruckt von der Konsolenversion und sind schon gespannt, wie sich das Spiel bei Veröffentlichung behaupten wird.

Zum Abschluss wollen wir noch auf eine Meldung hinweisen, welche bereits Anfang August von astragon auf der Webseite veröffentlicht wurde. Hier ist auch ein Trailer für die Konsolenversion eingefügt.

Police Simulator: Patrol Officers erscheint als Vollversion und für Konsolen

Tolle Neuigkeiten für euch: Wir freuen uns den baldigen Release von Police Simulator: Patrol Officers auf PlayStation 4, PlayStation 5, Xbox One and Xbox Series X|S ankündigen zu dürfen! Außerdem verlässt Police Simulator: Patrol Officers den Early Access auf Steam und erscheint bald als Vollversion. Die beliebte Polizeisimulation wird weltweit als digitaler Download und in Deutschland, Österreich und der Schweiz zusätzlich als Boxed Version sowie als hochwertiges, limitiertes Steelbook im Handel erhältlich sein. Die Retail-Edition von Police Simulator: Patrol Officers kann ab sofort vorbestellt werden und bietet interessierten Käufer:innen ein zusätzliches Fahrzeug für ihre zukünftigen Patrouillen.

Als Streifenpolizist:in für Sicherheit in Brighton sorgen

In Police Simulator: Patrol Officers schlüpfen Spielende in die Rolle eines von 8 spielbaren Charakteren und beginnen ihre erste Schicht als unerfahrener Streifenpolizist oder -polizistin in der fiktiven Stadt Brighton an der US-Ostküste. Während die Spieler:innen die Grundlagen ihrer Tätigkeit als Strafverfolgungsbeamte erlernen, absolvieren sie zunächst einfache Aufgaben wie die Durchsetzung der Verkehrsregeln im ruhenden und fließenden Verkehr und die Aufnahme kleinerer und größerer Unfälle bevor sie sich schließlich komplexeren Sachverhalten wie der Suche und Festnahme gesuchter Verdächtiger in Fällen von Diebstahl, Körperverletzung, Sachbeschädigung oder sogar Drogenhandel widmen. Mit wachsender Erfahrung werden sie nicht nur drei verschiedene Polizeiautos und weitere Aufgaben freischalten, sondern auch Zugang zu insgesamt drei lebendigen Stadtdistrikten, die insgesamt aus fünfzehn verschiedenen Stadtteilen bestehen, erhalten. Ein Koop-Multiplayer-Modus für zwei Spieler gibt virtuellen Police Officers die Möglichkeit, gemeinsam mit einem Freund oder einer Freundin als Team zu agieren, während ihnen der Open Patrol-Modus uneingeschränkten Zugang zur ganzen Stadt bietet.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Immer für Recht und Gesetz eintreten – auch in Bezug auf sich selbst

Als Teil der Brighton Police Department sind die frischgebackenen Beamt:innen nicht nur für die Wahrung des Gesetzes verantwortlich, wenn es um das Verhalten der Allgemeinheit geht. Ebenso wichtig ist es, dass sie sich selbst an die Regeln halten und ein Vorbild für andere sind. Das bedeutet, dass sie ihr Vorgehen sorgfältig überdenken sollten, wenn es darum geht, Bürger:innen anzuhalten, zu befragen, zu durchsuchen oder sogar zu verhaften. Rechtswidriges Verhalten der Beamten und Beamtinnen führt zum Verlust von Verhaltenspunkten, was wiederum zum plötzlichen Ende ihrer Schicht oder sogar zur Kündigung ihrer Anstellung im Brighton PD führen kann.

Police Simulator: Patrol Officers wird schon bald für PlayStation 4, PlayStation 5, Xbox One und Xbox Series X|S zum Preis von 39,99 Euro (UVP) erhältlich sein. Sammler:innen dürfen sich exklusiv bei Amazon zudem über ein hochwertiges, limitiertes Steelbook zum Preis von 44,99 Euro (UVP) freuen.

Neben der Veröffentlichung auf Konsolen wird Police Simulator: Patrol Officers zur gleichen Zeit auch den Steam Early Access verlassen und anschließend als Vollversion für PC für 29,99 Euro zu erwerben sein.

Kund:innen, die die Retail-Edition von Police Simulator: Patrol Officers für Konsolen und PC jetzt vorbestellen, profitieren von einem zusätzlichen Polizeiauto – dem leistungsstarken Urban Terrain Vehicle – das nach Launch auch als separater DLC für 2,99 Euro erhältlich sein wird.

Kostenloses DLC für alle Besitzer:innen der Early Access-Version

Dank des Feedbacks der engagierten Community fanden innerhalb der Early Access-Phase neben den geplanten Inhalten zahlreiche weitere Features und Verbesserungen ihren Weg in das Spiel. Als Dankeschön für die Unterstützung erhalten alle, die das Spiel zum jetzigen Zeitpunkt bereits erworben haben oder während der Early Access-Phase noch kaufen werden, das Urban Terrain Vehicle kostenlos, sobald es zum Start der Vollversion erscheint. Nach dem Ende von Steam Early Access kann der DLC weiterhin zum vollen Preis erworben werden.

Weitere Inhalte geplant

Mit der Veröffentlichung von Police Simulator: Patrol Officers auf PC ist die aufregende Reise des Spiels aber noch lange nicht zu Ende. Police-Fans können sich in den kommenden Monaten auf weitere Inhalte in Form von kostenpflichtigen und kostenlosen Updates, DLCs und Erweiterungen freuen. Den Anfang macht ein zusätzliches Polizeiauto – das leistungsstarke Urban Terrain Vehicle – das ab Launch für 2,99 Euro erhältlich sein wird. Kund:innen, die die Retail-Edition von Police Simulator: Patrol Officers jetzt für PC vorbestellen, erhalten das Urban Terrain Vehicle als Teil ihres Bundles. Eine detaillierte Übersicht über bereits angekündigte Inhalte findet sich auf der offiziellen Police Simulator: Patrol Officers Roadmap.