Quelle: Uppercut Games Pty Ltd

Spiele, in welchen es darum geht, nicht einem bestimmten Story-Strang mit Wegweisung zu folgen sondern bei denen das Hauptaugenmerk rein darauf liegen, die Welt frei zu erkunden und dadurch die Geschichte zu erleben, erfreuen sich inzwischen immer größer werdender Beliebtheit. Uppercut Games hat sich jetzt ebenfalls an einem solchen Spiel versucht. Wir haben uns Submerged: Hidden Depths genauer angeschaut, um euch darüber berichten zu können!

Das Mädchen mit der besonderen Gabe

Die Geschichte von Submerged: Hidden Depths ist eigentlich leicht erklärt. Diese dreht sich um ein Geschwisterpaar, von denen der Junge vollkommen normal zu sein scheint, während dem Mädchen am rechten Arm eine Art Wurzel entlangwächst, an welcher sogar Blumen sprießen können. Was einerseits wundersam aussieht, verursacht andererseits bei den normalen Menschen Angst. Aufgrunddessen werden die beiden Kinder vertrieben und müssen selbst sehen, wie sie klarkommen. Wäre das nicht schon schlimm genug, bedroht auch noch eine Art schwarze Flüssigkeit oder vielmehr eine bestimmte schwarze Konsistenz die Welt, welche es aufzuhalten gilt.

Hier müssen wir erst einmal darauf hinweisen, dass relativ wenig im Spiel erzählt wird. Es gibt zwar einige Textsequenzen, diese sind aber verhältnismäßig selten. Jedoch muss hier positiv erwähnt werden, dass diese komplett vertont wurden und perfekt zu den jeweiligen Personen passen! Auch werden während der Story viele Themen angeschnitten, welche durchaus mit der realen Welt übereinstimmen wie beispielsweise der Angst vor dem unbekanntem, dem Abstoßen von anderen Personen welche nicht der Norm entsprechen oder eben auch dem Umgang der Menschen mit der Umwelt. Unterwegs könnt ihr auch Tagebücher freischalten, welche es sich zu lesen lohnt, wenn ihr die Geschichte komplett verstehen wollt!

Viel zu entdecken

Wer sich erinnert, weiß, dass wir auch Sable damals angetestet haben. Ähnlich wie in diesem Spiel könnt ihr in Submerged: Hidden Depths die komplette Welt frei erkunden und dadurch viel entdecken. Das bedeutet natürlich, dass hier weite Wege vor euch liegen, welche ihr zum Teil zu Fuß oder auf Fortbewegungsmitteln wie einem Boot hinter euch bringen könnt. In der kompletten Welt gibt es eine Vielzahl an zu entdeckenden Objekten und anderen Sammelobjekten zu entdecken. Rätsel dagegen erwarten euch hier keine, denn das Spiel soll den Entdeckungsdrang in euch wecken und ist, unserer Ansicht nach, perfekt zum Entspannen.

Durch gefundene Objekte, sowohl in der Außenwelt als auch in einem der 10 Dungeons im Spiel könnt ihr beispielsweise euer Boot verbessern, wodurch dessen Geschwindigkeit steigt. Aber auch neben dem Bootfahren könnt ihr die Welt natürlich auch zu Fuß entdecken, an Wänden hochklettern und einfach die Gegend genießen.!

Submerged: Hidden Depths bietet Barrierefreiheit

Übrigens könnt ihr im Hauptmenü viele Dinge einstellen. Neben Einstellungen wie der Helligkeit oder kleineren grafischen Einstellungen könnt ihr auch das HUD ausschalten. Am wichtigsten dagegen ist, dass das Spiel Barrierefrei gestaltet wurde. Beispielsweise ist es möglich, die farbliche Darstellung zu ändern und damit ein besseres Spielerlebnis für beispielsweise Farbenblinde zu schaffen!

Wunderschön und toll zum Entspannen

Die Welt selbst ist wunderschön und detailreich gestaltet. Gemixt mit der Musik, welche das Geschehen perfekt untermalt, kann man mit Submerged: Hidden Depths perfekt abschalten. Insgesamt benötigt man für die Story ungefähr 4 Stunden, was natürlich nicht sonderlich lange ist. Möchtet ihr alles sammeln, könnte es ca. 6-8 Stunden dauern. Alles in allem jedoch macht Submerged: Hidden Depths eine Menge Spaß, wenn ihr auf diese Spielart steht!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Unsere Gesamtbewertung
Bewertung
80 %
QuelleSubmerged: Hidden Depths
Vorheriger ArtikelLEGO Star Wars: The Skywalker Saga – Test / Review (Switch)
Nächster ArtikelYU-GI-OH! MASTER DUEL erhält umfangreiches Update – ab jetzt verfügbar
Projektleiter und Redakteur von game7days, ehemals Alpha-Omegagaming seit 2014. Ich betreue die Infrastruktur, als auch die Gewinnspiele der Webseite.
<blockquote>Submerged: Hidden Depths bietet uns einige Stunden tolle Unterhaltung, bei welcher wir die Welt erkunden. Hierbei sammeln wir die unterschiedlichsten Dinge ein und erleben eine sehr emotionale Geschichte, welche durch einen guten Soundtrack unterstützt wird. Das Spiel kann man für zwischendurch einfach nur empfehlen und gehört in jede Spielesammlung. </blockquote> <hr /> <blockquote> <strong>Positiv</strong> <ul> <li>Emotionale Geschichte</li> <li>Gute Grafik</li> <li>Toller Soundtrack</li> </ul> <strong>Negativ</strong> <ul> <li>Spielzeit etwas kurz gehalten</li> </ul> </blockquote> <hr /> <blockquote>Name: Submerged: Hidden Depths</blockquote> <blockquote>Plattform: Stadia, Xbox, Playstation, PC</blockquote> <blockquote>Genre: Abenteuer</blockquote> <blockquote>Release: 10. März 2022</blockquote> <blockquote>USK/PEGI: 0 / 7</blockquote> <blockquote>Entwickler: Uppercut Games Pty Ltd</blockquote> <blockquote>Publisher: Uppercut Games Pty Ltd</blockquote> <hr /> Anmerkung: Die PC-Version von Submerged: Hidden Depths wurde game7days für den Test zur Verfügung gestellt. Eine Einflussnahme des Publishers oder Entwicklers auf den Testbericht hat nicht stattgefunden.submerged-hidden-depths-test-review-pc