RiMS Racing: Neuer Gameplay-Trailer zeigt Suzuka-Rennstrecke und acht Motorräder

NACON und RaceWard Studio veröffentlichen heute einen neuen Gameplay-Trailer zu RiMS Racing. Der Titel bot erst kürzlich allen Interessierten die Chance im Zuge des Steam Next Fest, die Motorradsimulation zu testen, die am 19. August für PlayStation 4, PlayStation 5, Xbox One, Xbox Series X|S, Nintendo Switch und PC erscheint.

Im neuesten Video nimmt RiMS Racing die Fans auf die Suzuka-Rennstrecke mit. Nicht weit von der Stadt Nagoya in Japan entfernt liegt die Suzuka-Rennstrecke, die bei Rennsportfans für ihre ungewöhnliche Form einer Acht bekannt ist. Der Gameplay-Trailer zeigt eine komplette Runde der Strecke.

Hier kann außerdem die Kawasaki Ninja ZX-10RR 2019 bewundert werden. Die Maschine, die zu den schnellsten der Welt gehört, weist ein ganz bestimmtes Verhältnis von Leistung zu Gewicht auf, das es ihr ermöglicht, Geschwindigkeiten von bis zu 300 km/h zu erreichen.

RaceWard integriert acht der schnellsten Motorräder der Welt in die Simulation: die Kawasaki Ninja ZX-10 RR, die Aprilia RSV4 1100 Factory, die BMW M 1000 RR, die Ducati Panigale V4 R, die Honda CBR1000RR ABS, die MV Agusta F4 RC, die Suzuki GSX-R1000R und die Yamaha YZF-R1. Die Maschinen werden für die Simulation detailreich und realistisch nachgebildet und müssen durch das innovative Gameplay samt mechanischer Präzision gewartet und aufgerüstet werden.

RiMS Racing bietet eine abwechslungsreiche Karriere mit jeweils 70 Events pro Saison, zahlreichen Herausforderungen, die auch im Multiplayer verfügbar sind und einem Gameplay, bei dem der Sieg gleichermaßen von den Fahrkünsten wie von dem Motorrad abhängt.

Weitere Informationen zu RiMS Racing wird es bei der NACON Connect am 6. Juli um 19:00 Uhr geben.

RiMS Racing wird ab dem 19. August 2021 für PlayStation 4, PlayStation 5, Xbox One, Xbox Series X|S, PC und Nintendo Switch im Handel erhältlich sein.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden