Sound

Auch der Philips 436M6VBPAB Monitor besitzt, wie andere Monitore von Philips, eingebaute Lautsprecher. Dies wurde auch auf der Verpackung genau dargestellt. Ein Kabel muss man nicht mal zwingend benutzen, da das Audio-Signal

Wie fast jeder Philips Monitor hat auch der Philips 288P6LJEB integrierte Lautsprecher. Dies wird auch auf der Verpackung und auf dem Monitor durch ein Aufkleber noch einmal klar und deutlich angezeigt. Das Audio-Kabel muss nicht einmal zwingend benutzt werden, da das Audio-Signal auch über das HDMI oder das DisplayPort-Kabel übertragen wird.

Im Vergleich zu den anderen Monitoren gibt es hier aber einen großen Unterschied. Während die anderen getesteten Monitore nur 2×3 Watt Lautsprecher besessen haben, wurden bei dem 436M6VBPAB Monitor 2×7 Watt Lautsprecher eingebaut. Diese sorgen für eine bessere Soundqualität, als es bei den vorigen Monitoren der Fall war, auch wenn man nach wie vor natürlich keinen Bass erwarten sollte. Wie immer haben wir diese bei Filmen, Spielen und Musik getestet.

Film: Bei Filmen haben wir einen angenehmen und klaren Klang vernehmen können. Auch blecherne Geräusche oder andere störende Hintergrund-Geräusche konnten wir nicht vernehmen.

Musik: Wie bereits gesagt, gibt es keinen richtigen Bass. Aber dennoch hört sich der Sound selbst auch bei den Musikstücken sehr gut an.

Spiele: Wie auch bei den Filmen und bei der Musik können wir uns über den Sound nicht im geringsten beschweren.