Philips 258B6QUEB Monitor – Test / Review

Anwendungen und Fazit

Wie immer haben wir auch den Philips 258B6QUEB bei 2 Anwendungsarten ausprobiert, um euch darüber berichten zu können:

Spiele

Zunächst einmal erwähnen wir hier, dass der Philips 258B6QUEB wie auch der Philips 272P7VPTKEB grundsätzlich ein Allrounder ist, welcher allerdings dennoch besser zum Arbeiten genutzt werden kann. Trotzdem haben wir ihn bei zwei Spielen ausprobiert. Dies wären hier Sea of Thieves und Frostpunk. Die Reaktionszeit des Monitors hat keine Probleme verursacht, es gab keine Schlierenbildung und auch sonst konnten wir keine Probleme feststellen. Lediglich die Farbdarstellung hat uns wortwörtlich wieder vom Hocker gerissen!

Grafikbearbeitung

Der zweite Test ist erneut die Grafikbearbeitung gewesen, auf welche wir manchmal angewiesen sind. Erneut konnte der Philips 258B6QUEB Monitor wieder mit der scharfen Darstellung des Bildes und der beeindruckenden Farbdarstellung punkten. Lediglich das bereits erwähnte „Problem“ mit der Unschärfe bei dunkleren Bildern und der teilweise zu geringen Helligkeit wirkten ein wenig störend!


BEWERTUNG

Der Philips 258B6QUEB Monitor besitzt zwar „nur“ eine 2K Auflösung und eine Reaktionszeit von 5ms, dennoch steht der anderen Monitoren in nichts nach. Die Bildwiederholungsrate liegt bei 60ms und ist daher mit vielen anderen Monitoren gleichauf. Die fehlende 4K Darstellung macht dennoch erneut die Farbdarstellung und auch der geringe Preis wieder wett. In PvP Spielen hatten wir keine Probleme mit der etwas höheren Reaktionszeit und die Darstellung wirkte immer flüssig und Verzögerungsfrei. Ab und an musste man zwar an der Helligkeitseinstellung schrauben, um das perfekte Ergebnis zu bekommen, aber das war nicht der Rede wert. Schade ist nur, dass bei dunkleren Szenen die Darstellung am Rand etwas unscharf wirkte. Der Standfuß besteht wie auch der restliche Teil des Monitors, ausgenommen der Standfuß, aus hochwertigem schwarzem Plastik und der kleine silberne Akzent des Monitors verleiht diesem einen stilvollen, edlen und modernen Touch!

Eine gute Wahl ist der Philips 258B6QUEB Monitor auch deshalb, weil er ergonomisch einstellbar ist. Man kann diesen im Bereich von 13cm einstellen, diesen nach vorne und nach hinten neigen und sogar etwas seitlich drehen. Des Weiteren ist auch der Energieverbrauch sehr gering, wodurch der Monitor eine Energieeffizienzeinstufung von B erhalten hat.

Grundsätzlich wirkt der Sound relativ gut, nur selten bemerkt man einen blechernen Klang. Schade ist nur, dass es bei Filmen ab und an zu störenden Hintergrundgeräuschen kommen kann. Falls man von dem Lautsprecher allerdings keine großartigen Höhen oder Tiefenunterschiede oder einen extremen Bass erwartet, sollte man hier nicht enttäuscht werden!

Die farbliche Darstellung war im großen und ganzen sehr beeindruckend und abgesehen von dem Problem mit der unscharfen Darstellung bei dunklen Bildern können wir hier keine negativen Punkte auflisten. Das OSD ist einsteigerfreundlich und keiner sollte damit Probleme haben. Man kann alle möglichen Darstellungseinstellungen vornehmen wie zum Beispiel die Helligkeit oder auch die Gammaeinstellung, um das perfekte Bild zu erhalten. Mit 25 Zoll ist der Monitor weder zu groß noch zu klein und auch preislich befindet sich der Philips 258B6QUEB definitiv im Rahmen. Wir können jedoch auch hier eine klare Kaufempfehlung aussprechen!

 



GESAMTBEWERTUNG: 90%


Positiv

  • IPS.Panel
  • Modernes Aussehen/Design
  • 60Hz Bildwiederholungsrate
  • Gute Verarbeitung
  • USB Charger
  • Scharfe grafische Darstellung von Farben
  • Wide Viewing Angle
  • Touch-Feld Menü

Negativ

  • Helligkeit manchmal etwas zu niedrig
  • Unscharfe Darstellung an Kanten bei dunklen Bildern