BANDAI NAMCO – gamescom 2017

Quelle: BANDAI NAMCO

Natürlich haben wir bei der diesjährigen gamescom auch BANDAI NAMCO einen Besuch abgestattet und uns diverse neue Spiele vorführen lassen. Welche Spiele wir genau gezeigt bekommen haben, könnt ihr euch nun hier durchlesen.

Sword Art Online: Fatal Bullet

Ihr habt richtig gelesen. Sword Art Online: Fatal Bullet macht hier den Anfang. Hierbei handelt sich um ein JRPG, welches Anfang 2018 veröffentlicht werden soll. Als Plattformen sind momentan PC, Xbox One und die Playstation 4 geplant. Die Sprachausgabe wird lediglich in japanisch stattfinden, allerdings gibt es englische, französische, italienische, spanische, russische und natürlich auch deutsche Untertitel. Hier erwarten euch zerstörte Städte, wüstenähnliche Gegenden und ein allgemein meist recht düsteres Setting. Das Spiel wurde mit der Unreal-Engine entwickelt und es besitzt sehr realistische Gegnertypen. Aber auch allgemein wirkt Sword Art Online: Fatal Bullet sehr detaillreich designt und die Atmosphäre wirkt ziemlich gut und wie eine Mischung aus RPG und TPS. Es gibt 2 spielbare Charaktere, welche mit unterschiedlichen Waffen und Skills ausgerüstet sind.

Hierbei handelt es sich um Kirito, welcher eine Art Handfeuerwaffe und ein Laserschwert besitzt und um Sinon, welche ein Sturmgewehr und ein Snipergewehr besitzt. Beide können zwischen den Waffen nach belieben wechseln. Außerdem ist es in Sword Art Online: Fatal Bullet möglich, höhere Wände zu erklimmen und auch von oben die Gegner zu töten. Dies verleiht dem Spiel eine bessere Bewegungsfreihalt. Es ist dem Spieler möglich, sich an Gegner oder Gebäude heranzuziehen, Gegnern auszuweichen und direkt wieder anzugreifen. Außerdem wird es bei Sword Art Online: Fatal Bullet auch einen Multiplayer-Modus geben, welcher den 4 vs. 4 Modus benutzen wird.

Tekken Mobile

Das zweite Spiel, welches wir gezeigt bekommen haben, ist Tekken Mobile. Dieses Spiel ist aktuell in Deutschland noch nicht verfügbar. Allerdings ist ein baldiger Release für Android und iOS-Versionen vorgesehen. Bei dem Spiel wird es sich um Free 2 Play- Titel handeln und es ist möglich, sich hier verschiedene Helden freizuspielen. Die Steuerung ist relativ simpel. Wenn man die rechte Seite des Bildschirms anklickt, greift der Kämpfer an, bei der linken Seite blockt ihr gegnerische Angriffe. Zieht man stattdessen mit dem Finger von links nach rechts über den Bildschirm oder umgekehrt, bewegt man den ausgewählten Charakter. Am wichtigsten sind allerdings die Karten, die unten rechts auf dem Bildschirm zu sehen sind. Hier gibt es 4 verschiedene:

  • Schild durchbrechen
  • Aufwärtshaken
  • Durchschlag
  • Stun-Karte

Es ist wichtig, diese Karten in einer guten Reihenfolge zu nutzen, um Kombo-Attacken durchführen zu können und dem Gegner somit mehr Schaden zuzufügen. Dies gilt sowohl für die PvE Modus als auch für den PvP Modus. Aber fangen wir zunächst einmal mit dem Story-Modus an. Hier wird man gegen Bosse kämpfen müssen. Bei jedem Kampf in einem Kapitel wählt man 3 Charaktere aus, welche man im Kampf nutzen will. Die Bosse, welche man besiegt hat, gewähren einem verschiedene Belohnungen und der Boss selbst wird als spielbarer Kämpfer danach zur Verfügung stehen. Neben dem Story Modus gibt es noch den Dojo Modus. Hier kann man gegen sogenannte „Geister“ anderer Spieler antreten und somit auch Matches, wenn auch nur gegen computergesteuerte KI, gegen seine Freunde bestreiten. Des Weiteren gibt es hier eine Art Ranked-Liste, um auch gegen die Geister der besten Spieler antreten zu können. Außerdem gibt es eine Möglichkeit, seine eigene Kämpfe aufzunehmen und hochzuladen. Weiter geht es mit dem Event Mode. Es wird regelmäßige Events geben, welche täglich, wöchentlich oder monatlich ablaufen können. Bei jedem Event kann man neue Erfahrungen machen, seltene Kämpfer erhalten und spezielle Contents mitmachen. Zu guter Letzt wird es noch den lokalen „Head to Head“ Modus geben. Dieser funktioniert natürlich nur lokal, allerdings finden die Kämpfe dann auch in Echtzeit gegen richtige Gegner statt. Momentan gibt es noch eine Pre-Register Aktion und je mehr Spieler daran teilnehmen, desto bessere und mehr Give-Aways wird es von Seiten Bandai Namcos geben!

Naruto to Boruto: Shinobi Striker

Dies wäre dann auch schon Nummer 3 auf der Liste der gamescom Spiele von BANDAI NAMCO. Hierbei handelt es sich um ein reines Spiel, bei welchem immer 4 Spieler miteinander oder gegeneinander antreten müssen. Dafür gibt es natürlich verschiedene Spielmodi wie den „Barriere Kampf“ Modus im Angriff oder Verteidigung, den „Flaggenmodus“ und auch den „Missionsmodus“. Momentan sind hierfür genau 3 Schlachtfelder geplant. Dabei handelt es sich um den „Forest of the Hidden Leaf“, das „Hidden Sand Training Field“ und die „Hidden Cloud Village“. Die Steuerung ist etwas gewöhnungsbedürftig, da man hier springen, an der Wand laufen und auch klettern kann. Außerdem gibt es verschiedene Charaktere, die in unterschiedliche Klassifizierungen eingeteilt werden können. Dabei handelt es sich um folgende:

  • Verteidigungshelden
  • Supporthelden
  • Nahkampfhelden
  • Fernkampfhelden

Momentan sind beispielsweise 9 Ninjas aus Konoha spielbar. Des Weiteren ist es möglich, seinen eigenen Ninja zu erstellen und mit diversen Ninjutsu und Waffen auszurüsten. Stirbt man im Kampf, ist es in einigen Modi möglich, den Ninja zu wechseln oder zumindest einen der ausgewählten Spezifikationen umzutauschen, wenn man diese vorher festgelegt hat. Das Spiel erscheint für PC, Playstation 4 und Xbox One in japanischer und englischer Sprachausgabe. Natürlich gibt es auch hier wieder viele verschiedene Untertitel-Möglichkeiten.

Nebenbei wurde uns noch Naruto X Boruto kurz vorgestellt, welches für iOS und Android erscheinen soll. Dieses Spiel ist für 4 Spieler kompatibel und die Aufgabe ist es, eine Festung zu bauen und diese gegen andere zu verteidigen. Hierbei handelt es sich also um eine Art Castle Defend-Spiel im Ninja Stil.

Ni No Kuni 2: Revenant Kingdom

Das Spiel spielt in der gleichen Welt wie der erste Teil, allerdings gibt es neue Charaktere und verschiedene Spielmodi, die in einem Spiel vereint wurden. Der erste Modus trägt den Namen „Evans Journey“. Dieser spielt in einer riesigen Welt mit 4 Königreichen. Da der alte König gestorben ist, wurde der junge Evan der köngliche Nachfolger. Natürlich hat er wenig Erfahrung und er bittet bei den Königreichen um Hilfe in dieser Angelegenheit, um dazulernen zu können. Bei dem Spiel handelt es sich wieder um ein Fantasy-RPG Modus im animierten Stil. Außerdem hat wieder jedes Königreich seine eigenen Wächter und es wartet eine spannende Story auf die Spieler.

Ein weiterer Modus ist der „Kingdom-Mode“. Dieser Modus ist relativ leicht und schnell erklärt. Zunächst einmal baut ihr ein eigenes Haus, welches ihr nach und nach vergrößern könnt und damit weitet ihr im Laufe der Zeit eine kleine Stadt zu einem großen Königreich aus, was sich vom Aussehen her auch bemerkbar macht. Durch kleinere Nebenquests schaltet ihr diverse Gegenstände frei, welche ihr zum Bauen für spezielle Gebäude wie beispielsweise einen Hafen und Boote benötigt. Dadurch, dass man viele Gebäude eigenständig platzieren kann, ist jedes Königreich nahezu einzigartig und es gleicht sich nicht jedes wie ein Ei dem anderen.

Der letzte Modus nennt sich „Skirmish Mode“. Hier seid ihr auf euren Reisen eine Art General und könnt daher nicht selbstständig kämpfen, sondern ihr müsst eure Truppen befehligen. Auf den Reisen ist es häufig möglich, dass euch andere Armeen den Weg blockieren und ihr euch diesen somit freikämpfen müsst. Dafür habt ihr eure Armee und die Möglichkeit, diesen Befehle zu erteilen. Durch diverse Tasten könnt ihr die Truppen koordinieren und angreifen lassen. Des Weiteren hat jede Gruppe ihre eigenen Waffen und ist daher stärker oder schwächer gegen bestimmte andere Angriffstypen. Diese unterscheiden sich in „Bogenschützen“, „Schwertkämpfern“ und „Hammerkämpfern“. Die Kämpfe finden in Echtzeit statt und es ist wichtig, eure Truppen intelligent einzusetzen. Neben dem Standard-Angriff hat jede Truppe noch Spezialangriffe, welche man nutzen kann. Diese sollte man für starke Gegner einsetzen und um gegnerische Forts schnell einzunehmen.

Der Release für Ni No Kuni 2: Revenant Kingdom ist für den 19.Januar 2018 geplant und das Spiel wird für PS4 und PC in 3 verschiedenen Editionen erscheinen. Vorbestellungen sind im übrigen ab sofort verfügbar.

Dragon Ball Fighter Z

Als letztes Spiel wurde uns von BANDAI NAMCO noch Dragon Ball Fighter Z vorgestellt. Dieses Spiel soll im Februar 2018 für PC, Xbox One und Playstation 4 erscheinen. Das Studio, welches daran mitgearbeitet hat, ist Arc System Works. Erneut wartet auf Dragon Ball Fans ein legendares Roster mit vielen verschiedenen, bekannten Helden und Fähigkeiten mit einer sehr gut aussehenden animierten Grafik. Jeder Charakter hat seine eigenen speziellen Fähigkeiten und es ist auch erstmals möglich, die sogenannten SSGSS Kräfte einzusetzen, also die sogenannten Super Saiyan God Super Saiyan-Kräfte. Als Pre-Order Bonus sind Zugang zu Beta-Version enthalten, 2 einzigartige Avatare für das Profil und die frühzeitige Freischaltung für 2 bestimmte Charaktere.

Das Spiel selbst hat 2 unterschiedliche Modi. Bei dem ersten handelt es sich um den Online-Modus, bei welchem 12 Spieler in je 2 Teams gegeneinander antreten. Jeder Spieler muss seinen Charakter auswählen und die Teams kämpfen dann gegeneinander. Neben den 12 Spielern gibt es noch 2 Plätze für Zuschauer. Am Ende des Matches kann man dann den Spielern sogenannte Stempel geben, falls diese ihre Aufgabe gut oder schlecht erfüllt haben. Als zweiten Modus gibt es noch den Story-Modus, welcher eine brandneue Story beinhalten wird. Das besondere hieran ist, dass alle Dialoge animiert wurden und es daher ein neues Spielgefühl vermitteln wird.