Das Team von Viveport kündigt heute die Viveport Developer Awards (VDAs) an, mit denen Entwickler aus aller Welt für ihre herausragenden VR-Leistungen geehrt und ausgezeichnet werden sollen. Die 2016 erstmalig ausgeschriebenen Awards gehen mit Geld- und anderen Sachpreisen im Wert von insgesamt 500.000 US-Dollar einher und werden Anfang des kommenden Jahres für Software verliehen, die auf Viveport veröffentlicht wurde. Die Auszeichnungen decken sämtliche der kürzlich bekanntgegebenen Hauptbereiche auf Viveport ab: Entdecken, Entwickeln, Vernetzen, Anschauen und Shoppen.

Viveport, der Anfang August angekündigte App-Store für Virtual Reality, bietet eine große Bandbreite an VR-Erlebnissen, unter anderem in den Bereichen Bildung, Design, Kunst, Gesellschaft, Video, Musik, Sport, Gesundheit, Mode, Reise, Nachrichten, Shopping und kreative Tools. Viveport hat sich zum Ziel gesetzt, möglichst allen einen Zugang zur weltweit größten Vielfalt an immersiven Erlebniswelten zu ermöglichen und das VR-Ökosystem zu erweitern, indem es Entwicklern die Möglichkeit bietet, ein schnell wachsendes, weltweites Publikum zu erreichen.

„Die Entwickler-Community von Viveport fördert Innovation, indem sie Erfahrungen schafft, die inspirieren und den Alltag der Nutzer mit und in der virtuellen Realität bereichern“, erklärt Rikard Steiber, Senior Vice President von Viveport. „Die VDAs sind eine wichtige Möglichkeit, Entwickler in der Gestaltung der VR-Zukunft zu unterstützen.“

Alle Titel, die ab jetzt auf Viveport veröffentlicht werden, kommen für die Auszeichnung in Frage, sofern die Entwickler die Wettbewerbsbedingungen annehmen. In jeder Kategorie werden fünf Kandidaten basierend auf dem Nutzerengagement und der VR-Erfahrung ihrer Kreation nominiert. Alle Nominierten erhalten Preise. Die Endauswahl der Gewinner erfolgt Anfang 2017 durch eine Jury, deren Zusammensetzung demnächst bekannt gegeben wird.

„Ich bin hocherfreut darüber, dass sich Viveport so leidenschaftlich für den Erfolg von Entwicklern einsetzt“, erklärt Gil Baron, CEO und Mitgründer von Visionary VR. „Die Viveport Developer Awards sind eine hervorragende Möglichkeit für Entwickler wie uns, Anerkennung zu erfahren und globale Marketing- und Werbevorteile zu nutzen.“

Heute fiel darüber hinaus der Startschuss für die Viveport Developer Beta und die zugehörige Community für Entwickler und Produzenten von Inhalten. Viveport ist bereits jetzt in China verfügbar. Im Laufe des Herbstes wird es allen Kunden als Ort zum Entdecken, Entwickeln, Vernetzen, Anschauen und Shoppen zugänglich gemacht, an dem sie alles finden, was ihnen in der virtuellen Realität Spaß macht und was sie benötigen. Die Entwickler-Community von Viveport kann ab sofort:

  • Viveport als Erste sehen: Viveport-Entwickler erhalten als Erste Zugang zu den aktualisierten Features, mit denen sie ihre Software und VR-Erlebnisse verfeinern können.
  • Mitgestalten: In den neuen Community-Foren können Entwickler ihr Feedback direkt mit anderen teilen und so Viveport mitgestalten. Die Diskussionen in der Community haben einen direkten Einfluss auf die Plattformentwicklung und tragen dazu bei, die Welt der VR zu demokratisieren.
  • Informiert bleiben: In regelmäßigen Updates erhalten Entwickler Informationen zu neuen Features sowie zu Werbe- und Vermarktungsmöglichkeiten.
  • VR-Kunden in China erreichen: Seit April vertreiben Entwickler ihre Software und VR-Erlebnisse über Viveport an den weltweit größten Kundenstamm erklärter VR-Fans.

„Die Viveport-Community umfasst bereit über 7.000 registrierte Entwickler und wir können es kaum erwarten, ihre Leistungen durch die Viveport Community Awards bekannt zu machen und zu würdigen“, so Steiber.

Auf der offiziellen Webseite können registrierte Entwickler mehr über Viveport Beta und die VDAs erfahren. Neue Entwickler haben die Möglichkeit, sich auf der offiziellen Webseite zu registrieren und für das Beta freischalten zu lassen.

Weitere Informationen zu HTC Vive findet man auf der offiziellen Webseite!

Quelle: HTC