PineStudio und Headup Games haben heute die Demo zu SEUM: Speedrunners From Hell veröffentlicht. Um den genialen Mix aus Super Meat Boy, Quake 3 und Portal zu spielen, lade dir die Demo einfach in Steam herunter oder als Direktdownload bei itch.io.

In der Demo erwarten dich 10+1 mit Hindernissen und Fallen gespickte Strecken, in jedem Level eine versteckte Bierdose und ein paar von den Entwicklern versteckte Easter Eggs.

Über SEUM: Speedrunners From Hell

SEUM: Speedrunners from Hell ist der erste kompetitive Heavy Metal Plattformer, der in der Ego-Perspektive gespielt wird. Wie ein Kind von Quake 3 und Super Meat Boy ist SEUM tatsächlich Hardcore und setzt auf Geschwindigkeit und schnelle Reaktionen. Renne, springe und fliege über Plattformen und Jump-Pads, während du zeitgleich mit Feuerbällen um dich schießt, um mit einer neuen Bestzeit das Zielportal zu erreichen. Verdrehe die Zeit und die Gravitation und miss dich mit deinen Freunden und anderen Spielern in den weltweilten Ranglisten. Nur die härtesten Spieler werden die “Uber Skull”-Medaillen gewinnen!

Wenn du mal eine Pause brauchst von wahnsinnigen Geschwindigkeiten und intensiver Adrenalinausschüttung, kannst du dich auf die Suche nach den in jedem Level versteckten Bierdosen machen. Denn wer weiß welche Geheimnisse gelüftet werden, sobald du alle kühlen Erfrischungen dein Eigen nennst…

FEATURES

  • Mehr Old-School geht nicht!
  • 100 Levels, jede noch teuflischer als die letzte und mit neuen Geheimnissen hinter jeder Ecke.
  • Verschieße Feuerbälle, kehre die Gravitation um, weiche Hindernissen aus und teleportiere, um alle Herausforderungen zu lösen.
  • Ranglisten für jedes Level: Behalte den genauen Überblick, wie gut du dich gegen deine Freunde (oder Feinde) schlägst.
  • Original Soundtrack der sich durch mit Highspeed die Levels scheuchen wird.
  • \m/
  • 666
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Warnung: SEUM ist bekannt für seine Lehn-Krankheit. Symptome sind u.a. irrationales Nach-Vorne-Lehnen bei schwierigen Sprüngen. Für defekte Bildschirme und Kopfverletzungen wird keine Haftung übernommen.

Quelle: Headup Games