Review: Valhalla Hills

Wer hat früher nicht gerne die Strategie-Aufbauspiele der „Die Siedler“-Reihe gespielt? Die Bewohner des Dorfes oder der Stadt schützen mit Armeen, die Truppen und Einwohner mit Nahrung versorgen, das Herstellen von Arbeitsmaterialien und das Beschaffen von den Rohmaterialien dafür…all das und viel mehr musste in den Spielen beachtet, strategisch durchdacht und anschließend vom Spieler durchgeführt werden. Die ersten Level der Kampagne waren schnell gemeistert, aber nach und nach wurde es immer schwieriger, das Ziel zu erreichen und die perfekte Versorgung zu gewährleisten. Nun stelle man sich aber folgendes vor: Es handelt sich in einem solchen Strategie-Aufbauspiel nicht um Siedler einer „neueren“ Generation, sondern um die Wikinger aus früherer Zeit, die nur einen Wunsch haben – Endlich nach Valhalla zu gelangen. Diese Idee hat der Entwickler und Publisher Daedalic Entertainment in die Tat umgesetzt und das PC Spiel Valhalla Hills entwickelt. Ob sich der Kauf von Valhalla Hills lohnt, wie die Spielmechanik funktioniert und ob es auch längerfristig Spaß machen würde, dieses Spiel zu spielen, könnt ihr in unserem Review nachlesen.


Download, Installation und Allgemeines


Zunächst einmal sei gesagt, das Valhalla Hills sowohl als Box-Version als auch als digitale Version verfügbar ist. Die digitale Version steht nun seit dem 02. Dezember zum Kauf bereit und wird, wie bei fast allen Daedalic Entertainment-Spielen über Steam aktiviert. Der Download ansich geht ziemlich schnell über die Bühne, da das komplette Spiel nur in etwa 1 GB benötigt, zumindest im aktuellen Stadium. Dies hat auch für die Besitzer einer schlechteren Internetverbindung seine Vorteile. Auch die Installation geht, wie bei Steam üblich, problemlos vonstatten.

Mehr gibt es in diesem Abschnitt nicht zu erklären, da das Gameplay wie immer den größten Teil des Reviews darstellt, zu dem wir jetzt kommen.

VH Opening


Gameplay


Nach dem Spielstart finden wir uns im Hauptmenü von Valhalla Hills wieder und am unteren Bildschirmrand werden verschiedene Menüpunkte dargestellt:

  • Wikinger
  • Neue Karte
  • Fortsetzen
  • Statistik
  • Profile
  • Optionen
  • Beenden

Bei dem Menüpunkt Wikinger werden all eure Wikinger angezeigt, die bisher schon zu eurem Volk gehören. Neben dem Namen des jeweiligen Wikingers werden die aktuellen Ruhm bzw. Ehren-Punkte dieser Person dargestellt. Was es damit auf sich hat, erklären wir euch in einem späteren Absatz noch. Klickt ihr auf den Knopf „Bearbeiten“, könnt ihr auf der rechten Seite des Bildschirms des Namen des Wikingers ändern und ihm einen anderen Helm aufsetzen, wenn ihr schon welche freigeschaltet habt. Außerdem besteht hier die Möglichkeit, den Wikinger in der Kampfmontur dargestellt zu bekommen.

VH Wikinger

Über „Neue Karte“ ist es euch möglich, ein neues Spiel zu beginnen. Hier habt ihr die Wahl zwischen „Normales Spiel“ und „Freies Spiel“. Bei den beides Modis gibt es unterschiedliche Anforderungen. Diese werden euch auch schriftlich unter dem Namen des Modus erklärt. Im Normalen Spiel sind die Fortschritte, die im Spiel gemacht werden, den Fähigkeiten des Spielers angepasst. Hier können auch Erfolge freigeschaltet werden. Das genaue Gegenteil ist „Freies Spiel“. Hier stehen dem Spieler sofort alle Fortschritte zur Verfügung und es ist vom Schwierigkeitsgrad her schwieriger, die Karte zu gewinnen. Außerdem kann ein neuer Kartencode generiert, die Breite und Höhe der Karte eingestellt und der Bergtypus umgeändert werden. Ferner können Bergzwerge erlaubt werden und der Modus „Auf Winkingerart“ an- und ausgeschaltet werden, was das Spiel schwieriger macht.

Solltet ihr bei einem laufenden Spiel einmal Pause machen müssen, ist das auch kein Problem. Der Spielstand wird gespeichert und über die Funktion „Fortsetzen“ wird der Spielstand von dem Zeitpunkt an weitergeführt, an dem der Spieler aufgehört hat.

Im Menüpunkt „Statistiken“ könnt ihr euch alle bereits freigeschalteten Erfolge anschauen. Außerdem sieht man hier, welche Erfolge noch freigeschaltet werden können/müssen und es ist euch hier möglich, die Tutorial-Texte noch einmal durchzulesen. Das ist im Laufe des Spiels irgendwann nicht mehr nötig, da man sich das ganze Wissen aneignet. Aber für Anfänger bietet dies eine gute Möglichkeit, nicht den Überblick zu verlieren.

VG Erfolge

Unter „Profile“ besteht die Möglichkeit, zwischen 3 verschiedenen Profilen hin und her zu wechseln. Wenn also mehrere Personen mit dem gleichen Steam-Account spielen oder ihr einfach Lust darauf habt, hin und wieder zwischen den Spielen hin und her zu schalten, ist dies die perfekte Funktion für euch.

VH Profile

Die letzten beiden Menüpunkte sind weitgehendst selbsterklärend. Bei Optionen kann die Grafik, die Sprache, der Sound, die Steuerung und die Tastatur umgestellt werden. Außerdem wird dem Spieler hier unter „Tracking“ die Möglichkeit gegeben, die Datenerfassung an/auszuschalten. Unter Feedback sind die offizielle Webseite, Twitter, Facebook, das Forum und die Support-E Mail Adresse von Valhalla Hills verlinkt. Außerdem seht ihr unter Optionen auch die Credits und die Update-Neuigkeiten. Über den Menü-Punkt Beenden kehrt ihr automatisch zum Desktop zurück.

Aber springen wir nun direkt zum richtigen Gameplay. Anfangs empfehlen wir euch, den Modus „Normales Spiel“ zu nutzen, um die Spielmechaniken kennenzulernen und Erfolge freispielen zu können. Hat man nun ein neues Spiel begonnen, fängt es auch schon mit der Planung an. Wir erklären euch nun auch, warum!

Karte

Seht euch zu Beginn jeder Karte genau an, wie die Umgebung aussieht. Anfangs habt ihr nichts zu befürchten und könnt nicht viel falsch machen. Aber im Laufe des Spiels ist es wichtig, vor dem Bau eines Gebäudes zu planen, wie euer Wikinger-Dorf schlussendlich aussehen soll, da es auch Wildtiere gibt, die Appetit auf leckere Wikinger haben. Daher ist es unklug, einfach darauf los zu bauen. Gewöhnt euch also daran, vorsichtig anzufangen.

VH Inseldarstellung

Gebäudeinformationen

Zumeist ist das sogenannte Stadtportal euer Dorfmittelpunkt. Hier werden euch eure gesammelte Ehre und der Wikinger-Überblick dargestellt. Ehre sammeln eure Wikinger, wenn sie ihrer Arbeit nachgehen. Diese wird zusammengerechnet und bei dem Stadtportal angezeigt. Unter den Wikinger-Überblick zählen viele Informationen:

  • Gerufene Wikinger
  • Wikingerkapazität
  • Krieger
  • Arbeitslose Wikinger

Außerdem besteht hier die Möglichkeit, weitere Wikinger zu rufen. Darüber steht die Ankunftszeit, bis ein gerufener Wikinger erscheint und eine Information über Wohnhäuser, auf die wir später noch genauer eingehen.

Die Gerufene Wikinger-Anzeige zeigt euch, wieviel Wikinger sich aktuell auf dieser Karte befinden. Unter Wikingerkapazität ist zu verstehen, wieviel Wikinger ihr aktuell besitzen könnt, die Kriegeranzeige zeigt euch eure vorhandene Wikinger-Krieger an und die Arbeitslose Wikinger-Darstellung, wie viele eurer Bewohner aktuell arbeitslos sind. Das Stadtportal ist der Beginn eines jeden neuen Wikinger-Abenteuers, da dort die gerufenen Wikinger ankommen. Wird das Stadtportal zerstört, habt ihr das Spiel verloren.

VH Stadtportal

Nun stehen wir mit unserer Handvoll Wikinger auf einer neuen Karte, was also tun? Na klar: Für genügend Rohmaterialien und Baumaterial sorgen, damit das Dorf gedeihen kann. Hier geht es mit der Planung auch weiter. Wie es alte „Die Siedler“-Hasen schon gewohnt sein dürften, arbeiten einige Gebäude Hand in Hand. Um Beispielsweise mit Holzplanken Gebäude erstellen zu können, benötigt man Holz und Holz fällt bekanntlich nicht vom Himmel, sondern wird durch den Holzfäller beschafft, der Bäume fällt. Da Bäume jedoch nicht von selbst wachsen, wird auch eine Försterei benötigt, welche neue Bäume pflanzt und ständig für Nachschub sorgt. An diesem Beispiel sieht man, das viele Gebäude aufeinander angewiesen sind. Selbstverständlich haben wir euch alle bisher vorhandenen Gebäude einmal rausgesucht und die untereinander vorhandene Abhängigkeit berücksichtigt. Fangen wir zunächst einmal bei unserem Beispiel an: Holz.

Wie schon beschrieben, beschafft der Holzfäller Holz durch das Fällen der Bäume. Dieses Holz wird in der Sägemühle zu Holzplanken weiterverarbeitet. Die Försterei sorgt dafür, dass ständig Bäume nachwachsen. Da der Holzfäller eine Axt benötigt, um Bäume fällen zu können und auch der Plankenmacher der Sägemühle eine Axt zum weiterverarbeiten des Holzes benötigt, braucht man außerdem einen Werkzeugmacher, der zunächst für sich selbst einen Hammer herstellen muss, um andere Werkzeuge zu erschaffen.


Holzfäller


Der Holzfäller beschafft mit seiner Axt Holz im Wald, da dies für alle Gebäude und fast alle Werkzeuge benötigt wird. Bei dem Bäume fällen erschafft er neben dem normalen Holz auch Äste, die zum Weiterverarbeiten bei einem Werkzeugmacher benötigt werden.VH Holzfäller


Sägemühle


In der Sägemühle verarbeitet der Plankenmacher den Rohstoff Holz weiter zu Planken und teilweise auch zu Ästen. Der Plankenmacher benötigt eine Axt für seine Arbeit!VH Sägemühle


Försterei


Um für einen Nachschub an fällbaren Bäumen zu sorgen, benötigt man immer eine Försterei. Der dort arbeitende Förster sorgt stets dafür, dass der Baumbestand nicht zur Neige geht und der Holzfäller durchgehend arbeiten gehen kann. Der Beruf Förster benötigt kein Werkzeug für seine Arbeit.VH Försterei


Werkzeugmacher


Der Werkzeugmacher ist für viele Berufe enorm wichtig, nicht nur für den Holzfäller und die Sägemühle. Er stellt alle möglichen Werkzeuge wie Äxte, Hämmer, Angeln, Sicheln, Spitzhacken, Speere, Rucksäcke und Brotschaufeln her. Dafür werden natürlich diverse Materialien benötigt. Der Werkzeugmacher selbst braucht zum Herstellen des Werkzeuges nur einen Hammer.VH Werkzeugmacher

Weiter geht’s mit dem Rohmaterial Bruchstein und dem daraus entstehenden Steinquader. Beide werden für den Bau diverser Gebäude benötigt. Wie ihr diese Materialien bekommt? Nun, ihr benötigt natürlich weitere Gebäude! Diese zeigen wir euch nun. Lediglich den Werkzeugmacher lassen wir außen vor, da dieser schon vorgestellt wurde!


Steinbruch


Der Steinbruch muss selbstverständlich in der Nähe von vorhandenen Felsen platziert werden, damit der dort arbeitende Wikinger mit dem Job Steinbrecher dort Bruchsteine abbauen kann. Für diesen Job wird ein Hammer benötigt.VH Steinbruch


Steinmetz


Der Bruchstein wird zum zunächst zum Steinmetz transportiert. Dort muss dieser von einem Steinmetz mit dem Hammer zu Steinquadern weiterverarbeitet werden. Manchmal werden bei der Arbeit des Steine Abbauen auch Feuersteine produziert.VH Steinmetz

Mit den 2 Berufs-Blöcken ist nun für das Material zum Gebäude bauen gesorgt. Aber was muss jeder Mensch oder in diesem Fall jeder arbeitende Wikinger? Richtig: Nahrung zu sich nehmen. Anfangs können sich die Wikinger noch selbst versorgen, indem sie Beeren von den wachsenden Sträuchern pflücken. Allerdings werden die Beeren im Laufe der Zeit bei einer Menge Wikinger natürlich knapp. Nun gilt es also, Nahrung zu beschaffen. Hier gibt es mehrere Möglichkeiten! Fangen wir mit dem Brot an. Mit den folgenden Gebäuden ist für eine reibungslose Brot-Versorgung der Wikinger gesorgt.


Farm


Der auf der Farm arbeitende Farmer benötigt für seine Arbeit natürlich eine Sichel. Er erntet das in der Nähe wachsende Getreide und pflanzt neues an. Dieses Getreide wird nun zur Mühle weiter transportiert.VH Farm


Mühle


In der Mühle mahlt der Müller das Getreide zu Mehl. Dies wird schlussendlich zur Bäckerei transportiert. Ein Werkzeug wird hier nicht benötigt. VH Mühle


Bäckerei


Die letzte der drei Stufen, um Brot herzustellen, findet natürlich in der Bäckerei statt. Der Bäcker backt aus dem Mehl Brot, was den Wikingern als Nahrung dient. Hierfür benötigt er neben dem Mehl eine Brotschaufel und natürlich Holz und Kohle, um den Ofen zu betreiben!VH Bäckerei

Zwei weitere Möglichkeiten bieten der Jäger und der Fischer. Beiden Berufe beschaffen Rohmaterialien, die teilweise als Nahrung zu gebrauchen sind. Der Jäger jagt natürlich Tiere in der Nähe, um aus ihnen Nahrung und Leder zu beziehen. Hierfür benötigt der dort arbeitende Wikinger einen hergestellten Speer. Achtet allerdings darauf, dass der Jäger nicht den kompletten Tierbestand der Karte ausmerzt, da diese ihre Zeit brauchen, um sich zu vermehren. Um dies zu vermeiden, könnt ihr durch einen Linksklick auf die Jägerhütte diese an/abschalten. Das funktioniert im übrigen bei allen Gebäuden. Als Fischer hat man es in Valhalla Hills schon einfacher. Baut die Fischerhütte in der Nähe von Gewässer, drückt dem Wikinger eine Angel in die Hand und danach läuft alles automatisch.

Wovon werden Wikinger eher satt als von rohem Fisch oder Fleisch? Richtig: Durch weiterverarbeitete Waren. Dies geschieht in der Regel durch eine Küche. Dort erstellt der Koch ständig weiterverarbeitete Nahrung aus Fisch, Fleisch, Brot und Früchten. Wenn die Wikinger eine Wahl zwischen rohem Fisch bzw. Fleisch und einem leckeren Fisch/Wurstbrot haben, werden diese eher letzteres Wählen und sind dadurch auch schneller satt und besser gelaunt.

Mit dem Brunnen wird die Brauerei mit Wasser versorgt!

VH Jäger

VH Fischer

VH Küche

VH Brunnen

Die letzten Produktionsstätten, die wir euch vorstellen können, sind die folgenden:


Geologe


Der Geologe arbeitet mit einem Hammer und sucht in der Nähe nach Mineralien. Wenn er welche gefunden hat, markiert dieser den Fundort mit einem kleinen Schild, auf welchem man das dort vorhandene Material sehen kann!VH Geologe


Köhler


Im Köhler-Gebäude produziert der Köhler aus Holz Kohle, die in der Eisenschmelze und in der Goldschmiede benötigt werden. Der Köhler benötigt keine Werkzeuge.VH Köhler


Mine


In der Mine werden die durch den Geologe gefundenen Mineralien abgebaut. Darunter zählen Bruchstein, Eisenerz, Golderz und Kohle. Um Mineralien abzubauen, benötigt der Bergarbeiter eine Spitzhacke, die der Werkzeugmacher herstellt! VH Mine


Eisenschmelze


Zu guter Letzt folgt die Eisenschmelze. Hier wird aus Eisenerz und Kohle Eisen hergestellt, welches beispielsweise für den Waffenschmied benötigt wird, um Waffen herzustellen. VH Eisenschmelze

Nun haben wir euch alle Gebäude aus dem Produktionsmenü vorgestellt. Das Gebäudemenü kann am unteren Bildschirmrand gewechselt werden. Neben dem Gebäudemenü „Produktion“ sind dort auch Logistik und Militär zu finden. Nun zeigen wir euch alle Gebäude aus dem Logistik-Menü!

Anfangen tun wir „Pfad“. Pfade zählen zwar offiziell nicht zu Gebäuden, sind allerdings dennoch sehr nützlich. Pfade beinflussen die Laufwege eurer Wikinger enorm und der Arbeitsbereich der sich im Umfeld befindenden Gebäude werden erhöht. Weiter geht’s mit dem Lagerfeuer. Normalerweise ist es sinnvoll immer 1-2 arbeitslose Wikinger zur Verfügung zu haben, falls neue Gebäude gebaut werden müssen. Um diese arbeitslosen Wikinger bei Laune halten zu können, ist es sinnvoll, ein Lagerfeuer zu bauen. Dort können sich die Wikinger unterhalten und das Grundbedürfnis nach Unterhaltung wird befriedigt.

VH PfadVH Lagerfeuer

Wohin nur mit allen Materialien, denkt man sich bereits nach kurzer Zeit. Hier schafft ein Lager Abhilfe. Welche Lager es gibt, haben wir euch aufgelistet.


Lager


In einem kleinen Lager können insgesamt 30 Produkte eingelagert werden.VH Lager


Großes Lager


Ein großes Lager funktioniert genauso wie ein normales Lager, bietet allerdings mehr Lagerplatz, genauer gesagt 120 Gegenstände!VH Großes Lager


Riesiges Lager


Das Riesige Lager ist das größte der 3 Lagermöglichkeiten.VH Riesiges Lager

Auf jeder Karte gibt es ein Maximum an Wikingern, die gerufen werden können. Wir haben ja bereits geschrieben, dass es wichtig ist, immer 1-2 arbeitslose Wikinger zu besitzen, die neue Gebäude bauen können. Neue Wikinger können nur erscheinen, wenn Wohnraum geschaffen wird, wo diese wohnen können. Wie auch bei dem Lager gibt es 3 verschiedene Größen an Wohnungen: Wohlzelt, Wohnhütte und das Wohnhaus! Je nach Größe können ja natürlich mehr Wikinger darin wohnen.

Zu guter Letzt die Kurier-Stationen. Um Materialien schnell von A nach B zu bringen, ist es möglich, diese Kurierstationen an verschiedenen Stellen zu bauen. Um mit verschiedenen Stationen nicht durcheinander zu kommen, gibt es auch verschiedenfarbige Stationen. Die arbeitenden Wikinger dort benötigen die Rucksäcke, die ein Werkzeugmacher herstellen kann.

VH Kurier

Nachdem wir nun Produktion und Logistik abgearbeitet haben, folgt nun noch das Militär-Menü. Zunächst einmal gibt es dort 2 Arten von Lagern.


Kampflager


Das Kampflager beherbegt kämpfende Wikinger. Hier ist es möglich, neue Kämpfer anzuheuern. Es stehen in Valhalla Hills Axt und Bogen als Waffen zur Verfügung.VH Kampflager


Armeelager


Das Armeelager funktioniert genauso wie ein Kampflager, allerdings ist es dort möglich, mehr kämpfende Wikinger zu rekrutieren.VH ArmeelagerDiese beiden Lager können auch nach Belieben bewegt werden und die Wikinger laufen hinterher. So ist es möglich, die Karte von möglichen Feinden und Wildtieren zu befreien und das Spiel zu vereinfachen. Achtet allerdings darauf, immer alle Wikinger dort mit Waffen auszurüsten.

Um Wikinger mit Waffen auszustatten, gibt es den Waffenmacher. Dort können 3 verschiedene Arten von Äxten und 2 verschiedene Bögen hergestellt werden. Zunächst wäre hier die einfache Axt, die auch ein Werkzeugmacher herstellen kann. Die Steinaxt ist die mittelstarke Variante. Die stärkste Variante ist die Eisenaxt. Beide Bögen können lediglich von einem Waffenmacher hergestellt werden. Der bessere Bogen benötigt lediglich mehr Materialien.

Neben dem Kampflager und dem Armeelager solltet ihr folgende Gebäude platzieren! Wenn ihr dies tut, verstärkt dies eure kämpfenden Wikinger enorm! [tabs type=“horizontal“]


Goldschmiede


In der Goldschmiede fertigt der Goldschmied aus Golderz pures Gold an, welches eure kämpfenden Wikinger motivierter macht! VH Goldschmiede


Brauerei


In der Brauerei fertigt der Braumeister mit Wasser und Weizen Malzbier an, was die Kampfstärke der Truppen stärkt!VH Brauerei


Nachschublager


Das Nachschublager lagert Waffen, Malzbier und Gold für die Truppen ein, das diese durchgehend damit versorgt werden können! VH NachschublagerDie nächsten beiden Gebäude sind der Holz- und der Steinturm. Beide bieten Wikingern Schutz. Der einzige Unterschied zwischen den beiden ist, dass der Steinsturm mehr Schutz und Platz bietet. Wird ein Turm zerstört, werden die Verteidiger wieder zu normalen Zivilisten.

Baut allerdings auch immer eine Opferstätte. Auf der Karte findet ihr immer ein Portal. Sobald eure Wikinger in dessen Nähe geraten, kann dies geöffnet werden. Hier erscheinen aber in den meisten Fällen dann auch Feinde, die bezwungen werden müssen. Damit eben dies nicht passiert, gibt es die Opferstätte. Denn bevor ihr das Portal öffnet, besteht häufig die Möglichkeit, bei der Opferstätte Opfer darzubringen, und so keine Feinde erscheinen zu lassen. Das selbe gilt auch für kleine Portale.

VH HolzturmVH Steinturm

VH Opferstätte

Nun haben wir euch alle Gebäude erklärt. Machen wir nun weiter mit der Anzeige am unteren rechten Bildschirmrand. Bei dem Punkt Ressourcen könnt ihr alle aktuell vorhandenen Ressourcen und Gegenstände bzw. Waffen anschauen. Darunter ist die Statistik zu finden. Dort seht ihr folgende Statistikmöglichkeiten:

  • Wikinger (beinhaltet alle gerufenen Wikinger)
  • Gebäude (beinhaltet alle bereits errichteten Gebäude)
  • Basisrohstoffe (beinhaltet alle Basisressourcen)
  • Verarbeitete Ressourcen (beinhaltet alle verarbeiteten Waren)
  • Militärwaren (beinhaltet alle Waffen)
  • Werkzeuge (beinhaltet alle Werkzeuge)
  • Essen (beinhaltet alle Nahrungsmittel)
  • Edelsteine (beinhaltet alle Edelsteine)

Durch diese Statistik-Funktion verliert ihr nie den Überblick. Die letzten 3 Funktionen sind das Darstellen aller freigeschalteten Erfolge, das Anzeigen der noch freizuschaltenden Erfolge und Tutorialinformationen. Des Weiteren gelangt ihr so auch ins Hauptmenü zurück, könnt das Spiel speichern oder die Karte neustarten.

Am oberen, rechten Bildschirmrand könnt ihr aktuelle Benachrichtigungen ein oder ausstellen und filtern. Diese Nachrichten zeigen euch beispielsweise an, wenn einem Wikinger Waffen fehlen oder ein Wikinger Hunger hat. Außerdem zeigt es euch dort auch an, wenn ein Gebäude fertig gebaut wurde, Materialien fehlen, ein Wikinger angegriffen wurde oder dieser sogar gestorben ist!

Zu guter Letzt ist am oberen, linken Bildschirmrand eine Zeituhr zu sehen, welche die Anzahl der gerufenen Wikinger, die Wikingerkapazität, Krieger und arbeitslose Wikinger anzeigt. Daneben hat man Zugriff auf das Stadtportal, man kann das Spiel pausieren oder die Geschwindigkeit einstellen!

Achtet beim Bauen auch auf die Anzeige der Karte. Baut ihr ein Gebäude auf einem grünen Punkt, benötigt ihr nur die normalen Baumaterialien des Gebäudes. Ist die Farbe orange bzw. gelb, werden noch ein paar Holzscheite als Fundament benötigt. Bei einem roten Punkt werden eine Menge Holzscheite als Fundament benötigt, bevor das Gebäude selbst gebaut werden kann!

VH RessourcenVH Spielgeschwindigkeit

VH Statistik

VH Fundament

Nun haben wir euch alle Informationen zum Gameplay von Valhalla Hills erzählt. Machen wir nun bei dem Grafikabschnitt weiter.


Grafik


Grafisch solltet ihr bei Valhalla Hills nicht viel erwarten. Es wurde eher schlicht gehalten, verleiht dem Spiel allerdings einen besonderen Touch. Zwar sehen die Gebäude der jeweiligen Art immer gleich aus, selbiges gilt auch für die Bäume, die Tiere und alle anderen Lebewesen (lediglich Wikinger selbst bilden hier die Ausnahme), aber das stört im Großen und Ganzen überhaupt nicht, da es bei diesem Spiel eher auf das Gameplay und das strategische Denken ankommt.

Obwohl die Grafik eher schlicht gehalten wurde, weisen die Gebäude kleine, aber feine Details und Animationen auf. Wenn man genau darauf achtet, sieht man bei einem Sägewärk beispielsweise Späne fliegen, der Jäger wirft seinen Speer und die Träger beschaffen die Gegenstände hin und her. Auch das Wetter unterscheidet sich bei einigen Karten. Manchmal liegt Schnee, auf anderen Karten scheint die Sonne. Auch ein Tag und Nacht Wechsel ist vorhanden!

VH Grafik


Sound


Auch Soundtechnisch ist Valhalla Hills eher schlicht gehalten. Man hört lediglich eine Hintergrund-Melodie, das Rauschen des Meeres und vielleicht einmal Vögel, die zwitschern. Ab und an ist auch das Hacken von dem Holzfäller zu hören. Mehr kann man zum Sound bei Valhalla Hills eigentlich nicht sagen!

VH Insel


Extras


Das große Extra bei Valhalla Hills ist wie bei anderen Daedalic Entertainment Spielen natürlich das Freischalten der Erfolge. Momentan sind es genau 26 Erfolge, die es freizuschalten gilt. Einige davon sind leicht zu erreichen, andere werden allerdings viel Zeit in Anspruch nehmen. Einer der schwierigsten und langwierigsten Erfolge dürfte beispielsweise Mega-Meister-Architekt sein, bei welchem ihr 5000 Gebäude bauen müsst. Ihr seht also, um alle Erfolge freizuschalten, braucht man eine lange Zeit!

Unsere Gesamtbewertung
Allgemein/Story
75 %
Gameplay
80 %
Grafik
74 %
Sound
72 %
Extras
73 %
Vorheriger ArtikelBridge Constructor: Kostenloses Winter-Update und temporäre Preissenkung aller Bridge Constructor-Spiele auf 99 Cent
Nächster ArtikelLimited Edition Star Wars Light Up Figuren für Disney Infinity 3.0: Play Without Limits veröffentlicht
Bevor ich das neue Online-Gamingmagazin Alpha-Omegagaming mit aufgebaut habe / am Aufbauen bin, war ich ca. 2 Jahre bei Game2gether als Redakteur dabei. Toni und ich haben uns nach reichlicher Überlegung dazu entschlossen, ein eigenes Magazin auf die Beine zu stellen. Meine Interessen liegen hauptsächlich im MMO und RPG Bereich.