Elite Dangerous: Details zum neuen Flottenträger-Update der gamescom bekannt gegeben

Quelle: Frontier Developments

Frontier Developments haben während des Elite Dangerous-Community-Events auf der gamescom 2019 neue Details zu kommenden Updates bekanntgegeben.

Mit dem Dezember-Update werden die mit Spannung erwarteten Flottenträger eingeführt, von denen jeder Kommandant genau einen erwerben kann und welche bis zu 16 Schiffe transportieren können.

Der neue gamescom-Trailer gewährt einen genaueren Blick auf die gigantischen Schiffe.

Details zu den Flottenträgern:

  • Jeder Spieler des Hauptspiels oder von Horizon kann für eine hohe Summe genau einen Flottenträger erwerben
  • Es gibt 16 Andockstationen für jeweils acht große, vier mittelgroße und vier kleine Schiffe, man kann zudem anderen Kommandanten Landeerlaubnis erteilen
  • Die Flottenträger lassen sich so modifizieren, dass Ausrichtungen auf verschiedene Spezialisierungen wie Kopfgeldjäger, Händler, Schmuggler, Entdecker etc. möglich sind
  • Hyperraumsprünge von je 500 Lichtjahren können mithilfe einer bestimmten Ressource von jedem Punkt der Galaxie aus durchgeführt werden.

Bevor im Dezember die Flottenträger eingeführt werden, gibt es im September einige Veränderungen, die den Einstieg für frischgebackene Kommandanten erleichtern. Ein komplett vertontes Tutorial führt neue Spieler in die Grundlagen des Fliegens, Kämpfens, Navigierens und des Scannens ein.

Zudem werden mit dem September-Update auch die Frontier-Punkte überarbeitet und heißen fortan Arx. Sie können sowohl käuflich als auch durch Ingame-Aktivitäten erworben werden. Mit den Arx lassen sich Extras wie Paint Jobs, Schiffsbausätze oder Wackelköpfe kaufen.

Das September-Update geht am 17. September für PC, PS4 und Xbox One live.