WoW Classic Hardcore Realms sind jetzt live!

Quelle: Blizzard Entertainment

World of Warcraft Classic-Spieler:innen können sich jetzt einer besonderen Herausforderung in Azeroth stellen, denn die neuen Classic Era Realms mit Hardcore-Regeln sind ab sofort live.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Hier ist ein Vorgeschmack auf die zahlreichen Features, die Teil der neuen Hardcore Realms sind:

Der Tod ist das Ende

  • Spieler:innen erhalten nur eine einzige Chance, die höchstmögliche Stufe zu erreichen und an Aktivitäten wie dem Schlachtzug Geschmolzener Kern teilzunehmen.
  • Wer stirbt, kann nicht mehr in seinen Körper zurückkehren, aber als Geist in der Welt verbleiben. In dieser Form können Spieler:innen ihre letzten Angelegenheiten auf dem Realm erledigen, z. B. die Führung einer Gilde an jemand anderen übertragen.
  • Wenn Spieler:innen sterben, haben sie kostenlos die Option, ihren Spielcharakter auf einen normalen (nicht Hardcore) Classic-Era-Server zu übertragen, um auf diese Weise weiter mit dem Charakter spielen zu können.

Mak’gora und andere PvP-Änderungen

  • Warteschlangen für ein Schlachtfeld sind in den Hardcore Realms nicht verfügbar, aber es gibt weiterhin vorab geplante Kräftemessen für Gruppen, die sich dem tödlichen Kampf stellen möchten.
  • Wer sein Können gegen andere Spieler:innen auf die Probe stellen will, kann mit der Eingabe von /makgora einem Kampf bis zum Tod initiieren.
  • Eine neue Nachverfolgungsaura zeigt visuell an, wie viele Duelle ein Spielcharakter bereits abgeschlossen und überlebt hat.

Schutzmechanismen und Klassenänderungen

  • Um Probleme durch Verbindungsabbrüche in ungünstigen Momenten zu vermeiden, haben wir die Dauer bis zur automatischen Abmeldung verringert.
  • Klassenfähigkeiten und Zauber wurden so modifiziert, dass eine Wiederbelebung verhindert wird (sowohl die eigene als auch die von anderen Spielcharakteren). Außerdem haben wir Quests geändert, die PvP-Markierungen oder den Tod des Spielcharakters in der Questreihe voraussetzen.
  • Gegner sind an ihre vorgegebenen Spawn- und Pfadgebiete gebunden, damit Spielcharaktere sie nicht in andere Questgebiete mit niedrigeren Stufen locken können.

Weitere Informationen zu den Classic Hardcore Realms findet ihr auf der offiziellen World of Warcraft-Webseite und im Blog.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen