Der führende europäische Publisher Gameforge und Entwickler Sparkypants Studios erweitern Dropzone mit dem jüngsten Update um eine weitere Piloten-Klasse. Der Summoner landet auf Jupiters Mond Europa und geht zusammen mit den anderen Rigs auf die Jagd nach den seltenen Cores. Die Summoner-Piloten sind darauf spezialisiert, die Alien-Rasse der Kavash für ihre Zwecke zu manipulieren und Mitstreiter über die gesamte Map zu teleportieren. Dadurch eröffnen sich neue Strategien, die mehr taktische Aktionen und Rig-Konfigurationen zulassen. Dropzone gelingt es dabei, das Genre des Echtzeit-Strategiespiels neu zu erfinden und die Spieler mit erfrischendem Content ins Jahr 2017 zu führen.

Einen ersten Einblick gewährt der neue Klassen-Trailer.

Summoner – Manipulation vom Feinsten

Bewaffnet mit einem tödlichen Ausfallgenerator, einer Schwerkraftkanone oder einem Replikationsgewehr ergänzen die drei Piloten Plutus, Generalin Vex und Pandora die bisherigen Rigs. Im Gegensatz zu den existierenden Klassen stützt sich der Summoner insbesondere auf kartenbeeinflussende Effekte: Er kann Kavash-Nester manipulieren, um die feindliche Spezies auf gegnerische Spieler zu hetzen oder die Fähigkeiten anwenden, strategisch wichtige Punkte auf der Karte abzuschneiden. Jeder der drei neuen Piloten kämpft dabei aus verschiedenen Beweggründen: Generalin Vex, Adelige einer alten Blutlinie, will den Mond von Europa wiedererobern, während Plutus, der die Cores als Geschenk einer alten Rasse ansieht, einen heiligen Krieg austragen will. Pandora hingegen strebt danach, die Schlacht um Europa schnellstmöglich zu beenden, um den Frieden im gesamten Sonnensystem wiederherzustellen.

Quelle: Gameforge, Sparkypants Studios