Review: Evolution Heroes of Utopia

Evolution: Heroes of Utopia ist das neue Clicker-Spiel aus dem Hause My.com, welches für iOS und Android Geräte im Dezember erschienen ist. Wir haben uns Evolution: Heroes of Utopia auf Android (Samsung Galaxy S6 edge) genau angeschaut, die Funktionen ausprobiert und ein umfangreiches Review dafür erstellt, in welchem ihr für euch selbst herausfinden könnt, ob sich das Spiel für euch lohnt. Viel Spaß beim Lesen!


Allgemein


Evolution: Heroes of Utopia benötigt laut unserer aktuellen Datennutzungsanzeige fast 60 MB, was im Vergleich zu anderen Spielen recht wenig ist. Die Installation lief reibungslos über die Bühne und auch die regelmäßigen Updates verursachen keinerlei Probleme. Wie es bei den meisten Clicker-Spielen eben so ist, hat Evolution: Heroes of Utopia keine richtige Story, über welche wir euch berichten könnten. Im Grunde genommen haben wir am Anfang lediglich eine Person in unserer Kampfgruppe und das sind wir selbst. Ein Commander allein gegen gefährliche Kreaturen, die uns ans Leder wollen. Aber das bleibt nicht lange so. Im Verlauf des Spiels werden wir weitere Helden ins Team holen, die uns bei unserem Auftrag behilflich sind: Utopia retten, alle Widersacher töten, Technologien und neue Waffen erforschen und natürlich neue Fähigkeiten entwickeln. Das ist auch schon das einzige, was es zum Spiel allgemein zu sagen gibt. Genauere Gameplay-Informationen folgen jetzt!

Screenshot_2015-12-15-11-43-40


Gameplay


Wie bereits geschrieben, sind am Anfang nur wir im Team. Nachdem der Spieler dem Charakter einen Namen gegeben hat, geht die Klickerei los, es ist ja auch schließlich ein Clicker-Spiel. Auf der unteren Bildschirmseite sehen wir unseren Commander-Charakter, der automatisch am oberen Bildschirmrand schießt, jedoch verursachen diese automatischen Schüsse nur mittelmäßigen Schaden. Viel einfacher geht das Niedermetzeln von Gegnern, indem wir mit dem Tippen auf den Gegner eine Menge Schaden zufügen. Am oberen linken Bildschirmrand sieht man jederzeit den Lebensbalken des derzeitigen Widersachers. Der Balken leert sich bei jedem automatischen Schuss und jedem Klicken bis er auf 0 ist und ein weiterer Gegner erscheint. Darunter ist die Monsterzahl der jetzigen Welle zu sehen. Sobald eine Welle komplett abgeschlossen wurde, kommt eine Art Bossmonster, was unserem Helden mehr Schaden zufügt, selber eine Menge mehr aushält und in einer bestimmten Zeit getötet werden muss. Diese ist anhand eines Zeitbalkens unterhalb der Lebensanzeige klar und deutlich zu sehen. Aber eines haben alle Gegner gleich: Wenn sie sterben, hinterlassen sie eine Menge Biokraftstoff, in Evolution: Heroes of Utopia auch Biofuel genannt. Dies ist in dem Spiel die Hauptwährung, von der im Laufe der Zeit massenhaft benötigen werdet. Aber dazu gleich mehr.

Screenshot_2015-12-17-13-38-09

Am unteren linken Bildschirmrand sind 4 Buttons zu sehen:

  • Map
  • Heroes
  • Technology
  • Bank

Über die Taste Map werden verschiedene Gebiete angezeigt, die entweder schon fertig gesäubert wurden sind, in denen ihr gerade am kämpfen seid oder die, die noch kommen werden. Eines könnt ihr uns glauben: Ihr werdet lange zu tun haben, um alle Gebiete zu säubern, was unter anderem den Grund hat, dass vor allem in den späteren Gebieten die Gegner unheimlich stark sein können.

Screenshot_2015-12-15-14-23-37

Der wohl am häufigsten genutze Klick, neben dem auf den Gegner, dürfte der Knopf Heroes sein. Hier werden alle Helden angezeigt, die ihr zum aktuellen Spielstand mit Biofuel erwerben könnt. Den ersten Helfer, den ihr anfangs kaufen könnt, ist der Cyberdog Fido. Unterhalb des Namens von einem Helden seht ihr das Level, daneben den Schaden pro Klick und darunter den Bonusschaden pro Klick, der noch dazu gerechnet werden muss. Sobald ihr einen Helden erworben habt, erscheint rechts neben der Schadensanzeige ein Level Up Button und darunter die Anzahl an Biofuel, die benötigt wird, um diesen Charakter aufzuleveln. Neben der Erhöhung des Schadens, die eure Helden austeilen, erhalten diese in einem bestimmten Abstand von Leveln Bonuseffekte, die immer für das ganze Team oder sich selbst wirken.

Screenshot_2015-12-15-14-23-40

Nehmen wir nun als Beispiel den Charakter Harlequin Sue:

Um Harlequin Sue nutzen zu können, muss diese erst einmal für 59,40 Billionen Biofuel angeworben werden. Nachdem dies getan ist, verursacht sie einen Standard-Schaden von 4,73 Billionen. Nach dem ersten Level Up steigt diese Zahl nun sogar schon auf 9,69 Billionen und sobald diese Level 5 erreicht, ist der verursachte Schaden von ihr auf 26,13 Billionen angestiegen. Hier ist  der Bonusschaden noch nicht hinzugerechnet worden. Dieser kann sich durch das Erreichen eines bestimmten Levels erhöhen. Das aktuelle Level-Cap beträgt Level 600. Bei folgenden Levelstufen erhält Harlequin Sue Bonuseffekte.

Level 10: +100% Bonus DMG

Level 25: +200% Bonus DMG

Level 50: +2% Damage bei Bosskämpfen

Level 100: +100% Bonus DMG

Level 200: -1% Bonus Gesundheit

Level 300: +5% Biofuel

Level 400: +2% Damage bei Bosskämpfen

Level 500: +1 Sekunde Zeit bei Bosskämpfen

Level 600: +30% Damage für das Team

Screenshot_2015-12-15-20-04-15

Man sieht also, dass sich das Leveln eines Charakters definitiv lohnt, da sich sowohl der Bonusschaden enorm erhöht und man beispielsweise auch mehr Biofuel beim Töten von Gegnern erhält. Jeder Held hat selbstverständlich andere Bonuseffekte und andere Schadenszahlen. Eines könnt ihr uns glauben: Der Bonusschaden ist ein Muss, wenn ihr gegen Bosse antretet. Solltet ihr diese nämlich nicht in der vorgegeben Zeit töten, leben diese nicht nur weiter sondern es kann durchaus passieren, dass eure Helden getötet werden. Dann dauert es eine Zeit, bis diese wieder mitkämpfen können. Diese Zeit kann zwar übersprungen werden, aber das kostet Gems, die Echtgeldwährung in Evolution: Heroes of Utopia. Das ist nun auch schon alles, was es zu den Helden zu sagen gibt.

Über den Technology-Button schaltet ihr im Laufe des Spiels neue Technologien frei, die eine bestimmte Währung benötigen. Anfangs besitzt ihr nur eine Technologie, und das ist die Frag-Grenade. Davon hat man sofort 3 im Besitz, die man lediglich bei Bossen einsetzen kann. Solltet ihr Granaten besitzen, erscheinen diese in Bosskämpfen unterhalb des Lebens- und Zeitbalken. Sobald ihr auf diese Granate tippt, fliegt sie zum Gegner und verursacht eine Menge Schaden. Besitzt ihr keine Granate mehr, könnt ihr diese kostenlos herstellen, allerdings benötigt das Herstellen 45 Minuten Zeit, die natürlich ebenfalls mit Gems übersprungen werden kann. Weitere Technologien sind beispielsweise die Grizzly MG, die dem Team je nach Level +200% Bonusschaden verleiht, die Thug-Armor, welche zusätzlich Biofuel bei Gegnern fallen lässt, das Laser Sight, welches zusätzliche kritische Trefferchance und Bonusschaden addiert und viele weitere im Laufe des Spiels. Diese benötigen je nachdem Data Disks, Magnetite oder Medals. Medals erhält man in Wettkämpfen, bei welchen man gegen andere Spieler antritt. Magnetite gibt es als Belohnung, wenn man den Boss Xi einmal am Tag tötet. Habt ihr dies noch nicht getan, sieht man am oberen linken Bildschirm ein Mumien-Symbol. Sobald ihr dieses anklickt, beginnt der Kampf gegen Xi, der so manches mal auch ziemlich knifflig sein kann. Zu guter Letzt gibt es noch Data Disk. Es wird früher oder später vorkommen, dass ihr einen Boss nicht töten könnt, egal was ihr tut. Hier kommt die Technologie Teleportation ins Spiel, welche in Sektor 60 freigeschaltet wird. Sobald diese genutzt wird, fangt ihr praktisch in Sektor eins mit einem Helden auf 0 an. Jedoch erhält man, je nachdem wann man die Teleportfunktion genutzt hat, Data Disks. Diese werden dann für Technologien zum Leveln gebraucht. Alle eure freigeschalteten Technologien behaltet ihr nach einem Teleport auch weiterhin und ihr erhaltet somit immer einen DMG Boost, mit welchem die Gegner schneller getötet werden können.

Screenshot_2015-12-15-14-23-44

Der letzte Button, Bank, enthält unter anderem die 30 Day Subscription. Diese kostet nach aktuellem Stand 10,28€. Schließt ihr diese Subscription ab, erhaltet ihr einmalig 1100 Gems und jeden Tag noch 50 Gems zusätzlich. Das macht mit den 1100 Gems also genau 2600 Gems. Außerdem könnt ihr das Talent Burglar für 4,06€ erwerben. Dieses bewirkt folgendes: Bei Kämpfen können neben der Biofuel Masse Tresore fallen gelassen werden, worin entweder zusätzliches Biofuel, Magnetite oder Medals enthalten sein können. Wenn ihr diese öffnen wollt, müsst ihr euch jedoch ein Werbungsvideo komplett anschauen. Kauft ihr jedoch das Talent Burglar, öffnet man die Truhen fortan werbungslos. Mit dem Talent Grenadier, welches 10,28€ kostet, können sofort nach dem Kauf Stasis Granaten hergestellt werden, um Gegner zu betäuben. Außerdem erhöht sich der Schaden von Frag-Grenades um 50%. Solltet ihr einmal genügend Gems besitzen, aber zu wenig Biofuel haben, ist es euch möglich, für 100 Gems genau 284,73 Trillionen Biofuel zu ersteigern. Natürlich es euch möglich, auch einfach nur Gems zu kaufen. Diese gibt es in folgenden Paketen:

  • 300 Gems = 5,09€
  • 500 Gems = 5,09€ (einmalig)
  • 645 Gems (6% kostenlos) = 10,28€
  • 1100 Gems = 10,28€ (einmalig)
  • 1340 Gems (9% kostenlos) = 20,68€
  • 2200 Gems = 20,68€ (einmalig)
  • 3450 Gems (11% kostenlos) = 51,85€
  • 5600 Gems = 51,85€ (einmalig)
  • 7300 Gems (16% kostenlos) = 103,80€
  • 12000 Gems = 103,80€ (einmalig)

Es ist jedoch auch möglich, komplett ohne Ingame-Käufe zu spielen, auch wenn es dadurch länger dauert. Wir haben es selbst schon sehr weit geschafft, ohne auch nur einmal Geld ausgeben zu müssen. Das ist ein großer Pluspunkt für Evolution Heroes of Utopia.

Screenshot_2015-12-15-14-23-47

Solltet ihr einmal nicht aktiv klicken können, lasst euer Spiel dennoch im Hintergrund geöffnet. Eure Helden kämpfen so selbstständig weiter und sammeln Biofuel für euch. Dieses könnt ihr euch dann über den Knopf mit dem Biofuel Haufen auf der linken Display-Seite abholen. Dort sind auch neben dem Biofuel Knopf und dem Boss Xi-Button die Tournaments dargestellt oder Angebote aufgelistet, die ihr mit Echtgeld erwerben könnt, beispielsweise 460 Disks für 299 Gems. Am oberen rechten Bildschirmrand kann man auch die Biofuel Menge anklicken und dort sieht man genau, wieviel Währung man von welcher hat.

Nun bleiben nur noch 3 Buttons übrig, die am oberen rechten Bildschirmrand zu sehen sind:

  • Settings
  • Achievements
  • Friends

Über Settings könnt ihr die Music und die Soundeffekte ein- und ausschalten, die Minigeschichte zu Evolution: Heroes of Utopia noch einmal nachlesen, andere Spiele von My.com anschauen, den Support kontaktieren, sich mit der Community unterhalten, einen Guide anschauen, falls ihr bei etwas nicht weiter wisst und die Credits anschauen (in einem zukünftigen Update).

Screenshot_2016-01-03-16-07-53

Die Achievements sind hier schon nützlicher. Bei allen Erfolgen erhaltet ihr 5 Gems kostenlos und wenn ihr eine bestimmte Masse abgeschlossen habt, noch einmal zusätzlich Gems. Um euch euch auch hier ein Beispiel nennen zu können:

 

Wenn man eine bestimmte Anzahl an Gegnern getötet hat, bekommt man 5 Gems und einen Stern. Pro Erfolg gilt es 5 Sterne zu erhalten. Somit gilt, ihr könnt pro Erfolg 25 Gems erhalten. Einige Erfolge können jedoch nur einmalig abgeschlossen werden und geben eine höhere Anzahl an Gems. Für folgende Sammelerfolge gibt es noch zustäzlich die Echtgeldwährung:

  • 30 Erfolge = 100 Gems
  • 60 Erfolge = 200 Gems
  • 90 Erfolge = 300 Gems
  • 120 Erfolge= 500 Gems

Am unteren rechten Bildschirmrand seht ihr genau, wieviel Erfolge ihr schon freigeschaltet habt und welche Google Play Erfolge oder iOS Erfolge ihr bereits erreicht habt.

Screenshot_2016-01-03-16-07-28

Zu guter Letzt folgt nun noch der Friends-Knopf. Dort gibt es mehrere Funktionen. Zunächst einmal kann man 25 Gems kostenlos erhalten, wenn man darüber die Facebook-Seite von Evolution: Heroes of Utopia liked. Mit 150 Gems kann ein Command Center Upgrade erworben werden, um Medals zu erhalten, wenn geworbene Freunde einen Kampf gewinnen. Damit kommen wir zum letzten Punkt. Über den Knopf Invite Friends können Freunde eingeladen werden. Sobald diese die Einladung annehmen, bekommt man selbst einen Bonus auf den verursachten Schaden. Man sieht dort auch genau, wieviel Freunde man schon geworben hat, falls diese angenommen haben.

 

Screenshot_2016-01-03-16-07-34


Grafik


Grafisch ist es zwar schlicht gehalten, aber für ein Clicker Spiel ist Evolution: Heroes of Utopia dennoch schön designt. Die Animationen der Helden und Gegner wirken flüssig, auch die Granatenexplosion hat ein spezielles Aussehen erhalten. Je weiter weg deine Helden stehen, was bei einer bestimmten Anzahl an Helden automatisch passiert, desto kleiner sehen sie auch aus. Das Biofuel, welches jeder Gegner fallen lässt, schwebt über dem Boden und ergänzt sich ohne Grafikfehler oder Ruckler der Anzahl, die am oberen rechten Bildschirmrand stehen. Auch auf einem kleineren Handy ist die Darstellung super und Grafikfehler oder sonstiges gibt es nicht.

Screenshot_2015-12-17-09-05-43


Sound


Zum Sound kann man nicht viel sagen. Im Hintergrund läuft weitgehendst die gleiche Melodie, die auf Dauer jedoch stören kann. Dafür gibt es ja aber die Einstellungsmöglichkeit, dass man diese Musik deaktivieren kann. Schade ist lediglich, dass es weitgehendst keinerlei Soundeffekte im Spiel gibt trotz der Einstellung, dass man diese ein oder ausschalten kann. Nunja, vllt kommt diese ja noch.

Screenshot_2015-12-15-14-27-09


Extras


Das einzige Extra, welches man hier auflisten könnte, wären die vielen Erfolge, die man mit Evolution: Heroes of Utopia freischalten kann. Für Google Play wären dies alleine schon 99 Erfolge, die es freizuschalten gilt. Einige davon erhält man nach kurzer Zeit automatisch, andere widerrum, wie dieser „Töte 50 Mini Bosse ohne einen Klick!“ werden eine ganze Weile dauern! Aber das ist ja nicht schlimm, da das Spiel auf jeden Fall Langzeitmotivation besitzt und nicht viel Zeit in Anspruch nimmt wie viele andere Mobile-Games!

Unsere Gesamtbewertung
Allgemein/Story
84 %
Gameplay
90 %
Grafik
88 %
Sound
79 %
Extras
85 %
Vorheriger ArtikelPreview: Black Desert Online – Erste Closed Beta-Phase
Nächster ArtikelFelspire-Update bringt dritte freischaltbare Klasse und mehr
Bevor ich das neue Online-Gamingmagazin Alpha-Omegagaming mit aufgebaut habe / am Aufbauen bin, war ich ca. 2 Jahre bei Game2gether als Redakteur dabei. Toni und ich haben uns nach reichlicher Überlegung dazu entschlossen, ein eigenes Magazin auf die Beine zu stellen. Meine Interessen liegen hauptsächlich im MMO und RPG Bereich.