Mobius Final Fantasy: Neue Inhalte aus Final Fantasy VII Remake

Im Dezember

(Quelle: Square Enix)

Square Enix freut sich bekanntzugeben, dass sich Spieler von MOBIUS FINAL FANTASY auf neue Inhalte aus FINAL FANTASY VII REMAKE freuen dürfen. Zusätzlich zu exklusiven Story-Passagen wird Fan-Liebling Cloud zum neuesten, ultimativen Helden – einer mächtigen Job-Karte mit sehr starken Charakterwerten.

Das kommende Dezember-Update enthält eine Reihe an Neuerungen und Geschenken für die Spieler:

  • FINAL FANTASY VII REMAKE Event Stage – “Eclipse Contact”: Ab dem 2. Dezember ziehen Cloud und der Krieger des Lichts gemeinsam durch diese Region. Alle Spieler, die sich zum Mako-Reaktor kämpfen, erhalten neue Items wie etwa Aeriths legendäre Waffen.
  • Neuer ultimativer Held “Cloud Strife”: Cloud gesellt sich als zweiter ultimativer Held zu Lightning. Spieler, die mit dieser Karte ausgerüstet sind, erhalten nicht nur Charakter-Boosts, sondern auch ultimative Fähigkeiten und das einzigartige Aussehen von Cloud.
  • Summon Festival: Die Karten zu FINAL FANTASY VII REMAKE werden erneut veröffentlicht. Zusätzlich erhalten Spieler garantierte, legendäre Jobs, wenn sie Summons beschwören. Der legendäre Job wechselt dabei alle vier Tage.
  • Neuer Bereich für Einsteiger: Neulinge können einen erweiterten Tutorial-Bereich betreten und die Grundlagen des Spiels erlernen.
  • Weihnachts-Kampagne: Vom 17. bis zum 25. Dezember erhalten alle Spieler besondere Boni.
  • Belohnungen für neue und zurückkehrende Spieler: Je nachdem, wie viele Spieler sich insgesamt zwischen dem 2. und dem 20. Dezember einloggen, erhalten alle Teilnehmer bestimmte Preise.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

MOBIUS FINAL FANTASY ist im Apple App Store, im Google Play Store und auf STEAM erhältlich.

Weitere Informationen findet Ihr auf der offiziellen Webseite.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein