Am Donnerstag mussten wir während der gamescom sogar einmal in das Getummel der öffentlichen Halle wagen, um uns bei Netease ein neues Spiel anschauen zu können. Hierbei handelt es sich um ein VR-RPG namens Nostos.

Nostos führt die Spieler in eine Fantasywelt mit einem postapokalyptischen Hintergrund, in welcher früher große Städte existierten und ein großes Wissen über Technologie verfügten. Dies ist nun seit langem nicht mehr gegeben und die Natur erobert sich langsam alles zurück, was die Menschen bzw. die Lebewesen dort für sich eingenommen hatten. Langsam aber sicher wird die Chance zu überleben allerdings immer geringer, denn „Coralsea“ breitet sich immer weiter aus und droht, alles andere zu bedecken.

Hier kommt man als Spieler an die Reihe. Die Aufgabe in Nostos besteht darin, die Welt zu erkunden, sich mit Waffen das Überleben zu sichern und die Gegend wieder aufzubauen. Hierfür muss man in erster Linie mit anderen Spielern zusammenarbeiten, um in die Wüsten, Steppen oder Wälder eindringen zu können, um dort die Ressourcen zu sammeln. Auch kann man sich zu einem Clan zusammenschließen, um bessere Chancen zu haben. Aber Achtung: Wenn es so ist wie bei der Präsentation auf der gamescom, gibt es auch Open World PvP. Des Weiteren soll es in der offiziellen Version einen Tag und Nacht-Rhythmus geben und auch Wettereffekte werden ihren  Weg ins Spiel finden.

Das Spiel basiert auf einer Cloud-Plattform und die Kämpfe sollen sich so realistisch wie möglich anfühlen. Dabei hilft auch das neue 3D System gemixt mit dem VR Erlebnis. So werden alle Bewegungen und Aktionen des Spielers in Echtzeit erfasst und vom System aufgenommen. Nostos soll im Jahr 2019 für Oculus Rift, HTC Vive und die Windows VR Brille erscheinen!