Endspurt für EVERSPACE 2 Kickstarter! Neue Details zu NPCs, Aliens und Open-World-Gameplay

Quelle: ROCKFISH Games

Zum Endspurt des Kickstarter für EVERSPACE 2, der ambitioniertesten Videospiel-Crowdfunding-Kampagne des Jahres, veröffentlicht ROCKFISH Games zwei weitere umfangreiche Vlogs zu den Themen NPCs, außerirdische Lebensformen, der offenen Spielwelt mit einer Mischung aus persistenten und prozedural generierten Orten sowie den brandneuen Planetenoberflächen.

Die Kickstarter-Kampagne zu EVERSPACE 2, dem neuen Open-World-Space-Shooter des unabhängigen Entwicklers ROCKFISH Games, geht mit 75% Funding des anvisierten Finanzierungsziels von 450.000 EUR in den Endspurt, der am 4.11. um 23:59 Uhr endet.

In den letzten beiden Vlogs zur Kickstarter-Kampagne gibt das Hamburger Studio Einblicke in die offene Spielwelt und ihre teils äußerst bizarren Bewohner. In der Vollversion wird es mindestens acht Sternsysteme geben, die in Zonen mit unterschiedlichen Gefahrenniveaus unterteilt sind. Diese beherbergen wiederum zahlreiche von Hand designte Orte, welche es zu erforschen gilt und zwischen denen Weltraumpiloten frei reisen können. Zusätzlich warten weitere Überraschungen in Form von prozedural generierten Orten und Ereignissen im Stil des Vorgängers auf die Spieler und bieten damit eine noch größere Vielfalt und Abwechslung. Die Kombination aus festen, von Hand designten sowie prozeduralen Leveln mit ausgeklügelten Designregeln sorgt somit für das bestmögliche Spielerlebnis und ermöglicht gleichzeitig eine lebendige Spielwelt mit unzähligen Handelsstationen, Schiffswerften und geheimen Orten in einer visuellen Qualität, die bei rein prozedural generierten Spielwelten so nicht möglich ist.

Auch dem Wunsch der Community nach mehr exotischen Kreaturen und Pflanzen in EVERSPACE 2 trägt ROCKFISH Games mit einer Vielzahl an neuen außerirdischen Lebensformen Rechnung. Aufgrund der positiven Resonanz der Fans wurden daher weitere Kreativbelohnungen zur Unterstützung beim Design und der Namensgebung exotischer Flora und Fauna der Kickstarter-Kampagne hinzugefügt. Einer der größten Fanwünsche, hinab zu Planetenoberflächen fliegen zu können, geht in EVERSPACE 2 nun ebenfalls in Erfüllung. Dabei werden planetare Level in Hinblick auf maximale visuelle Qualität und Kontrolle über das Gameplay ebenfalls von Hand designt. Zusätzlich stellen Gravitation und Luftwiderstand sowie neue Gegnertypen die Geschicklichkeit der Piloten erneut auf die Probe und sorgen für noch mehr Abwechslung, bevor die Spieler auf Bodenstationen neue Missionen annehmen, ihr Schiff ausrüsten oder Handel betreiben können.

Außerdem wurde auch die visuelle Qualität und der Detailgrad etablierter NPCs des Vorgängers mittels eines grundliegend neuem Texturierungsverfahren sowie der Hilfe von führenden externen Studios wie Volta, Streamline Studios und Liquid Development wesentlich verbessert.

EVERSPACE 2 wird zudem auch im Weltall vollkommen neue Gameplay-Mechaniken enthalten: Riesige gegnerische Schiffe können beispielsweise von innen und mit Hilfe von interaktiven Level-Elementen bekämpft werden, um besondere Schwachstellen in bestimmten Kampfsituationen auszunutzen und Schaden an anderweitig unerreichbaren Stellen anzurichten. Außerdem wurde auch die Kampf-KI von Grund auf neu entwickelt, sodass Gegner nun mit deutlich unterschiedlichen und variantenreichen Angriffs-, Ausweich- und Fluchtverhalten überraschen.

„Das Feedback von Weltraumenthusiasten, der Games-Presse und Influencern zu unserer Vision und der Demo von EVERSPACE 2 ist überwältigend positiv. Dennoch ist nach Auswertung von über 20.000 Kommentaren auf Spieleseiten und unseren Social Media Kanälen eine mögliche Exklusivität im Epic Games Store, die von unserer Seite jedoch nie ernsthaft in Betracht gezogen wurde, derzeit die Hauptsorge in der PC-Spielergemeinde“, so Michael Schade, CEO und Mitgründer von Rockfish Games. „Daher möchten wir noch einmal in aller Deutlichkeit klarstellen: EVERSPACE 2 wird wie versprochen zuerst auf Steam erscheinen. Wir haben bereits mit dem Vorgänger viele positive Erfahrungen mit Steam Early Access gemacht. Hier sind unsere treuesten Fans beheimatet, die wir natürlich auf gar keinen Fall enttäuschen werden. Das gilt ebenso für Valve, die mit Abstand unser wichtigster Distributionspartner sind. Der Kickstarter läuft zwar nicht so gut wie erhofft, aber wir glauben fest daran, dass wir unseren Traum eines Open-World-Space-Shooter-RPG gemeinsam mit unser Community werden wahrmachen können und die Kampagne erfolgreich zum Abschluss bringen – denn wir haben noch jede Menge geilen Scheiß auf Lager, den unsere Fans lieben werden!“