Computermäuse sind ein zumindest zum Teil genauso wichtig, wie diverse andere Hardware-Komponenten. Vor allem für die „Gamer“ trifft dies auf jeden Fall zu, denn eine gute Gaming Maus ist das A und O, um viele Stunden entspanntes oder extremeres „Zocken“ angehen zu können. Hier gibt es natürlich Mäuse von verschiedenen Herstellern wie Razer, Roccat, Logitech oder, wie in diesem Falle, auch Speedlink. Ferner gibt es die Mäuse in verschiedenen Preissektoren. Wir haben uns die verhältnismäßig günstige Maus „Speedlink SICANOS“ genauer angeschaut und ob sich der Kauf eben jener Maus lohnt, könnt ihr in diesem Review nachlesen.

Verpackung und Lieferumfang

Die Maus befindet sich in einer relativ ansprechenden Retail-Verpackung. Auf dieser findet man neben dem Bild der Maus selbst natürlich auch noch diverse technische Informationen wie die RGB Beleuchtung, die DPI-Anzahl und der Hinweise auf die frei programmierbaren Makrotasten oder auch die Anpassungsmöglichkeiten per Software.

Um die SICANOS zu schützen, befindet sich diese zu Beginn noch in einer Art „Schale“. Zusätzlich befinden sich natürlich noch ein Quick Start Guide in der Verpackung. Anderen Lieferumfang besitzt die SICANOS nicht, da man sich die Software problemlos über die offizielle Webseite herunterladen kann.

Mit folgenden technischen Details kann die Speedlink SICANOS punkten:

  • USB-Gaming-Maus mit RGB-Beleuchtung
  • 7 ergonomisch angeordnete, programmierbare Tasten inkl. dpi-Schalter
  • Wechselbare Seitenteile (links und rechts) zur komfortablen Anpassung an die Hand, mit und ohne Fingerablage
  • Lichteffekte in 16,7 Millionen Farben
  • Farben, Makros und Tasten per Software konfigurierbar
  • High-End-Gaming-Sensor Pixart 3325 mit 5.000dpi (bis zu 10.000dpi interpoliert)
  • 1.000Hz Polling Rate
  • Gummibeschichtung für perfekten Grip
  • Glatte und reibungsarme Gleitpads an der Unterseite
  • Ummanteltes Kabel
  • Verbindung: USB-A
  • Abmessungen: 123 × 75 × 39mm (L × B × H) bzw. 123 × 69 × 39mm (L × B × H)
  • Kabellänge: 1,8m
  • Gewicht: 100g

Aussehen und Material

Die SICANOS besitzt eine komplette gummierte Oberfläche und besteht ansonsten aus eher hochwertigerem Plastik. Ferner sind am dem Rändern, am Mausrad und unter dem Logo RGB-Beleuchtungen angebracht, welche der Maus ein edleres Aussehen verleihen sollen. Ferner liegen der Maus noch austauschbare Seitenteile bei, welche mit Magneten fixiert werden. Diese werden von Verankerungen gut festgehalten, aber lassen sich trotzdem relativ einfach lösen und tauschen. Der Unterschied zwischen den austauschbaren Tasten liegt in erster Linie darin, dass die anderen Teile Ausbuchtungen für Daumen und Ringfinger besitzen.

Nebenbei besitzt die SICANOS-Maus auch noch sieben Tasten, welche frei programmierbar sind und eine Abtastrate von 10.000 dpi. Die Gleitpads, welche verhältnismäßig glatt und reibungsarm sind, sorgen für problemloses und entspanntes spielen und die RGB Beleuchtung kann frei eingestellt werden. Da es sich bei der SICANOS um eine eine kabelgebundene Maus handelt, haben wir uns natürlich auch das Kabel genauer angeschaut. Dieses hat eine ungefähre Länge von 180cm, wurde zusätzlich noch mit einem Gewebe ummantelt und es wurde ein Kern zur Signalentstörung eingebaut.

Einstellungsmöglichkeiten am PC

Wie es bei vielen Tastaturen, Headsets und Mäusen üblich ist, kann man auch für die SICANOS eine Software herunterladen, welche problemlos über die Speedlink-Webseite gefunden werden kann. Dort kann man sich drei verschiedene Nutzerprofile anlegen und beliebig zwischen diesen wechseln. Des weiteren kann man hier auch die Tastenbelegungen anpassen, zwischen mehreren DPI-Einstellungen auswählen und sowohl die Farbe als auch das Pulsieren der RGB Beleuchtung abändern. Zusätzlich ist es auch möglich, die Doppelklick-Geschwindigkeit einzustellen und die Scrollgeschwindigkeit abzuändern. Ferner existiert natürlich auch ein Makro-Editor für die frei progammierbaren Tasten vorhanden und die Einstellung der Polling-Rate ist auch möglich.

Sonstige Informationen und Eindrücke

Wir haben die SICANOS Maus in erster Linie beim „zocken“ genutzt. Die Maus hat eine sehr angenehme Form und stört so auch nach Stunden intensivem Spielen nicht im geringsten oder verursacht Krämpfe in den Händen. Das Mausrad hat eine angenehme Drehgeschwindigkeit und die Tasten können leicht erreicht werden. Wer allerdings große Hände hat, wird anfangs bei den Maustasten ein wenig Eingewöhnungszeit benötigen. Die Reaktionen der Maus selbst sind unserer Meinung nach sehr gut. Der Laser hat mit keiner Oberfläche wirkliche Probleme, wobei wir dennoch empfehlen, ein Mauspad zu nutzen. Beim Klicken wird der Befehl am PC sofort in die Tat umgesetzt und das auch ohne Verzögerungen. Lediglich auf härteren Oberflächen ist die Maus etwas wackelig und die rechte Maustaste reagiert ab und an leicht verzögert, wobei dies nicht immer der Fall ist.