Croteam veröffentlicht zwei Serious Sam Spiele am selben Tag

Serious Sam VR: The First Encounter ballert sich aus der Early Access-Phase & Serious Sam VR: The Second Encounter landet mit viel Gefühl auf Steam

Die zärtlichen Chaoten von Croteam und die Profi-Hyper bei Devolver Digital haben heute Serious Sam VR: The First Encounter und Serious Sam VR: The Second Encounter via Steam für Oculus Rift und HTC Vive veröffentlicht. Und da man von normalen Veröffentlichungsplänen nicht so viel hält, erscheinen nun einfach beide Titel gleichzeitig – The First Encounter kommt dabei direkt aus der Early Access-Phase und erscheint gleichzeitig mit The Second Encounter. Dazu gibt’s in der Launch-Woche auf beide Spiele einen satten Rabatt von 25 Prozent.

Das Spielprinzip ist hoffentlich bekannt: Viel Feuerkraft trifft aus riesige Gegnerhorden – Hauptdarsteller Sam kann auch diesmal sein massives Waffenarsenal im Dauereinsatz belassen. Schwitzende Hände bei VR-Spielern sind dabei garantiert. Mit Trackpads und State-of-the-art-VR-Teleportations-Spaß kämpft man sich so seinen Weg durch und zu den fiesen und zahlreichen Widersachern, die Reise führt Spieler dabei durch das antike Ägypten, Südamerika, Europa im Mittelalter und natürlich Mesopotaniem.

Zu den Waffen gehören die klassische Kettensäge, eine dicke Kanone, die effiziente Minigun und natürlich Colt, Schrotflinte und das Scharfschützengewehr. Und dank der Unmengen an Gegner trifft man auch meistens irgendwen oder irgendwas – damit bei Sam’s Actionorgie auch bei ungenauem Zielen immer noch ein paar Gegner auf der Strecke bleiben.

In beiden VR-Spielen werden die Gegner von Mental angeführt, einem gottähnlichen Wesen mit Zugriff auf Alien-Technologie. Und das war, wie es die Geschichte der Videospiele oft gezeigt hat, noch nie eine sonderlich gute Kombination. Auf dem Weg zur Weltherrschaft sind nun schon fast alle Widersacher beseitigt. Bis auf Sam ‘Serious’ Stone, einem einsamen EDF-General, der jetzt zur letzten Hoffnung der kompletten Galaxie geworden ist.

Wer Freunde mit Faible für verschwenderischen Hardware-Einsatz hat, der kann in einem Team mit 15 Frreunden durch die Multi-Level-Kampagnen ballern oder sich im Multiplayer mit menschlichen Gegnern messen. Verschiedene Spielmodie wie Capture the Flag oder Instant Kill versprechen klassische Action-Unterhaltung – dazu gibt es noch den Beat Hunt-Modus, in dem sich alles um ein Speziel-Item dreht, durch das man sich eine besonders hohe Punktzahl sichern kann. Selbst Crossplattform-Duellen zwischen Oculus- und HTC Vive-Spielern steht nichts entgegen.