STEVE JOBS: Überwältigende Weltpremiere beim Telluride Film Festival

STEVE JOBS, der neue Film von Danny Boyle, nach einem Drehbuch von Aaron Sorkin, wurde auf dem 42. Telluride Film Festival in Colorado von der Presse wie auch dem Festivalpublikum gefeiert.

STEVE JOBS

Erste enthusiastische Stimmen konnte man bereits auf Twitter verfolgen:

„STEVE JOBS is a unique and totally absorbing character study. It’s also the Aaron Sorkin show, rat-tat-tat, wall-to-wall dialogue.”
“(.. ) Fassbender CRUSHES it.” Kristopher Tapley –
Variety

“Mid-screening of STEVE JOBS, after an intense Fassy-Daniels convo, some dude shouted with glee – SORKIN!!!!!” Scott Feinberg – The Hollywood Reporter

“STEVE JOBS: Danny Boyle’s BIRDMAN, intermittently hobbled by a very Sorkin-y Sorkin script, but moves well. Fassbender and Rogen are aces.” Eric Kohn – IndieWIRE

“STEVE JOBS – This is one for the ages. Sorkin’s script, through Boyle’s lens, makes for a breathtakingly phenomenal film. Perfection. Wow.” Alex Billington – FirstShowing.net

Hier erste ausgewählte Zitate aus den Reviews:

“An enthralling performance by Michael Fassbender fuels this brilliant, infuriating and richly unconventional take on the life of an American visionary.”
Justin Chang – Variety

“Aaron Sorkin gives him the words but Fassbender makes them sing.”
“But Fassbender is possessed here, and therefore a no-brainer best actor Oscar contender who just shot to the top of that list alongside gentlemen like Eddie Redmayne (“The Danish Girl”) and Johnny Depp (“Black Mass”) this year.”

Kristopher Tapley – Variety

“Racing in high gear from start to finish, Danny Boyle’s electric direction temperamentally complements Sorkin’s highly theatrical three-act study, which might one day be fascinating to experience in a staged setting.”
Todd McCarthy – Hollywood Reporter

“It’s a companion piece to Sorkin’s Oscar-winning The Social Network screenplay — but even more effective.”
Pete Hammond – Deadline Hollywood

“A kind of „Birdman“ for the tech sector (…).”
Eric Kohn – IndieWIRE

“Michael Fassbender is stunning in breathtaking, relentless biopic.”
Sasha Stone – The Wrap

“This is an incredible film. It is an action movie with dialogue. It is exhilarating, it is engrossing, it is a brilliant movie. STEVE JOBS opens in October, make sure you see it then. Interesting though, this review was done on an iPhone, so thank you very much Steve Jobs.”
Scott Mantz – Acces Hollywood

“Sorkin proves again that he can paint a fascinating portrait.”
“A microscope’s study of humanity and inhumanity.”
“A timeless story of a brilliant mind.”
Nick Allan – rogerebert.com

Am 3. Oktober wird STEVE JOBS im Rahmen des 53. New York Film Festivals gezeigt und in Europa am 18. Oktober als „Closing Night“-Gala beim 59. BFI London Film Festival erstmals zu sehen sein.

Über den Film:

Spannend. Überraschend. Inspirierend.

Aufbrausend und dabei doch immer sein Ziel vor Augen – ein Mensch mit Ecken und Kanten. STEVE JOBS nimmt den Zuschauer mit ins Epizentrum der digitalen Revolution und beschreibt den Kampf, eine als unmöglich abgetane Vision Wirklichkeit werden zu lassen: ein Computer für jedermann.

Innovation. Charakter. Führungsstil.

In ständigen kreativen Auseinandersetzungen, die den Zusammenhalt und das gemeinsame Ziel der drei Freunde immer wieder in Frage stellen, erschaffen Steve Jobs, Steve Wozniak und Ron Wayne Apple und damit die Computer, die die Welt für immer verändern werden.

Visionär. Durchsetzungsfähig. Brillant.

Von den ersten Anfängen, der Entwicklung des legendären, alles revolutionierenden Macintosh bis hin zum Neuanfang mit dem iMac im Jahr 1998 – STEVE JOBS erzählt die Geschichte von einem der größten Visionäre unserer Zeit.

In der Rolle des visionären Apple-Gründers brilliert Multitalent Michael Fassbender. Die Oscar-Gewinnerin Kate Winslet spielt Joanna Hoffman, die Marketing-Chefin des Macintosh-Computers. Steve Wozniak, Mitgründer von Apple, wird von Seth Rogen dargestellt und Jeff Daniels spielt den ehemaligen Apple-CEO John Sculley.

STEVE JOBS wurde von Oscar-Preisträger Danny Boyle nach einem Drehbuch von Oscar-Gewinner Aaron Sorkin inszeniert. Das Drehbuch basiert auf der von Walter Isaacson geschriebenen Bestseller-Biografie über den Apple-Gründer. Produziert wurde STEVE JOBS von Mark Gordon, Guymon Casady von Film 360, Scott Rudin und Oscar-Gewinner Christian Colson.

Weitere Informationen zum Film sind auf der offiziellen Webseite und auf der dazugehörigen Facebook-Seite zu finden!

Quelle: Universal