ASTERIX IM LAND DER GÖTTER: 10 Gründe, warum Asterix so liebenswert ist!

Asterix, sein Freund Obelix und das ganze Gallierdorf haben seit Jahrzehnten einen Platz im Herzen der Film- und Comicfans auf der ganzen Welt.

Aber möglicherweise gibt es ja noch Leute, die dem kleinen Kerl noch nicht so viel Liebe entgegenbringen können.

Genau für die haben wir zum Start von ASTERIX IM LAND DER GÖTTER (ab 21. August 2015 als 3D Blu-ray, Blu-ray, DVD und VoD) 10 Dinge, die Asterix so liebenswert machen, zusammengestellt.

1. Freunde fürs Leben!

Asterix und Obelix sind einfach die besten Freunde, die man sich vorstellen kann… sie können sich immer aufeinander verlassen und ergänzen sich super! Bis auf die Streitigkeiten zum Thema „Wildschwein“ sind die beiden für alle Freundschaften ein tolles Vorbild.

Asterix 1

2. Idefix!

Der kleine Begleiter auf vier Pfoten gehört zu den niedlichsten Hunden aus der Comic- und Film-Welt. Man sieht ihn und hat ihn gern, PUNKT!

Idefix 1

3. Asterix ist zeitlos

Als René Goscinny und Albert Uderzo 1961 den ersten Comic unter dem Titel „Astérix le Gaulois“ veröffentlichten, ahnte noch niemand, dass die kleinen Gallier in Kürze die ganze Welt erobern würden. Neuere Geschichten greifen regelmäßig aktuelle Themen auf, ohne dabei wichtige Eckpfeiler der Asterix-Welt zu vernachlässigen.

4. Loyalität – auch wenn´s manchmal schwerfällt…

Das Zusammenleben im Dorf ist nicht immer einfach und es gibt so einige Gallier, die man nicht in jeder Stimmungslage ertragen kann. Dazu gehört der Barde Troubadix, der mit seinem „Gesang“ und Harfenspiel regelmäßig alle auf die Palme bringt, aber trotzdem fester und wichtiger Bestandteil der Dorfgemeinschaft ist. Das ehrt die Gallier.

Asterix 2

5. Immer den richtigen Spruch auf den Lippen

„Beim Teutates!“, „Alea iacta est“, „Ich werde gehen, sehen und siegen…“, „Die spinnen die …“ – Unsere Gallier haben einfach für jede Situation den richtigen Spruch auf den Lippen. Das führt sogar soweit, dass sie von vielen Leuten ständig im alltäglichen Leben zitiert werden.

6. Jeder mag Underdogs

Ein kleines Dorf gegen das römische Imperium – auf dem Papier sieht das eigentlich nach einem klaren Sieg für die Römer aus! Trotzdem schaffen es die Gallier immer wieder, das Kräftemessen für sich zu entscheiden. Stark!

7. Zaubertrank für alle!

Wer wünscht sich nicht, das strenggeheime blubbernde Gebräu einmal zu kosten. Die Vorstellung durch Miraculix‘ Geheimrezept übermenschliche Kräfte zu bekommen, ist einfach toll.

Miraculix 1

8. Ein Dorf voller Chaoten

Wenn mal wieder der neuste Streit über „nicht ganz frischen Fisch“ ausbricht und das Dorf im Chaos zu versinken droht… behält meist nur Asterix einen kühlen Kopf. Trotzdem sind es gerade die zahlreichen Chaoten wie der Fischhändler Verleihnix oder der Schmied Automatix, die die Welt der Gallier so liebenswert machen.

Asterix 3

9. Gallier wissen, wie man Party macht!

Bescheidenheit in aller Ehren, aber wenn Asterix, Obelix und Co. einmal mehr gegen Cäsar ihre Unbesiegbarkeit unter Beweis gestellt haben, darf man sich auch einen Moment zurücklehnen und genießen: mit feistem Wildschweinbraten, ordentlich Cervisia – und ohne Musikeinlage von Troubadix.

10. Unbeugsam bleiben – komme was wolle

Ob Römertruppen, ein minder begabter Centurio oder Cäsar höchstpersönlich: Das gallische Dorf wird nie aufhören, dem römischen Reich Widerstand zu leisten! Und das ist auch gut so!

In ihrem neusten Film-Abenteuer ASTERIX IM LAND DER GÖTTER (ab 21. August als 3D Blu-ray, Blu-ray, DVD und VoD) müssen Asterix und seine Freunde erneut beweisen, warum es sich für ihr Dorf zu kämpfen lohnt!

Asterix 4

Und für diejenigen, die nicht genug von Asterix und seinen Freunden bekommen können, gibt es das lustige Geschehen auch als Hörspiel zum Mitfiebern auf CD!

Asterix Hörspiel

Über den Film

Wir schreiben das Jahr 50 vor Christus: Ganz Gallien ist von den Römern besetzt. Ganz Gallien? Nein! Ein von unbeugsamen Galliern bevölkertes Dorf wird nicht müde, Widerstand zu leisten. Julius Cäsar kocht vor Wut, aber er hat einen Plan: Römische Lebensart soll den Willen der unnachgiebigen Gallier brechen. Der Kaiser lässt neben dem Dorf eine Luxuswohnanlage für reiche, vergnügungsfreudige Römer bauen: Das Land der Götter. Können unsere gallischen Freunde dem römischen Wohlstand und der Verlockung widerstehen? Wird das wehrhafte Dorf etwa fortan nur noch Erholungsort für Römer? Asterix und Obelix beschließen, alles zu tun, um Cäsars durchtriebene Pläne zu durchkreuzen.

Quelle: Universum Film