Unity Technologies hat vorgestern bekannt gegeben, dass man Elizabeth Brown als Chief People Officer verpflichtet hat. Brown bringt 15 Jahre Führungserfahrung von Trulia, LinkedIn und Microsoft mit; sie wird bei Unity die weltweite Personalentwicklung verantworten.

„Unity ist stolz darauf, wirklich herausragende Talente anzuziehen. Wir freuen uns auf Elizabeth, die das Ruder in die Hand nehmen wird, um die besten Mitarbeiter für die nächste Phase des Wachstums der Firma zu finden“, sagt John Riccitiello, CEO von Unity Technologies. „Elizabeths Hintergrund und ihre Fähigkeiten passen ideal zu Unitys aggressiver Einstellungspolitik – wir sind begeistert, sie an Bord zu haben.“

„Es ist sehr aufregend, zu Unity zu kommen in diesen spannenden Zeiten“, sagt Elizabeth Brown. „Ich freue mich, meine Erfahrung bei anderen großen High-Tech-Unternehmen nutzen zu können, um Unitys Wachstum zu unterstützen – und gleichzeitig das zu bewahren, was die Essenz der Unity-Kultur ist: herausragende, aber bodenständige Mitarbeiter mit dem unbedingten Willen, den Kunden zu dienen.“

elizabeth_brown_unity_CPO

Zuletzt war Brown Vice President of Human Resources bei Trulia, davor verbrachte sie zwei Jahre bei LinkedIn als Leitung von Human Resources for Global Sales and Operations, wo sie in 24 Monaten 1.000 Leute einstellte. Brown war ebenfalls in leitender Funktion bei Microsoft, Intuit, und Silicon Graphics (SGI).

Brown ist Teil einer Einstellungsoffensive bei Unity, zuletzt kamen Mike Foley als CFO, Clive Downey als CMO und Sylvio Drouin als VP der Unity Labs dazu. Als Strategische Berater konnte man kürzlich Veteranen wie Rob Pardo und Mike Capps gewinnen.

Quelle: Unity