BROADCHURCH ab 21.05.15 als DVD, BD & VoD

Wer David Tennant kennt, der liebt ihn. Doch obwohl der 44-jährige Schotte in Großbritannien schon längst zu den gefragtesten Schauspielern zählt, gehört er in Deutschland leider immer noch zu den eher unbekannteren Darstellern. Dabei finden sich in der Filmografie des Theater-, Film- und Fernseh-Mimen viele Beispiele für sein darstellerisches Können und seine Wandlungsfähigkeit. Ein paar davon haben wir hier zusammengestellt:

Harry Potter und der Feuerkelch

Obwohl nur den hartgesottenen Potter-Fans der Name Barty Crouch Jr. ein Begriff sein dürfte, darf David Tennants Rolle in diesem Blockbuster nicht unerwähnt bleiben. Als Anhänger Lord Voltemorts schleicht sich der Todesser in Gestalt eines anderen als Lehrer in Hogwarts ein und sorgt dafür, dass Harry mit dem Feuerkelch zu dem, der nicht genannt werden darf, transportiert wird. Wenngleich man Barty Crouch Jr. nur in wenigen Szenen in seiner tatsächlichen Gestalt (= Tennant) erlebt, dürfte sein mörderisch-irres Grinsen und das verräterische Zungenlecken den Zuschauern wohl besser im Gedächtnis geblieben sein als der Name der Figur selbst.

Doctor Who

Serienfans werden sich womöglich ereifern, dass es einer Vorstellung von David Tennant eigentlich gar nicht mehr bedarf, denn unter den Anhängern der britischen Kultserie ist seine Verkörperung des Doktors mit einem wahren Fanwahn belegt: Von Tassen mit Konterfeis oder Shirts mit seinem Markenspruch („Allons-y“) bis hin zu papierenen Alter Egos und dem kompletten ikonischen Doktor-Outfit mit Sneakers und Mantel – es gibt nichts, was für den Tennant-vernarrten Whovian nicht im Angebot wäre. Und der Kult ist berechtigt: Tennant gelingt es bei seiner Darstellung perfekt, die komödiantischen und ernsthaften Seiten des berühmten Timelords glaubhaft zu verbinden.

Fright Night

Was tut man, wenn man feststellt, dass der eigene Nachbar ein Vampir ist? Na klar, man sucht sich einen Vampirjäger! Und so wendet sich der jugendliche Jerry an den Bühnenmagier und Vampirexperten Peter Vincent (David Tennant), um den unliebsamen Blutsauger loszuwerden. Im Remake der 80er-Horrorkomödie kann Tennant düster-humoristisch mal wieder so richtig aufdrehen: Auf der Bühne als langhaariger, aufgedrehter Zauberer im Gothic-Look und Backstage als Vampirjäger-Dandy.

Ein Schotte macht noch keinen Sommer

Aber Tennant kann auch richtige Feel-Good-Family-Comedy. In ausgewiesen schottischer Manier konnte man ihn erst im vergangenen Jahr als Familienvater Doug auf der Kinoleinwand erleben. Der versucht – gemeinsam mit Noch-Ehefrau Abi, zur Geburtstagsfeier des Großvaters den heilen Familiensegen vorzugaukeln – doch die Kinder machen ihnen einen Strich durch die Rechnung. Zwischen Witz, Chaos und ernsteren Tönen bewegt sich Tennant auch hier stilecht als der leicht überforderte Vater, der herrlich dumm aus der Wäsche schauen kann, wenn es mal wieder nicht so läuft, wie eigentlich geplant.

Broadchurch – Ab 21. Mai 2015 als DVD und Blu-ray sowie als Video on Demand

In der in Großbritannien hochgelobten und mehrfach BAFTA-prämierten Serie, begibt sich David Tennant als Ermittler Alec Hardy auf die Suche nach dem Mörder des elfjährigen Danny Latimer. Der Chef Inspector hat dabei eine besonders schwere Bürde zu tragen, denn er hat bereits früher einmal erfolglos in einem Kindesmord ermittelt – und kämpft nun umso erbitterter um Auflösung, selbst auf Kosten der eigenen Gesundheit. Die Rolle dieses sich selbst strafenden, unerbittlich fokussierten Mordermittlers dürfte auch den Letzten von Tennants ausgezeichnetem Charakterspiel überzeugen.

Broadchurch

Quelle: Studiocanal